Welches IBook ?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Macamie, 22.07.2004.

  1. Macamie

    Macamie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Hallo, ich habe da mal eine "laienhafte" Frage:

    Also, ich möchte mir demnächst 1 IBook kaufen, bin aber mit dem ganzen technischen Schnickschnack etwas überfordert. Daher meine Frage an Euch, welches iBook ich mir kaufen soll, wenn ich es für folgende Zwecke benötige:

    - auf Reisen um E-mails erstellen und empfangen zu können.
    - auf Reisen oder zuhause im Internet surfen zu können.
    - auf Reisen oder zuhause Faxe erstellen und empfangen zu können.
    - um Dokumente, die ich im Büro erstellt habe auf CD zu brennen und auf dem iBook weiterzubearbeiten.

    Also eigentlich nicht zu viel. Ich habe mir da das iBook 14" ausgesucht, aber: besser 1 oder 1.2 GH, besser 215 oder 512 MB, mit AirPort oder ohne. Zuhause habe ich (noch) keinen Internet-Anschluss. :confused:

    Vielen Dank schon 'mal für Eure Antwort an die große iBook-Laiin
    Ariane
     
  2. DanielHH

    DanielHH MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.05.2004
    Hm, ich probiers mal..

    1 oder 1,2 GHz tut sich bein Deinen Anforderungen nicht viel. Aber 1,2 is natürlich "nen Tick" schneller. Es sollten DRINGEND 512MB RAM sein. Airport Karte brauchst Du nur, wenn Du ein Wireless Netzwerk zu Hause hast. Da Du (noch) keinen Internet-Anschluss hast, ist das erstmal infällig, schätze ich. Langfristig gesehen, ist so eine AirPort Karte natürlich angenehm, ermöglicht sie Dir ja (in Verbindung mit einem WLAN Router oder einer Airport-Station) auf der Couch oder im Garten zu sitzen und schöön bequem im Internet zu surfen. :) CD-Brenner haben sie ja alle, ist nur die Frage, ob Du auch DVD's brennen willst, dann bräuchtest Du ein Superdrive, ist aber evtl. in einem Notebook etwas überdimensioniert.
    Da Du überall "Zu Hause oder auf Reisen" schreibst, überleg mal, obs das 12" evtl. auch tut, grade beim iBook finde ich persönlich das 12" schöner, als das 14". Das ist aber natürlich Geschmackssache.
     
  3. quack-duck

    quack-duck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.05.2004
    für das, was du vorhast, reicht das iBook auf jeden Fall. Aber lieber mit 512 MB RAM. Meiner Meinung nach reichen 512MB, der eMac mit 256MB läuft bei Internet und Office auch noch flüssig.
    Freu dich auf dein iBook, immer eine gute Wahl, egal welche Variante!
    Gruß quack-duck
     
  4. Macamie

    Macamie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Danke für Eure schnellen Antworten. Ja dann kann ich ja bald loslegen - mit dem Einkauf meine ich.

    Gruß
    Ariane
     
  5. Arminio

    Arminio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.12.2002
    da du so viel auf reisen bist, würde ich dir zum 12'' teil raten. ist günstiger und passt besser ins gepäck.

    also, wenn du nicht gerade stark weitsichtig bist …
     
  6. lordsony

    lordsony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2003
    Das hat dann auch dieselbe Auflösung wie das 14"..Faxen kannst du übrigens aus jedem Fenster hinaus über die Print Funktion unter Panther (genau wie alles als pdf zu speichern)

    Tom
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    29.12.2002
    Denk aber auch an eine gute Reiseverpackung für dein iBook, sonst gibts kleine Kratzer in der Oberfläche.
     
  8. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ich würde dir auch zum 12" raten. Ich besitze selbst eines und bin gerade von der geringen Größe immer wieder begeistert. Wenn du keine Probleme mit den Augen hast ist das Bild auch bei weitem ausreichend gross. Du musst bedenken, dass das 14" iBook dieselbe Auflösung, also Anzahl an Bildpunkten (Pixeln) hat, wie das 12". Das bedeutet, dass das Bild auf dem 14" zwar grösser ist, du jedoch trotzdem nicht mehr Arbeitsfläche auf dem Bildschirm hast.

    Am besten du schaust dir mal beide im Vergleich bei einem Applehändler an. Gerade, wenn du es viel rumtragen willst, machen sich geringere Grösse und Gewicht doch schnell bemerkbar.

    Zum Thema AirPort: Inzwischen gibt es in den meisten Städten WLAN-Hotspots, an denen man auch mit mit Airport ausgerüsteten iBooks wunderbar ins Internet kann. Teilweise sind diese kostenpflichtig (Hotels) aber es gibt immer auch kostenlose Möglichkeiten in Cafés.
    Man kann natürlich auch einfach ein nicht gesichertes privates Funknetzwerk suchen und sich da dann einklinken. Das machen inzwischen schon recht viele so. Nennt sich Wardriving.
    Also kann eine AirPort-Karte durchaus sinnvoll sein, auch wenn man zu Hause kein Funknetzwerk hat.
    Von zuhause und unterwegs kannst du natürlich auch mit dem eingebauten Modem Faxen und ins Internet. Oder einer deiner Nachbarn hat ein Funknetz und lässt dich mitsurfen, wenn du was dazugibst.

    Ob 1 oder 1,2 GHz macht bei deinem Anwendungsbereich wirklich keinen grossen Unterschied. Natürlich ist mehr immer besser, das gilt auch für den Arbeitsspeicher. Da reichen zwar auch 256 MB, aber richtig Freude aufkommen tut erst mit mehr. Spar lieber an der Prozessorgeschwindigkeit als am Arbeitsspeicher.

    Wenn du ein Mobiltelefon mit Bluetooth hast, dann solltest du dir überlegen, ob du nicht BlueTooth noch mitkaufen willst. Du kannst deinen Kontakte, Telefonnummern, Emailadressen usw. dann einfach mittels iSync abgleichen.

    Als sonstiges Zubehör würde ich dir eine externe Maus für zuhause empfehlen. Da geht jede USB-Maus.
    Desweiteren ist anstelle einer Notebooktasche eine iBookhülle recht nützlich, die man einfach in irgendeine Tasche oder Rucksack schmeissen kann. Sie schützen deinen neuen Schatz von Kratzern, Dreck, Staub, Stössen, Nässe. Hier gibt es unterschiedliche Modelle. Zum einen aus Neopren, wie z.B. den Tucano Second Skin, zum anderen aus Stoff, wie den foofbag oder selbstgenähtes.
    Um Finger und Tastaturabdrücke zu vermeiden, sowie die Möglichkeit zu einer schnellen Display und Tastatureinigung zu haben, empfehle ich dir ein Mikrofasertuch zu kaufen, es zurechtzuschneiden und zwischen Display und Tastatur zu legen.
     
  9. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    -doppelpost-
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen