Wie Apps - statt lokal - vom Server aus starten?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Server, Serverdienste" wurde erstellt von schmuddelkind, 23.07.2006.

  1. schmuddelkind

    schmuddelkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    08.03.2004
    Hallo Leute :)

    ich bin an meiner Hochschule beauftragt worden, unser Büro nach dem Umzug mit einem Mac-Netzwerk auszustatten. D. h. 8x iMacs, ein MacBook und ein Xserve G5, verbunden via Gigabit-Switch und 1000Base-T Netz. Eine Frage im derzeitigen Evaluationsprozess ist, ob und wie sich PrograAmme anstelle einer lokalen Installation einfach über den Server starten und nutzen lassen können. Typische Anwendungen wären Adobe CS 2, Microweich Office. Hintergrund der Aktion ist eine vermutete standardisierte und einfacher zu wartende Verwendung dieser Applikationen.
    Wie steht es da mit der Lizenzierung? Wie verhalten sich Programme in so einer Situation? Keine Sorge, das soll, muss sogar einwandfrei legal ablaufen und Lizenzierung ist kein Problem.

    Wie geht das -- grob gesehen -- vor sich? Hat jemand ein paar gute Links (gerne auch englisch) zum Einlesen für mich? Mir fallen leider nicht mal adäquate Stichwörter für eine Suche ein, denn NetBoot ist doch was anderes (kompletter Remote-Systemstart, oder?) ...

    Wäre sehr schön, wenn mich jemand einweihen mag! :)
    1000 Dank, s.
     
  2. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Prinzipiell ist egal wo die Anwendung liegt, solange man Zugriff darauf bekommt kann man sie auch starten, auch mehrfach (zumindest die Programme die ich auf die Schnelle probieren konnte, da waren die genannten leider jetzt gerade nicht dabei). Stellt sich die Frage wie performant das dann ab einer Menge von x Clients ist, mal abgesehen von der Netzlast (auch wenn die eine untergeordnete Rolle spielen dürfte). Ein kompletten Remotestart würde ich nicht empfeheln, aber sinnvoll ist durchaus z.B. die Homeverzeichnisse auf den Server zu packen, und eben evtl. auch die Anwendungen.

    Zum Einlesen empfehle ich die OS X Serverdoku von Apple: http://www.apple.com/support/macosxserver/

    Grüße,
    Flo
     
  3. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    653
    MacUser seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo schmuddelkind,

    /Developer/Tools/SetFile -M CS2/Office.app

    Shared (can run multiple times) - falls sich das Attribut bei den gewünschten Programmen setzen läßt...

    oder aber gleich über NetBoot. Bei 9 Clients sollte das noch einigermaßen gut laufen. Eventuell mehrere GigabitNICs im XServe verwenden.

    - natürlich pro Client eine Lizenz.

    Gruß Andi
     
  4. schmuddelkind

    schmuddelkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    08.03.2004
    Vielen Dank, das bringt schon etwas Licht in die Kammer. User-Home-Verzeichnisse auf dem Server sind interessant, weil dann jeder an jedem Rechner seine persönlichen Einstellungen und Dokumente verfügbar hat, setzt aber entsprechend höhere Serverkapazität voraus. Oder irre ich mich?
     
  5. Kruemel_ddorf

    Kruemel_ddorf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Tipp :

    Normale cocoa applikationen sind nich netzwerk faehig. Das ist meine Erfahrung, also wie unter X geht es leider nicht ....
     
  6. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Also am Plattenplatz würde ich zumindest nicht sparen ;)

    Grüße,
    Flo
     
  7. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    2x 750-GB-Platten? :)

    1 = Daten
    2 = Backup


    LINZENZEN: Vor länger Zeit habe ich mich mit Apple darüber unterhalten. Die Antwor dazu war, dass man eine Linzenz nur pro Computer kaufen muss worauf das Programm installiert ist. Soweit man jedoch über einen Server mehrmals das Programm starten kann, braucht man nur eine Lizenz. Denn Lizenzen werden nur Computer-Installation berechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2006
  8. schmuddelkind

    schmuddelkind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    08.03.2004
    Spannende Sache, finde ich! Wir haben uns jetzt aus Kostengründen, Administration und Verhältnismässigkeit von Datenmengen/Traffic zu einem NAS mit 3x250 GB entschlossen. Die Dinger kannte ich vorher gar nicht, sind aber für unsere Zwecke (wenig Grafik/Layout, viel Bürokram) ganz gut geeignet und haben sogar einen Printserver für 2 USB-Drucker eingebaut.
    UPS dran und fertig – so die Theorie :kopfkratz: .

    Danke an alle Beitragenden!
     
Die Seite wird geladen...