Wie füttern wir ein Fake-Telefon mit Soundfiles?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von kodjo, 15.03.2006.

  1. kodjo

    kodjo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.10.2004
    Der ganze Hokuspokus erlaubt freundlichen Leuten an Macs ihre Sprachaufnahmen übers Netzwerk in einen Pool in einem Mac zu legen. Der beliefert das Telefon mit einem Klingeln, so daß Besucher abheben, die wir so vorbereitet haben, daß sie das gerne tun werden. Sie hören, ausgewählt nach dem Zufallsprinzip, eins der Soundfiles aus dem Pool und legen danach wahrscheinlich bald auf. Humor wird dabei sein, aber keine unfreundlichen Schockeffekte.

    Die Vorüberlegungen sind unter Peripherie/ Mac ruft eine Telefon-Atrappe an? Der Netzwerk-Teil ist im Prinzip geklärt, eine Telefonanlage soll nicht mitspielen, weil das Klingeln über den Hörer simuliert werden kann. Nur die Koordination von Mac und präpariertem Telefon ist noch ungelöst.

    Hard-Idee:
    Mac mit AudioOut zu präpariertem Telefon. Vielleicht für den Impuls bei Abheben und Auflegen des Hörers auch Ader von Telefon zu AudioIn nötig, vielleicht aber auch nicht (Erkennung des Impuls über Ader an Masse oder sowas?). Da alle Files Mono geschickt werden, kein größerer Aufwand für Verkabelung nötig.

    Soft-Idee:
    - Programm oder Scriptstart
    - startet Random Timer
    (am Besten in einem Zeitfenster einstellbar, zB 15-20min
    - beginnt Klingeln: Soundfile 1 über Mac Audio Out in den Telefonhörer
    (Unterschied zum Eigenklingeln des Telefons ist vermutlich nicht irritierend
    - das Abheben des Hörers sendet Impuls, der im Mac erkannt wird
    (braucht Audio In oder geht Erkennung auch über Audio out?
    - startet random Auswahl aus einem Pool 1-2min langer Audiofiles
    - startet Soundfile
    (was nettes für einen Zuhörer. Da nix folgt, legt er amüsiert und irritiert auf
    - das Auflegen sendet Impuls, der im Mac erkannt wird
    -startet Random Timer (usw.)

    Läßt sich das mit Scrips, mit Automator, oder sonstwie möglichst einfach machen? Welche existierenden Programme sind optimal, um da eingebunden zu werden?

    Es ist ja kein Problem Soundfiles abzuspielen, aber es wäre günstig, zum Beispiel die Shuffle Funktion von (nur mal als Beispiel) iTunes ausnutzen zu können. Es darf gern ein einfacheres Progrämmchen sein, wenn es günstige Eigenschaften hat.

    Leider hab ich weder Applescript noch anderen Code in meiner Birne flüssig. Außer was ich für Webseiten manchmal so brauche, mach ich am Mac alles visuell. Also wenn mir jemand Skripts vorbetet, könnte ich sie vielleicht zusammenfummeln, aber nur so Hobbyklempnermäßig.
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

  3. ich mache hier mal zu juniorclub hat den link gegeben wo es weitergeht.
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Vielen Dank für Eure Mühe, ich mach trotzdem wieder auf.

    Kodjo hatte mich per PN vorher gefragt, ob er einen nuene Thread öffnen darf und in welchem Forum das am sinnvollsten sei, da er im ersten Thread nicht zu einem Ergebnis gekommen war und befürchtet hatte, das er im Peripherieforum zu wenig Beachtung findet und sein Anliegen vielleicht auch nicht optimal beschrieben hat.

    Ich habe mich dann entschieden eine Ausnahme zuzulassen.
    Es zeigt sich, dass dies zu Verwirrung führt.
    Trotzdem möchte ich die einmal abgegebene Zusage aufrecht erhalten.
     
  5. ModelNick

    ModelNick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    19.02.2004
    @kodjo:

    Aber wieso steuerst Du das ganze nicht per Bluetooth über ein Handy, welches dann Dein analoges Telefon anruft? Es gibt Java Programme fürs Handy (Serie 60 vorausgesetzt & grosse Speicherkarte wegen der Files), die zu einem bestimmten Zeitpunkt ein File während eines Anrufs abspeielen können. Das Mikro des Handys kannst Du ja auch deaktivieren, damit der Anrufer nur das Sound File hört.

    Bzgl. der Kosten. Ich gehe mal davon aus, dass Du keinen Rahmenvertrag bei einem Provider hast :D Dann könntest Du Dir ja eine Karte bei Base holen, da kannst Du glaube ich das Festnetz kostenlos anrufen.
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Aus dem anderen Thread (dieser war übrigens schwer zu finden):

    Die Idee mit der Webcam war die, das Ereignis nur dann stattfinden zu lassen wenn der Trigger zu Recht auslöst. Bei einem Zeitfenster kann es u.U. sein dass es nach Ablauf einer Minute anfängt zu klingeln, nimmt keiner (warum auch immer) ab, klingelt es "ewig" vor sich hin. Natürlich kann man eine weitere Routine in ein Script einbauen die das klingeln in so einem Fall nach x Sekunden wieder stoppt (Ich gehe beim Klingeln immer noch von einem Quicktimeloop aus). Ich finde den Webcamtrigger gut weil man nicht an einen starren Ablauf gebunden ist, sondern Dinge nur dann getriggert werden wenn Besucher den Trigger auch auslösen (durchs Bild laufen).

    Mir fällt aber gerade der (kleine) Haken bei meiner Idee mit Gabel/Maus ein: Was passiert wenn jemand einfach so den Hörer abnimmt? Er würde in dem Fall auch eines der Randomfiles zu hören bekommen. Ist nicht tragisch, wäre aber doof. Evtl. Liesse sich das aber auch per Script regeln dass das nicht so ist...

    Jetzt aber zum Hauptthema dieses Threads:
    Ich gehe davon aus dass der Rechner in einem LAN hängt und erreichbar ist.
    Dann definiert man einen Ordner wo die neuen Dateien landen sollen, und nimmt sich diesen Thread zur Brust: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=130002&highlight=iTunes+convert
    Sollte das Thema "befüttern" erledigen.

    Ich bin übrigens dringend dafür die beiden Threads "drüben" zusammenzuführen, um dann als einer u.U. sonstwohin verschoben zu werden, aber verteilt auf zwei ist ebenso blöd wie hier weiterzumachen, da im anderen der gemeinschaftliche Kreativprozess besser nachvollziehbar ist.
    Hier kapiert man Zitate evtl. nicht.

    Grüße,
    Flo
     
  7. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Die Anruflösung lässt zu wenig Automation zu, und macht von bestimmten Voraussetzungen abhängig. Die "Bastellösung" lässt sich binnen Minuten standalone (!) überall betreiben wo Strom für z.B. einen Mac-mini ist. (Und das muss nicht viel sein, da recht u.U. für eine Weile auch was anderes als eine Steckdose)
    (Das Ganze in ein schickes Gehäuse und mit Kundenspezifischen Soundfiles gefüttert ist das eine gute Idee für Messen, Events, usw...) < Da will ich (ernsthaft) mitmachen falls es dazu kommt ;)

    Grüße,
    Flo
     
  8. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo kodjo,

    Du verlangst da fast unmögliche Sachen für lau ;)

    Achtung jetzt folgt (noch) ein Karton (Idee):

    Du beißt in den sauren Apfel und besorgst Dir eine Telefonanlage gebraucht. Z.B eine Hagenuk Speed Dragon (war mal die Telefonanlage für den Mac) - dürfte so 15-20€ bei eBay kosten. Das Telefon klingeln lassen ist kein Problem. Das müsste auch nur intern gehen, wenn ich herausfinde was ich genau wählen muss. :rolleyes: Den Status verbunden oder nicht sollte sich auch relativ leicht abfragen lassen um Aktionen zu starten.

    Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob das Telefon richtig klingelt oder ein Soundfile abgespielt wird - meine Meinung...

    Jetzt kommt der Clou ;)

    der Ton muss ja auf die Leitung aufmoduliert werden. Anscheinend gibts da aber keine SW für den Mac. Da schon Audio out genannt wurde denke ich da an ein Funkkopfhörer Set. Die gibts auch schon relativ billig. ~20€ oder ein "Digitales Audio-Funkübertragungssystem" z.B bei Pearl (Direkt links gehen danicht) ~60€. Das wird über Klinkenstecker einfach angesteckt.

    Die Idee von lengsel mit der WEBcam ist auch nicht schlecht um das Telefon klingeln zu lassen - ist ja auch meine Rederei, dass das Telefon klingeln soll wenn einer davor steht.

    Noch einen Link zum Nachdenken.

    Du solltest das Problem noch genauer beschreiben bzw. welches Telefon du hast - und vor allem sagen, wie viel das Ganze kosten darf...

    Gruß Andi
     
  9. kodjo

    kodjo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.10.2004
    Genau! Deshalb unsere Überlegung, es so minimal zu halten! Für das Telefon kann ich schon sagen, wie wir es präpariert haben: Vom Mac Audioausgang zwei Adern zum Hörer, und von der Hörergabel zwei Adern in einen Mac Eingang. Das kann Audio In sein (wenn es sinnvoll ist, den Impuls zur Steuerung da abzugreifen) oder USB (Impuls ließe sich unter Umständen zB wie ein Mausklick abgreifen).

    Think Different! Ein Mac, ein wenig elektrische Energie, Software und ein Telefon. Punkt. Mehr brauchen wir nicht! Kein Stalking Automat, kein Programm für Werbeanrufe, kein Telefonnetz, kein Bluetooth, keine Besucherkontrolle, keine Paranoia. Just Fun. Einen netten Einfall, wie ein Besucher dazu gebracht werden kann, einen angenehmen Anruf zu erwarten, darf jeder selbst haben. Es geht aber auch ohne: Das Telefon kann auf einer Ausstellung oder Messe verwendet werden, wo andere sehen, wie jemand dran geht und sie machen es dann nach.

    Bitte nicht mißverstehen, ich habe nichts gegen tolle technische Lösungen. Macht einen Thread dafür auf und vielleicht kann ich was beitragen.

    Hier ist Open Source: Wir legen offen was wir machen und wenn das Ding läuft, kann es jeder verwenden und verbessern wie er lustig ist.

    Nur der Schlüssel ist bisher noch nicht angefangen: Die Software. Den Funktionsablauf hab ich schon mal gepostet kann ich in ein paar Stunden gerne noch mal verbessert reinstellen.

    Tut mir Leid mit den zwei Thread-Teilen, aber wenn hier trotzdem die Ideen geboren werden ist das nicht so wichtig.
     
  10. kodjo

    kodjo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.10.2004
    @Andi: Ich bring bisher eine Idee und den Hardwareaufbau für lau ;-))
    Vielleicht werden wir auch die Softwarelösung erbasteln, die Du dann für lau verwenden kannst, mein Lieber.

    @ModelNick: Ich finde die Bluetooth Lösung schlau. Müßte mal ausprobiert werden. Aber hier möchte ich erstmal gerne einen bestimmten Weg planieren: Mac anwerfen, zwei Miniklinken rein, zwei bis drei Klicks für Programmstart und das Ding läuft.

    Jedenfalls im Prinzip. Von CompuZicken frei ist ja nur noch das Strandgut der vergangenen Jahrhunderte.

    Also Softwareakrobaten und Scriptgirls: Helft mir mal auf die Sprünge ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen