Wie groß muss ein 16:x Display sein um genauso viel anzuzeigen wie ein 4:3?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von QWallyTy, 04.11.2006.

  1. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Moin,

    habe hier grad eine kleine Diskusion.

    Ein 16:9/10 20" Display (als Beispiel) stellt ein 4:3 Bild ja kleiner dar als ein 20" 4:3 Display da ja beides mal diagonal gemessen wird und das eine fast quadratisch das andere aber rechteckig ist.

    Gibt es eine Formel oder einen Richtwert wieviel größer ein 16:x Display sein muss damit ein 4:3 Bild mit genau der gleichen Größe wie auf einem 4:3 Display mit gleicher Diagonale dargestellt wird?
     
  2. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.04.2006
    die höhe muss gleich sein?!
     
  3. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    Meinst Du jetzt von der realen Fläche oder von den Pixeln?

    z.B. mein 17'' iMac hat 1440x900 und mein 17'' TFT 1280x1024. Also bietet der iMac in der Höhe ca. 10% weniger Platz und somit wird auch das Bild 10% kleiner dargestellt. Was die Fläche angeht, so kann man das sicherlich nicht pauschal sagen, da es dann darauf ankommt, wie gross die Pixel sind.

    Um ein 1280x1024 Bild sinnvoll auf einem 16:10 darzustellen bräuchte man eine Auflösung von 1680x1050.
     
  4. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    @dbdrwdn genau

    Von den meisten Displays werden allerdings nur Diagonalen angegeben - kann man das irgendwie umrechnen?

    @iBook_G4
    mir gehts erstmal nur um die reine Größe des Displays und nicht um die Auflösung
     
  5. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.04.2006
    ...die höhe muss gleich sein?!
     
  6. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.04.2006
    dreieck ist das stichwort.

    a^2+b^2=c^2

    bau noch 16:10 in die formel ein und du bist am ziel
     
  7. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    Nochmal ein wenig zum Hintergrund:

    es geht um ein 4:3 Display das für TV genutzt wird. Jetzt möchte mein Freund sich für diese Aufgabe ein 16:9/10 Display kaufen.

    Da er TV Sendungen in 4:3 nicht zoomen oder strecken will möchte er 4:3 Sendungen auf dem 16:x in 4:3 darstellen.

    Er will aber nicht dass die 4:3 Sendungen "kleiner" werden als sie bisher auf seinem 4:3 Display sind.
     
  8. QWallyTy

    QWallyTy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.985
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    15.02.2005
    ah das könnte klappen
     
  9. worf

    worf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Und bist du jetzt in der Lage die oben genannte Formel umzustellen und zu nutzen ?

    Rechtwinkliges Dreieck und der gute alte Pythagoras sind deine Freunde.
    Das ist doch nu wirklich nicht schwer.
     
  10. dbdrwdn

    dbdrwdn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    21.04.2006
    tipps:
    a =1,6 x b und a = 4/3 b
    c ist gegeben im falle von 4:3 und du berechnest die höhe. hast du sie, kannst du die diagonale für den breitbilder berechnen.

    edit: und ich habe mich noch bis zum abi beschwert, dass man das ja alles nie wieder braucht :) (mathe+physik abi, da kommt einem der gedanke oft)
     
Die Seite wird geladen...