welches Objektiv?

Diskutiere mit über: welches Objektiv? im Fotografie Forum

  1. Traumperle85

    Traumperle85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Hallo,

    ich habe mir vor ein paar Tagen eine d50 gekauft :D , bin auch EXTREM zufrieden!

    Ich habe das Kit mit dem 18-55mm Objektiv!

    Nun stellte sich mir die Frage - nach ersten intensiven "Fotosessions"-, ob ich dieses durch ein 18-70 oder sogar 18-100mm Objektiv ersetzen soll.
    Dazu muss ich sagen, dass das meine erste digitale Spiegelreflexkamera ist und ich sowohl Portraitaufnahmen (also im Nahbereich), als auch Landschaftsaufnahmen (Weinberge etc.) machen will (deswegen brauche ich auch erst einmal kein "ausschließliches" Teleobjektiv.
    Ich habe auch erfahren, dass die Qualität der Nahaufnahmen bei einem x-200mm Objektiv nachlässt. :( )

    Beim Fotografieren habe ich gemerkt, dass ich mit der Qualität der Nahaufnahmen sehr zufrieden bin, aber dass ich gerne weiter zoomen können würde.

    Würdet Ihr mir empfehlen, ein 18-70mm Objektiv zu kaufen oder lohnt sich das nicht? (Qualität, Preis)

    Wenn ja, welches? Von Nikon, Sigma oder Tamron?
    Was haltet Ihr von Sigma Objektiven?


    Vielen Dank schon mal im Voraus! :p
     
  2. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.04.2002
    Ich persönlich halte viel von den Sigma Linsen. Habe selber zwei EX Linsen für meine 350D von Canon. Allerdings würde ich nie DC Linsen von Sigma kaufen, da diese bei einem späteren Umstieg auf Vollformat Sensoren nicht mehr brauchbar sind. Ausserdem würde ich immer bei Sigma Linsen der EX Reihe kaufen. Die sind von der Qualität wirklich gut und Preise sind auch okay. :)

    Persönlich kann ich dir das 28-70mm f2.8 von Sigma empfehlen. Nutze es selber für Nahaufnahmen von Blüten und Tieren, Konzertbilder, Partybilder usw.. ist mein allrounder auf der Kamera.
    Dazu noch ein 50mm 1.8er und du bist bestens gerüstet im unteren "mm" Bereich. Ich hab meine Ausrüstung noch um ein 70-200 f2.8 HSM von Sigma ergänzt und hab somit auch noch ein klasse lichtstarkes Tele. ( letzteres kostet allerdings leider auch von Sigma ne ziemlich stange Geld )
     
  3. dkreutz

    dkreutz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    14.05.2005
    Im Vergleich zum 18-55 ist das Nikkor 18-70 besser verarbeitet und es ist ein "AF-S" (Silentwave), also mit lautloser und sehr schneller Fokussierung im AF-Modus. Von der optischen Qualität ist es wohl auch etwas besser.

    Das Nikkor 18-200VR hat als wesentliches Merkmal die VR-Technologie mit der Verwacklungen reduziert werden (Bewegungsunschärfe aufgrund zu langer Belichtungszeit kann es hingegen nicht vermeiden). Als Reportage/Reise/Immer-drauf-Objektiv ist es sicherlich sehr gut geeignet.

    Als "Porträtobjektiv" sind beide weniger geeignet, hier würde ich eher zu einer lichtstarken Festbrennweite raten, z.B. das 50/1.8 bzw. 50/1.4 oder, da Du von "Nahbereich" sprichst (und damit vermutlich Makro meinst) sogar das neue 105/2.8VR.

    Auf der anderen Seite möchtest Du "weiter zoomen", also doch ein Telezoom. Hier würde das Nikkor 55-200 gut zu dem 18-55 Kitobjektiv passen. Wenn Geld keine Rolle spielt, dann könnte man auch das 70-200/2.8VR nehmen.
     
  4. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
    Kurzform: Nur Nikon! Nat. machen die andern auch Bilder - teilweise richtig gut. Warum trotzdem nur Nikon? Zwei Gründe: Objektive können durchaus unterschiedlich vergütet/beschichtet sein, was die Farbabstimmung beeinflußt. Es ist ärgerlich, wenn man vom Nikon Zoom auf ein Sigma-Zoom wechselt und dann leicht andere Farbabstimmung hat. Daher nur ein System. Warum das von Nikon? Nun weil alles abgestimmt ist und paßt. Sigmas werden für mehrere Hersteller entwickelt. Der Aufwand ist daher um mehrfaches größer. Trotzdem bleiben immer Probleme - etwa das einige Sigmas nicht an der neuen D200 funktioniert haben und ein Update des Objektives benötigen. Bodys wechselt man schneller, als man Objektive ersetzt. Daher würd ich zu Nikon raten.

    Bei Objektiven ist es so, daß gute Gläser teuer sind. Daher lieber wenig Objektive kaufen, die dafür Lichtstark mit guter optischer Auflösung. Bei Nikon hast Du den Vorteil, daß Du alle alten AF-Objektive verwenden kannst. Dir steht also der ganze Gebrauchtmarkt offen. Ich selbst habe mir kein 70-200VR für 2000 Euro leisten können - ein altes 80-200 ohne VR hingegen schon ( für nur 480 Euro). Die optische Leistung ist gleichwertig!


    Das 18-70mm ist ein tolles Immerdraufobjektiv, allerdings hat es - wie jedes Zoom - an den Brennweitenenden Verzerrungen. Im Weitwinkelbereich ist es nicht mehr ganz so toll. Hier empfehle ich das 12-24DX von Nikon!


    Gut, aber leider auch teuer ist dieses Objektiv:

    http://www.imagepower.de/IMAGES/imgEQUIPMENT/D_AFS1755.htm

    neben obigen Objektivtests findest Du auch hier Vergleiche und Testbilder ( auch zu Sigmas und Tamrons - denn längst nicht jeder ist meiner NurNikon_meinung ;) ):

    http://www.nikonpoint.de/viewforum.php?f=14
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2006
  5. Traumperle85

    Traumperle85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Thx!

    Könnt Ihr mir dann vielleicht noch die genauen Unterschiede/Bezeichnungen für die folgenden Buchstaben an den Objektive erklären:

    AF x-x mm 1: 3,5 - 5,66 IF - ED oder nur E
    AF 28-100mm (ist dieses Objektiv viel schlechter?)

    AF-S DX 55-200mm (wofür steht DX?)

    AF-S DX x-xmm 3,5-4,5 G ED

    Welches dieser Objektive hat das beste Preis-Leistungsverhältnis?
    Reicht ein AF Objektiv (ohne weitere Spezifikationen) aus? Oder sollte ich da lieber gleich etwas mehr investieren?

    Vielen Dank & ab morgen viel Spaß bei der WM! :groove:
    :drink:
     
  6. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.029
    Zustimmungen:
    1.314
    Registriert seit:
    13.09.2004
  7. Traumperle85

    Traumperle85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2004
    Super! !

    Vielen Dank für den Link! ;)

    Noch eine letzte Frage:

    ist es normal, dass die Kamera ein wenig "klappert"?!
    Das liegt doch an dem Spiegel, oder?!

    (es gibt ja wohl bekannter Maßen keine "blöden Fragen" ;-) )

    Danke für dein Verständnis! ;)
     
  8. dkreutz

    dkreutz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    14.05.2005
    IF = Innenfokussierung (Frontlinse dreht sich nicht beim fokussieren)
    ED = Extra-low Dispersion (Spezialglas für besonders hohe Bildqualität)
    DX = Digital (Objektiv nur für digitale Spiegelreflexkameras)
    G = kein Blendenring (Blende muss über Kamera eingestellt werden)
    S = Silentwave (Ultraschallmotor im Objektiv zur schnellen und lautlosen Fokussierung)
    VR = Vibration Reduction (reduziert Verwacklungsunschärfe)
    nur "E" = uralte Nikon-Objektivserie (aus den 70ern?), funktioniert nicht an Deiner D50.

    Dies sind die Nikon-Bezeichnungen. Tamron/Tokina/Sigma verwenden zum Teil andere Kürzel (z.B. Sigma "OS" statt "VR")


    Wenn's beim auslösen klappert, dann ist er der Spiegel und normal. Wenn es einfach so klappert, dann stimmt was nicht.
     
  9. medienhexer

    medienhexer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2004
    Also grundsätzlich bin ich auch dafür, sich Nikkore zu kaufen, einfach, weil auch der Wiederverkaufswert höher ist als bei Fremdherstellern.
    Aber das Argument der besseren Entspiegelung lasse ich nicht gelten!
    Ich habe das Nikkor 85mm 1:1.8, ein anerkanntermaßen sehr gutes Nikkor, nicht ganz billig, mit sehr guter Auflösung und allem. Aber wenn ich draußen nicht immer die Streulichtblende drauf habe, muss ich die Sonne immer im Rücken haben.
    Bei meinem 10-20mm Sigma dagegen, das leider ziemliche Verzerrungen hat und nicht ganz an das Nikkor herankommt, ist es kein Problem, direkt in die Sonne zu fotografieren, ich frage mich ernsthaft, warum die die Streulichtblende bei dem Objektiv überhaupt mitgeben. Kein Lensflare, keine Geisterbilder, nix.
    Schon das 18-70er Nikkor ist besser was Streulicht angeht, aber noch weit entfernt vom Sigma. Das 28-70er Sigma, das ich neulich mal getestet habe, hatte dagegen massive Probleme mit Streulicht. Kann man also einfach nicht verallgemeinern (kann man schon, sollte man aber nicht).

    Was gegen die Fremdhersteller spricht: die optischen Ergebnisse sind abhängig vom Kamerahersteller. Tamron beispielsweise soll bei Canon hervorragend, bei Nikon nur mittelmäßig sein. Bei der exakt gleichen Linse...
     
  10. acerny

    acerny MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    24.02.2004
    Hallo
    Ich habe auch die D50 derzeit mit beiden Kit Objektiven 18-55 und 55-200, dazu noch das 50 1,8 das ist fuers Geld der Hammer. Das neue Nikkor 18-200VR ist anscheinend auch sehr gut, nur leider kaum zu bekommen.
    Ich bin derzeit fuer ein halbes Jahr in Los Angeles und auch hier ist es nirgends zu bekommen. Ein heisser Tip soll auch das Nikkor 28-200G 3.5-5.6 IF ED sein, ist nicht sehr teuer und soll wirklich gute Dienste leisten. Kostet hier in LA 270.- US $. Das werde ich mir wohl holen und dann zurueck in Wien das 55-200 verkaufen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welches Objektiv Forum Datum
Anfänger braucht Entscheidungshilfe: 700D - Welches Kit? Fotografie 30.12.2013
Exif - Welches Programm Fotografie 14.04.2012
welches objektiv kommt so nah ran? Fotografie 13.03.2008
Welches Objektiv für eine Städtetour? Fotografie 11.07.2007
welches objektiv? Fotografie 28.03.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche