welches Aufahmeprogramm genügt für meine zwecke??

Diskutiere mit über: welches Aufahmeprogramm genügt für meine zwecke?? im Digital Audio Forum

  1. Dei Mudder

    Dei Mudder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.05.2005
    hi leute

    kurz zu meiner geschichte. bin vor ca 2-3 monaten geswitched. nicht zuletzt weil man apple nachsagt, dass es die besseren rechner für audio aufnahme/bearbeitung sind.

    ich spiele in ner band und wir wollen unsere eigenen semiprofessionellen Aufnahmen machen. wir sind alles musiker die den aufprung ins berufsmusikerleben wagen wollen. (ja ich weiss dass das nicht so einfach ist - aber die konnections über eine befreundete band mit majordeal sind da)
    dazu muss ich sagen dass wir hier nicht ne krasse studioproduktion fahren wollen. dazu haben wir zu schlechte mikros. es soll aber n ganz anständiger demo sound rauskomen.
    kurz gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob logic express 7.2 unseren ansprüchen genügt. (bezüglich der gleichzeitigen aufnahmemöglichkeit)
    wir haben uns jetzt das Phonic Helix 24 Kanal FireWire mischpult zugelegt. und wollen für mitschnitte wohl 15 spuren gleichzeitig aufnehmen.
    wenn das nicht geht, ist nicht so schlimm.
    aber für die echten aufnahmen bräuchten wir fürs das drumset 7 mikros.
    also es sollte auf jeden fall die möglichkeit geben, 8 kanle gleichzeitig aufzunehmen. geht das mit logic express? oder gar mit garage band oder brauche ich da logoc pro (was wol leider auserhalb unseres finanziellen spielraumes liegt)
    hab mit logic espress nämlich ohne interface rumgespielt und da hate ich nur 4 kanäle zum aufehmen/mischen/abspielen.

    habe aber schon gelesen dass das wohl am fehlenden interface liegt.

    so far
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2006
  2. kulte

    kulte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.03.2004
    hi,

    soweit ich gesehen habe hat das phonic-pult 18 digitale kanäle zum computer. also sollte das ganze funktionieren.

    logic express unterstützt soweit ich weiss 12 eingänge. das sollte wohl für eure zwecke reichen. ihr werdet eure demos wohl nicht live als mutitrack aufnehmen. mit 12 spuren kommt man schon zeimlich weit, denk ich mal.

    grüße
     
  3. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    jo das express kann nur 12 spuren gleichzeitig.
    für schlagzeug, bass, git. und keys sollte es reichen.
     
  4. mrelan

    mrelan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.06.2005
    also garageband kannst du für eure ansprüche schon mal vergessen. logic express wäre dann wohl die wahl. aber ich habe nicht ganz verstanden warum ihr keine "richtige" studioproduktion macht. wegen der schlechten mikros? aber der klang ist doch trotzdem besser als bei einer live-aufnahme, wenn alle gleichzeitig einspielen... sind doch die gleichen mikros... dann würd ich doch eher ein gutes mikro kaufen und alles einzeln aufnehmen. gut, beim drum set braucht ihr eh 7 kanäle und mikros gleichzeitig. aber für den rest... habt ihr echt noch so viele mikros da rumstehen, die alle nichts taugen? :)
     
  5. Dei Mudder

    Dei Mudder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.05.2005
    das hast du falsch verstanden.
    mit keine richtige studioproduktion habe ich eigentlich die qualität gemeint.
    hab in den letzten 4 jahren die erfahreung gemacht dass ne gut aufnahme (insofern man keine connections hat) einfach sau teuer ist und mit homerecording ohne nen profi am mischpult und profiequipment nichts zu machen ist.

    zu den mikros:

    für die gitarren haben wir 2 x SM57 / Gesang SM58 / Bass per D/I Box
    für schlagzeug nemen wir nen billigen AKG Satz, werden aber wohl nen neuen satz für ca. 450€ kaufen.
    keine ahnung was für ne qualität mit dem phonix helix da zu erwarten ist.
    habe aber in der vergangenheit gelernt die ansprüche nicht zu hoch zu setzen...

    natürlich spielen wir alles einzeln zum click ein. aber ich erwarte einfach nicht das die scheibe danach so klingt wie ne produktion für 50.000€

    so wies jetzt ussieht werden wir es selber aufnehmen und in nem professionellen studio abmischen/mastern lassen.
     
  6. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    mal nen tipp,

    mikros kann man recht preiswert mieten und manchmal wundert mann sich, wie schlecht, teuer produzierte aufnahmen klingen können.

    bis auf den gesang, scheint ja das meiste ordentlich mikrofoniert zu sein.
    beim schlachtzeuch lohnen sich gute kondensator-overheadmikros und eine doppelte abnahme der snare.
    für demoaufnahmen würde ich versuchen die ganze band komplett aufzunehmen, wenn ihr gut genug eingespielt seid. meistens groovt das besser, als wenn man alle einzeln spielen läst. die solos und den gesang kann man ja als overdub machen.
    dadurch spart man sich viel zeit und das demo hat einen gewissen live charakter.

    ps. beschd nit mei mudder ^^ :)
     
  7. Dei Mudder

    Dei Mudder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.05.2005
    naja das mit dem einzeln einspielen sollte nicht das problem sein.
    wir sind nun seit ca 12 jahren an unseren instrumenten. bis auf den basser.
    haben alle ca 8-10 jahre musikunterricht genossen.

    snare oben und unten is eh klar.
    bin mir nur über die mikrofonierung nicht im klaren.
    sm 57 oben und unten oder da eher andere?
    hätte eher zum sm57 als zum standard snare mikro (akg D 440 serie) tendiert
     
  8. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    bei livebeschllungen nehm ich normalerweise auch die sm57.
    was auch geht ist ein akg kondenser-clip oben und unten ein sm57.
    das d440 ist mir noch nicht untergekommen. was aber auch nicht schlecht ist, sind die sennheiser clips (604), aber das ist auch wieder eine andere preisklasse.
     
  9. Dei Mudder

    Dei Mudder Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.05.2005
    das d 440 ist vergleichbar mit dem sennheisermodell dass du angegeben hast.
    kanst du mir evtl. einen 7 teiligen mikrsatz für bis 500€ empfehlen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welches Aufahmeprogramm genügt Forum Datum
Audio Interface nur. f. Wiedergabe (MBP --> Keyboard Amp) - welches?! Digital Audio 07.08.2015
Garageband: MIDI + Headset Aufnahme. Welches Headset? Digital Audio 03.08.2015
Welches Keyboard für iPad? Digital Audio 24.09.2013
Welches Programm für CD-Authoring? Digital Audio 06.09.2013
Soundprogramm welches nicht den Pitch verändert Digital Audio 24.08.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche