Wie gut ist der günstigste?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Floker, 13.12.2004.

  1. Floker

    Floker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    Hi

    Seit knapp einem Jahr will ich mir einen Mac kaufen. iMac, eMac, egal, der apfel muss drauf sein. :)

    Ich hab eigentlich nen ziemlich guten pc, den würde ich dann natürlich verkaufen

    wie gut kann man mit dem einsteigermodell eMac (1,25GHz PowerPC G4 /256MB SDRAM /40GB/DVD/CD-RW-Laufwerk/ATI Radeon 9200/32MB DDR-Videospeicher /Internes 56K Modem/AirPort Extreme fähig - für 849€) arbeiten?
    kann ich einfach ne große ide festplatte kaufen und diese einbauen?
    ich will folgende sachen mit dem teil machen:
    arbeiten für schule u.ä.
    Musik (garageband soll ja ganz toll sein, läuft es gut?)
    und ab und zu quakeIII spielen
    natürlich videos schauen, musik hören und sowas eben.

    wie praktikabel ist das ding dafür?
     
  2. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Sollte alles laufen, von der Leistung wird der eMac allerdings deinem "guten" PC hinterherhinken. Quake würde ich vergessen und bei Garageband kommt es darauf an, wie inensiv du es nutzt! (Spurenanzahl etc.)

    Mit einem der neuen iMacs wärst du eher auf der sicheren Seite, was die Leistung betrifft und hättest gleich nen tollen TFT Screen anstatt der Röhre.

    Gruß,
    Holger
     
  3. Floker

    Floker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    quake vergessen?
    bei dem paket ist auch thps4 bei und das ist eindeutig anspruchsvoller als q3. das verstehe ich nicht so ganz

    und zu gerage band:
    zu aufwendig wirds nicht werden, aber 1-2 software synths und ein drumcomputer, evtl noch sampler (ich weiß ja nicht wie das programm funktioniert) sollten drins sein. wie siehts da aus?

    für nen imac hab' ich als schüler kein geld, der emac ist hart an der grenze, wenn überhaupt machbar :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2004
  4. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Der 1,25GHz G4 ist keine Rakete und die Grafiikkarte ist.... na, ja, von gestern. Gerade für solche Spiele würde ich die Finger von lassen. Der Mac ist dafür einfach ned gebaut (zumindest ned in der Preisliga ;))

    Mein Powerbook mit 1,5GHz und 1GB Ram schafft locker so einige Spuren in Garageband, sollte auch mit dem eMac kein problem sein. Allerdings: 256RAM -> ZU WENIG. Siehe diverse andere Freds hier im Forum. 1GB wären da schon agesagt.
     
  5. Floker

    Floker Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.12.2004
    mal abwarten was die auf meine email antwotzen, wegen schüler ermäßigung :)
    dann kann man mal über mehr arbeitsspeicher reden.

    ist es so schwer den selbst nachträglich einzubauen?
     
  6. onkelhelmut

    onkelhelmut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.05.2003
    Tachchen

    Nein den Arbeitsspeicher nachzurüsten ist ganz einfach und kostet beim emac auch nicht die Welt. Am billigsten bekommst Du Ihn, wie hier schon x-fach im Forum erwähnt bei defekter Link entfernt. Aber er ist quasi unverzichtbar. Mit 256 MB läuft er ansonsten zu zäh bei anspruchsvolleren Anwendungen wie GarageBand.

    Aber ich würde mir überlegen, Knete hin - Knete her, ob Du nicht doch den emac mit Superdrive nimmst. Der hat gleich eine 80 GB Festplatte, da hast Du auf jeden Fall Reserve für Musik/DVD und er hat halt den DVD-Brenner mitdrin.

    Da Du Schüler bist kannst du Ihn z.B. im Apple-Education Store kaufen. Da gibt es Ermäßigung für Schüler. Der Preis für den emac ohne Superdrive ist momentan 798 Euro und für den mit Superdrive 1033 Euro. Nimm auf keinen Fall von da den Arbeitsspeicher, der ist da definitiv zu teuer.

    Ansonsten: Trau Dich. Wenn Du keinen reinen Spielecomputer möchtest ist der Mac auf jeden Fall die richtige Wahl und mittlerweile gibt es sehr viel an Freeware und Shareware für OS X, z.B. bei Versiontracker oder Macupdate.

    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott

    Onkelhelmut
     
  7. woodencross

    woodencross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Also ich hab den Vorgänger-eMac mit 1 GHz - das Erste was ich gemacht habe, war den RAM erweitern auf 512. So geht's schon recht gut. Wie das mit Q3 is weiß ich nicht, aber ich spiel Warcraft 3 und Call of duty, und hab bei keinem der Spiele Probleme...
     
  8. 3nitroN

    3nitroN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.06.2004
    also Quake3 läuft einwandfrei und selbst UT2k4 kann ich seit der aufrüstung auf 768MB ram zufriedenstellend spielen. mit garageband hab ich bisher nur ein bisschen rumexperimentiert, da dafür im originalzustand der ram auf alle fälle zu wenig war - nun gehts aber ebenfalls recht gut. meiner meinung nach ein super mac :)

    da ich nun selber aber doch gern ein ibook hätte, steht mein fast neues gerät zum verkauft. wenn du auf's sparen aus bist, dann schau dir doch mal meine anzeige hier auf macuser.de an: http://www.macuser.de/anzeigen/showproduct.php?product=1026&sort=2&cat=2&page=1
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  9. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Ich kann dir den iMac G5 wärmstens ans Herz legen! Super Display und schön schnell ;)
     
  10. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    PC's gebraucht verkaufen ist die beste Methode um Geld zu verbrennen! Laß das Ding als Zweitrechner stehen oder "leih" ihm nem Verwandten! Hast Du mehr davon.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen