Wie formatiere ich die festplatte und andere fragen

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Moerle, 19.02.2005.

  1. Moerle

    Moerle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.02.2004
    hi macmaniacs,
    habe mein powerbook verkauft. nächste woche kommt das neue(hoffentlich).
    jetzt will ich natürlich die festplatte formatieren, weiß aber nicht genau wie.

    2. wie stelle ich es am gescheitesten an wenn ich meine Itunes bibliothek vom alten auf das neue powerbook überspielen will?

    3. wenn ich das neue hab wollte ich das system auch nochmal neu draufspielen aber ohne evt. languagepacks usw. wie genau stelle ich das an?

    vielen dank für eure tips und ein happy weekend

    cu
     
  2. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Wie du daten übertragen kannst? Entweder ext. Festplatte, CD/DVD Brennen oder Netzwerk...
    Außer ein paar MB speicher, sparst du nix durchs neudraufspielen... Und wenns nur um die Langpacks geht, gibts auch ein Tool, was das für dich macht...
     
  3. Heini Brotzeit

    Heini Brotzeit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    48
    MacUser seit:
    16.01.2005
    Wenn Du zeitgleich beide Powerbooks bei dir hast würde ich Dir den Target-Modus vorschlagen und damit sämtliche Daten und den gesamten iTunes-Ordner rübersschieben. Target-Modus: Eines der beiden Books runterfahren, beide per FireWire-Kabel verbinden, wieder hochfahren (bei gedrückter T-Taste - bis FireWire-Zeichen auf dem Bildschirm erscheint), dann hast Du das T-Tasten-Book als Festplatte auf dem zweiten und kannst prima Daten, Ordner etc hin- und herschieben.
    Soviel ich weiß haben aber die neuen Macs so etwas wie einen "von einem Mac auf den anderen-Modus" softwareseitig in die Installation eingebunden, damit geht es vielleicht sogar noch komfortabler. Dazu müsste Dir aber jemand etwas sagen, der einen etwas neueren Mac hat als ich.
    Gruß, Heini
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Halllo!
    Also 1. einen neuen mac immer Plattmachen. Da kommt soviel mist mit dem Standardimage ab Werk auf die Platte, da kann man einiges an GB einsparen, wenn man nur das auswählt, was man wirklich braucht.

    2. fragt OSX nach der Installation beim ersten Booten, ob Du von einem anderen mac „umziehen" willst (Setup Assistant, auch zu finden in Dienstprogramme).
    Er fordert Dich auf, den anderen mac per Firewire im Tagetmode dranzuhängen und holt sich dann alle User-Ordner und die Programminstallationen/Einstellungen.

    -> Du hast einen neuen, schlanken mac mit Deiner gewohnten Arbeitsumgebung.
     
  5. Moerle

    Moerle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.02.2004
    ok,
    alles bestens.
    aber 1 frage bleibt noch offen: wie formatiere ich den nun unter OS X?
     
  6. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Von der Ins-DVD booten, alles weitere wirst du dort sehen...
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Was für ein Schwachsinn!!!

    Man spart höchsten ein paar MB, unnötige Sprachen entfernt man mit monoligual.
     
  8. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Das Wort „Schwachsinn" verbitte ich mir.

    Aktuell beim IBook ab Werk zuviel (für meine Anforderungen):
    Epson/HP/Lexmark Druckertreiber: 1GB
    Garageband Loops: 2GB
    Dann: zuviele unnötige Fonts, X11, Sprachpakete, Office Test Drive...

    Bis man das alles zusammenklaubt, Tools zu Löschen besorgt, usw. dann hat man auch gerade noch die 20 min. drin, die man für eine frische Installation benötigt.

    Ich hab das alles schon durch, deshalb gebe ich diesen Rat.

    Ein System sollte immer nur das beinhalten, was man wirklich braucht
    Danach kann man sich ja sein Zeug vom alten mac holen lassen.

    Zeitaufwand gesamt: maximal 45 min.
     
  9. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ...gar kein schwachsinn.....schau mal, wie gross dein quicktime ist...meins ist 4,6 mb gross....wenn du eine standart installation mit allen sprachen hast, ist es 12,5 mb gross.......

    ...so und das stell dir mal für alle anwendungen die das system mitbringt vor.

    ...also, wem es wichtig ist...auf alle fälle plattmachen und neuaufspielen !
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Ach ja, Deine Ausgangsfrage hat Dir auch noch keiner beantwortet..

    Zum einrichten von Dateisystemen aller Art ist das Festplattendienstprogramm zuständig. Zu finden in Programme/Dienstprogramme.

    Für ein OSX mit brauchst Du das Dateisystem HFS+ (auch: MacOS Extended)
    Die Option „journaled" ist anzuraten.
    UFS (UNIX File System) ist nur für Leute, die wissen, warum sie das brauchen.
    Falls Du Classic nutzen willst, solltest Du einen Haken bei „MacOS9-Treiber installieren" machen.

    Dein Startvolume kannst Du jedoch nicht bei laufendem System plattmachen, deshalb gibts das Festplattendienstprogramm auch auf der Installations-DVD. Zu finden in der Menuleiste unter Installer-> Festplattendienstprogramm öffnen.
    Du kannst damit auch Partitionieren, was aber normalerweise nicht nötig sein wird.

    Nach erfolgreicher Löschung und Initialisierung Deiner Platte gehts wieder zurück in den Installer.
    Dort kannst Du Deine Installation anpassen (es gibt da einen Button, „erweitert" glaub ich, heißt der)
    Du wählst dort aus, was Du für Dich als brauchbar erachtest.

    Falls Dir hinterher etwas fehlen sollte (beispielsweise doch noch Japanisch oder X11) kannst Du einfach wieder per CD booten und nur das anwählen, was Du zusätzlich brauchst, es wird dann Deinem System hinzugefügt.

    Ist überhaupt kein Hexenwerk.

    Du wirst übrigens das Powerbook vor der Installation per CD ersteinmal mit der Standardinstallation booten müssen. Apple verhindert das sofortige Plattmachen ab Werk.
    Dann kannst Du mal Deine Plattenbelegung per Apfel-I mal feststellen. Nach deiner eigenen Installation wirst Du sehen, was Du evtl. an GB eingespart hast.

    Viel Spaß mit dem neuen Powerbook! :D
     
Die Seite wird geladen...