Welcher Internetanbieter für Airport ??

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von Slotfieber, 07.01.2004.

  1. Slotfieber

    Slotfieber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    07.01.2004
    Hi,

    ich bin zwar schon länger ein Apfeljünger, habe mir aber jetzt ein G4 iBook mit Airport (inkl. Modem in der Base) zugelegt.

    Bislang bin ich bei AOL und wollte an sich auch auf der normalen Telefonleitung per Airport da rein. Ist aber Essig, da AOL dies laut Auskunft der Hotline nur für DSL unterstützt und nicht für den normalen Zugang per Modem. Nach meiner Erfahrung stimmt das auch nicht so ganz, denn immerhin konnte ich eine Mail per Airport versenden, dafür kann ich keinen Inhalt aus dem Net auf den Monitor bekommen, seltsam, seltsam. Naja.

    Meine Frage : Wen soll ich denn nun nehmen ? T-Online ? Klappt das da auch mit der guten alten Analogen Leitung ? Oder geht da auch nur DSL ? Oder gibt es noch was besseres ? Wichtig für mich dabei ist, dass es maclike sein soll, also einfach und unkompliziert. Dafür bezahl ich dann gerne auch den einen oder anderen Euro mehr.

    Ach ja... wie "einfach" ist denn DSL zusammen mit Airport zu installieren ? Und was wäre da zu empfehlen ?

    Fragen über Fragen, vorab schonmal herzlichen Dank an diejenigen, die einen Tipp für mich haben.

    Bye
    Jörg
     
  2. Garrancho

    Garrancho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    07.05.2003
    Hallo Jörg,

    ich nutze T-DSL mit Aiport und kann nur sagen: das ist super einfach! Router bzw. AirPort Basis an das DSL-Modem, ein paar Einstellungen und fertig.
    (habe als Router einen D-Link614)

    Kabellos via Modem sollte eigentlich auch kein Problem sein aber AOL ist ja in manchen Sachen recht eigen...
     
  3. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Natürlich geht AOL mit AirPort auch über Modem.
    Ich gehe mal davon aus, dass "AOL für Mac OS X" benutzt, richtig? Wenn ja, dann sollte auf der AOL CD eine Anleitung beiliegen, die Dir genau beschreibt, wie Du eine Verbindung über Airport herstellen kannst.
    Wenn Du die CD nicht mehr hast, dann schreib' mir bitte eine PN, ich werde Dir das dann ausführlich erklären, wie das funktioniert.

    Viele Grüße
    Mr. D
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Wenn Du in München wohnst, dann M-Net. Alles andere steht dann gar nicht mehr zur Debatte. Mittlerweile werden auch einige andere bayrische Städte versorgt. Also falls Du in der Ecke sein solltest lohnt sich ein Blick auf die Homepage http://www.m-net.de/ und den aktuellen Stand des Netzausbaus, bzw. der Kooperationspartner in den angeschlossenen Gebieten/Städten.

    Grüße,
    Flo
     
  5. mallwart

    mallwart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.08.2003
    @garrancho
    ich beabsichtige jetzt auch auf dsl umzusteigen .
    kannst du mir einen tipp geben , welche hardware ich dafür optimalerweise einsetzte und
    wie mache ich die verbindung sicher gegenüber hacker o.ä.

    danke
     
  6. Garrancho

    Garrancho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    07.05.2003
    @mallwart

    das DSL-Modem gibt es bei fast allen DSL Anbietern dazu - sofern dieses über einen Ethernet Anschluß verfügt ist es recht egal welches man hat (ich habe das standard T-DSl Teldat 300LAN und das ist absolut OK). Bei der W-LAN Basis kann ich auch nicht viel sagen... habe mir das D-Link Teil gekauft und hatte bisher (nach fast 1 jahr) noch keine nennenswerte Probleme. Wichtig ist glaube ich nur, daß das Teil über einen Browser konfiguriert werden kann...
    Wenn Du nicht wirklich sensitive Daten auf Deinem rechner hast sollte es reichen das Admin Passwort zu ändern, die SSID zu verbergen = Netzwerk ist nicht für jeden sichtbar und nur bestimmte MAC Adressen zuzulassen. WEP kann man auch machen (mach ich aber nicht).
    Mehr weiß ich auch nicht - einfach mal das Forum und ein paar Mac Seiten durchsuchen - da wird sich einiges finden!
     
  7. Slotfieber

    Slotfieber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    07.01.2004
    Airport mit Modem und AOL

    Hi,

    erstmal vielen Dank für die Antworten. DSL scheint ja nicht so kompliziert zu sein, wie es sich anhört. Ich werde mir mal die tarife bei T-Online ansehen. Ich wohne in Wuppertal und daher kommt das Münchener Netz nicht für mich in Frage.

    @ Mr. D : Ich habe die Anleitung von AOL befolgt und es ist mir auch gelungen online zu gehen. Ich konnteaber nur die AOL eigenen Dienste nutzen.Links die von AOL auf das Internet verwiesen haben gingen nicht, genauso dioe Buddyliste, die ist gar nicht ertschienen. Auch über den externen Browser habe ich nichts aufgerufen bekommen. Die "Macexperten" bei der kostenpflichtigen AOL Hotline meinten, ich hätte gar nicht on gehen können und wunderten sich sehr, dass ich eine mail verschicken konnte.

    Ich tippe darauf, das irgendwas meinen Zugriff auf das Web blockt. Anders kann ich mir die Sache nicht erklären.

    Ich arbeite mit einem iBook G4 966, 640 MB RAM, Mac OSX 10.3 und habe das AOL für Mac OSX. Die Airportverbindung wird auch in den Einstellungen Netzwerk erkannt.

    Bye
    Jörg
     
  8. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Also ich habe mir einen W-LAN Router von der Telekom gekauft, gleichzeitig mit der DSL-Neubeauftragung. Wenn man T-DSL bestellt, muss man bei Selbstmontage vom Splitter 100 EUR zahlen. Den W-LAN Router gab es dann für 50 statt 150 EUR zu kaufen, so dass die Anmeldegebühr nicht ganz "futsch" ging.

    Obwohl sich ein DSL-Modem zu dem Zeitpunkt bereits in meinem Besitz befand, bin ich sehr froh, den Router mit gekauft zu haben, da die Handhabung deutlich einfacher ist, wenn mehrere Personen auf das Internet zugreifen wollen. Hast du keinen Router, dann kann immer nur ein Rechner die Internetverbindung aufbauen und nutzen und die anderen müssen diesen Rechner als Gateway verwenden. Das ist kompliziert einzurichten, vor allem, wenn man wie ich mit mehreren Systemen (Linux, Windows, demnächst eigener Mac) gleichzeitig arbeitet.

    Mein Tipp: Wer T-DSL neu beauftragt sollte einen W-LAN fähigen Router mit eingebautem Modem kaufen. Daran ist einmalig ein Rechner per Kabel (RJ45 Ethernetkabel) anzuschließen und via Webbrowser (z.B. Safari oder Mozilla) muss der Zugang konfiguriert werden. Eingabe von t-online Nummer, Passwort, etc. ...

    Danach stellt der Router den Internetzugang allen Rechnern zur Verfügung und verbindet diese auch zu einem LAN (sprich iTunes kann die Songs der anderen abspielen, Drucker sind freigegeben, ...)

    Ich habe gelegentlich Leute zu einer LAN Party zu Gast, die dann über W-LAN sich einwählen. Dabei ist es egal, ob iMacs oder Windosen benutzt werden.

    Zur Sicherheit: Verwende nie ein an das LAN direkt angestöpseltes Modem, nutze WEB, verwende eine Beschränkung auf MAC-Adressen im Router (Firewallfunktion) - dann brauchst du Hacker nicht zu fürchten.

    Hoffe, das hier hilft euch weiter.

    Carsten

    --
    Ach so, nochwas: Ich muss die Telekom und t-online nehmen, da hier auf dem Land nur die Post DSL anbietet. Wenn du in einer Großstadt lebst, schau dich nach anderen Anbietern um, das kann sich lohnen - nicht nur finanziell. ;)
     
  9. Carsten1973

    Carsten1973 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.01.2004
    Re: Airport mit Modem und AOL

     
    Wenn du in Wuppertal wohnst versuch es doch mal bei w-tal.de, dem Wuppertaler Netzanbieter, zu erreichen unter www.tal.de .

    Carsten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen