Welches MacBook könnt ihr empfehlen?

Diskutiere mit über: Welches MacBook könnt ihr empfehlen? im MacBook Forum

  1. Dizi

    Dizi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.07.2006
    Moin,

    ich werde am dem Wintersemester an der KISD in Köln Design studieren. Design ist dort nich nach Disziplinen getrennt, d.h. ich werde in allen Bereichen (Visuelle Kommunikation, Mediendesign, Produkdesign etc.) arbeitren.

    Ich habe vor mir fürs Studium ein MacBook zuzulegen. Als Newbie in Sachen Mac hab ich allerdings keine Ahnung, welches das richtige für mich ist. Damit ich nicht unnötig zu viel Geld ausgebe, weil ich mir aus Unwissenheit einfach "das Beste" kaufe, brauche ich eure Empfehlung.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Arbeit mit AV-Medien die meisten Ressourcen benötigt, von daher ist es wohl das Beste, wenn wir uns daran orientieren.

    Reicht ein MB für Videoschnitt, Animation und Compositing aus, oder muss es ein MBP sein?
    Wieviel Arbeitsspecier empfehlt ihr, wieviel Prozessorleistung?
    Welche Festplatte - Geschwindigkeit vs. Kapazität?
    Wie groß sollte der Monitor sein?

    Mich störts bei meinem PC, dass der grudsätzlich in die Knie geht, wenn ich mehrere Programme gleichzeitig geöffnet hab.
    Zudem möchte ich wärend des Studiums mit dem MB über die Runden kommen, es sollte also minestens die nächsten 4 Jahre standhalten.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Danke für jede Meinung.
     
  2. ax power

    ax power MacUser Mitglied

    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    21.10.2005
    huhu,

    okay okay zu erst ich selber habe kein macbook...

    du studierst design und co. Hmmm also ich würde dir eher zum MBP raten. Du hast einen größeren bildschirm und eine vollfertige grafikkarte ohne shared memory. Ich glaube die könnte beim macbook bei einigen deiner anwendungen eventuell zum flaschenhals werden. Schau doch mal bei apple im refurb-store vorbei. Dort gibt, gab es ein paar günstige MBP´s für rund 13XX €.
     
  3. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    ja, ein MB reicht definitiv, auch für Videoschnitt. Nur die allerneusten 3D-Shooter laufen prinzipbedingt auf nem Rechner mit shared-memory-Grafik nicht wirklich flüssig.
    2GB RAM. Man kann mit weniger arbeiten, aber das ist gerade bei Bildbearbeitung nicht empfehlenswert. Kommt hinzu, daß zB Photoshop noch über Rosetta läuft, was zusätzlich Speicher braucht. Prozessor: da reicht der 1.83GHz locker, weil der ohnehin fast nie mit vollem Takt läuft (eben nur bei Bedarf).
    60 oder 80GB, ist eigentlich egal weil es sowieso nicht reicht. Kauf lieber ne externe 300GB Firewireplatte dazu (ca 100 Euro), da hast Du dann genug Platz auch für größere "Projekte".
    Tja, schwierige Frage. Das MacBook hat einen breiten Bildschirm, das ist gut für die ganzen Paletten zB. von Photoshop oder auch Word. Andererseits ist das MacBook-Display nicht 100% farbtreu. Kommt drauf an ob Dir das was ausmacht - mir nicht. Am besten ist es ohnehin, bei einem farbkritischen Projekt nen externen CRT-Monitor anzuschließen. Die sind immer noch ungeschlagen.
    das ist beim Mac absolut kein Problem! Genügend RAM vorausgesetzt, ist OsX PERFEKT für genau diese Nutzung!
    bis jetzt hat jeder meiner Macs EWIG gehalten. Es ist nur so daß irgendwann der "haben-will"-Faktor ins Spiel kommt, wenn es neue/schönere/schnellere rechner gibt. Aber 4 Jahre sollten kein Problem sein! Wenn Du auf den Rechner angewiesen bist, kauf lieber ein MB plus Speicher plus Applecare für drei Jahre, als für das gleiche Geld ein MB-Pro in Grundausstattung und ohne Garantieverlängerung!
     
  4. miss.moxy

    miss.moxy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    624
    Registriert seit:
    15.05.2004
    Hallo!
    Da ich mich mit den Intel-Rechnern noch nicht wirklich beschäftigt habe, kann ich dir nur meine Meinung zu Monitor und Designarbeit geben.
    Ich habe erst nur mit meinem 12" PB und einem externen 17" zusätzlich gearbeitet. Der zusätzliche Monitor war schon sehr angenehm, da man so wirklich sehr gut Paletten und Arbeitsbereich auf die 2 Monitore aufteilen kann.
    Wenn du dir nicht gerade ein 17" Book kaufst würde ich dir zu einem 2. externen Monitor raten, da es nicht nur farbtechnisch besser ist (ok - hier spricht halt meine Erfahrung mit den miesen 12" PB-Displays ;) ) sondern auch zum Arbeiten wesentlich angenehmer ist.
    Viel Spaß beim Aussuchen und dann Arbeiten/Studieren/Genießen.
    Lea
     
  5. Dizi

    Dizi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.07.2006
    Auf lange Sicht will ich mir auf jeden Fall auch noch einen externen Monitor zulegen, insbesondere für farbgenaues Arbeiten.
    Mir gehts jetzt erstmal darum, ein guten Computer zu finden, mit dem ich ortsungebunden möglichst viel machen kann.
     
  6. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    MacBook 1.83 + 2GB RAM von Fremdanbieter (bitte nicht fragen von wo, sondern Suche benutzen) + Applecare.
    Dazu (evtl. später) eine externe 250-300GB-Platte im Firewire-Gehäuse (von der kann man dann auch booten, im Gegensatz zu ner USB-Platte).
     
  7. helgeh

    helgeh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    18.11.2004
    Intel-Macs können auch von USB booten.

    helgeh
     
  8. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.219
    Zustimmungen:
    1.130
    Registriert seit:
    29.03.2006
    oh, hab ich jetzt mit meinem MacBook noch gar nicht probiert. Wir sprechen schon von OsX, oder?
     
  9. Dizi

    Dizi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.07.2006
    Klar, Arbeitsspeicher werd ich selbst nachrüsten.

    Jetzt wurde mir hier ja schon einige male das MacBooknahe gelegt. Das erstaunt mich ein wenig. Ist das tatsächlich ausreichend für Video/Animation und evtl. 3D-Geschichten?
     
  10. venux

    venux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    11.07.2006
    Ich würde erstmal abwarten und schauen ob und was du für einen Rechner brauchen wirst. Ich studier zwar Medien-Kunst und nicht Design (auch in Köln) hab mir aber auch erst im Laufe des zweiten Semesters ein MBP zugelegt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welches MacBook könnt Forum Datum
MacBook Pro 2016 an 27" Monitor - Welches Kabel USB-C -> Displayport ? MacBook 16.11.2016
Welches gebrauchte MacBook.. MacBook 05.09.2016
Welches MacBook fürs Studium? MacBook 02.09.2016
Welches MacBook Pro Retina 13 kaufen... MacBook 04.08.2016
MacBook Pro 13", 2011, welches OS ist möglich? MacBook 03.03.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche