Welchen WLANrouter& DSL Anbieter?? Ein Ahnungsloser!

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von mbw123, 14.07.2005.

  1. mbw123

    mbw123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Hi Community,

    ich habe eine Frage und würde gerne ein paar Erfahrungen von Euch diesbezüglich hören.

    Besitze ein iBook mit wireless Karte, das mal vorab.

    Ich ziehe im Oktober in eine neue WG in der bisher nur analog Telefon liegt (in Bonn). In Sachen Internet bin ich verwöhnt, da ich im Wohnheim gewohnt habe mit Standleitung an den Uniserver (leider gedrosselt, doppelte ISDNgeschwindigkeit)!

    Ich hab mich bisher mit meiner neuen Mitbewohnerin auf ISDN geeinigt. Nun meine Fragen.

    Kenn jemand einen günstigen DSL Volumen Tarif? Ich denke, wir werden beide nicht viel Downloads haben, außer Emails und Updates, etc.

    Bei welchen Anbietern bekommt man einen günstigen Wlanrouter dazu? Gibt es Probleme mit Mac und XP in einem Netz? (Hab sowas noch nie gemacht! Was muß ich generell beachten? Ich will es auf jeden Fall verschlüsseln!)

    Voice over IP wäre evtl auch ein Thema, da ihr Freund in die USA geht.

    Vielleicht kann mir einer von euch der sich schon mal mit Tarifen beschäftigt hat, welche Anbieter ich mir anschauen sollte! Welche Router in Frage kommen und wichtige Aspekte beim Einrichten des Netzwerks!

    Vielen Dank schon mal vorab!

    Mbw123
     
  2. Jan-Michael

    Jan-Michael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2005
    Normalerweise gibts bei einem Netzwerk, indem sich Wintel-Dosen und Mac s befinden in der Regel keine Probleme. Ich habe selber so ein Netzwerk zu Hause un hatte bis jetzt noch keine größeren Zwischenfälle. Außer, dass mal der Windows-Leptop gestreikt hat - aber wofür hat man einen Mac? Mit günstigen Internetanbietern kenne ich mich nicht so aus. Ich weiß nur, dass Apple T-Online empfiehlt und zumindest technisch sind die auch am Besten. Ich habe nur mal von einem Freund gehört, dass 1&1 auch sehr günstig sein soll. Schließlich bekommt man bei denen auch relativ günstig nen Router mit Internet-Telefonie-Funktion dazu. Bei welchem Angebot das ist, weiß ich allerdings nicht. Da müsstest du dich dann selber drum kümmern. Was ich dir auf jeden Fall nicht empfehlen. Zwar sind die ziemlich günstig, mit der Mac-Kompatibilität hapert es aber ganz schön.
     
  3. philippvh

    philippvh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    20.06.2005
    Also, wir haben seit 1998 T-Online, seit September 2004 T-DSL.
    Wir sind mit T-Online immer sehr gut gefahren, und hatten so gut wie nie Probleme.
    Weiterhin kriegt man, wenn man bis zum 1.8. T-DSL beauftragt, bei T-Online die Flatrate für nur 9,99 Eur im Monat.
    Wir haben hier zu Hause den W-LAN Router, den es letzten September bei der T-DSL Aktion gab - das Ding funktioniert super mit der Airport Express Karte meines iMacs, und der iMac und die PCs stören sich auch nicht im geringsten im Netzwerk...
     
  4. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Seit 4 Juli habe ich Freenet DSL 2000 mit einem Siemens WLAN Router. Zeitlich unbegrenzt bei 2GB im Monat. Bisher keine Probleme nur gute Erfahrungen gemacht. Kostet ca. 24 Euros und geht vorallem ohne ISDN. Ich kann dank des Splitters nebenbei Telefonieren. (ADSL) Mit den beiden Rechnern surfe ich über Airportkarten.

    Habe vergessen zu erwähnen, das es weder Kosten für Bereitstellung noch sonstiges gab. Nur für DSL 1000 hat man zusätzliche Kosten. VOIP habe ich nicht genommen, das kann man bei Bedarf auch mit Skype machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2005
  5. Little_L

    Little_L MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.06.2005
    Haben uns jetzt für unsere Wohnung DSL flatrate & phoneflat bestellt.
    Dadurch brauchen wir kein ISDN, sondern T-Net reicht aus, da man ja mit DSL 6000 4 Leitungen und Nummern bekommt.
    Für 2000 gibt es glaube ich zwei Leitungen, würde also für ne zweier WG ausreichen.
    Die Telefonflatrate kostet 9,99 im Monat, wenn man die nicht nimmt telefoniert man für 1 cent ins Festnetz.
    Die WLAN Phone Box bekommt man für 29,99 - und soweit ich weiß gibt es da mit dem iBook keine Probleme
     
  6. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.738
    Medien:
    12
    Zustimmungen:
    2.152
    MacUser seit:
    19.11.2003
    schau doch mal ob an deinem neuen Wohnort die City Flat von GMX verfügbar ist (kostet dann 4,99), WLAN Router gibts umsonst dazu (FritzBox), wenn du DSL 2000 nimmst (19,99 statt 16,99 pro Monat) entfällt auch die Anschlussgebühr
     
  7. basiliscus

    basiliscus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.06.2003
    wir sind hier komplett zu alice gewechselt. sowohl isdn, als auch dsl 1500 flatrate. ausserdem haben wir die option gewählt innerhalb deutschlands für umsonst ins deutsche festnetz telefonieren zu können. handytelefonate kosten extra, sind aber auch nicht viel teurer als mit vorwahlnummern. das ganze kostet 60 euro. bei der telekomm zahle ich schon die hälfte an grundgebühr. einen router mussten wir uns allerdings selbst kaufen; aber das investiere ich gerne. mac und windows läuft zusammen - wir sind zufrieden.
     
  8. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    volumentarife rentieren sich eigentlich fast nicht mehr, da die flats bereits oft schon billiger sind.
     
  9. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Volumentarif? Darum!

    Welche Flatrate ist denn günstiger als ein Datenvolumen, das schon im Grundpreis INKLUSIV ist? Für die Flatrate zahle ich doch auch immer den DSL-Anschluss und ZUSÄTZLICH die Flat. Ich habe z.B. bei GMX meinen Anschluss mit 1GB Freivolumen für den gleichen Preis wie T-DSL OHNE jede Datenmenge. Eine Flat (und sei es für 5 Euro) würde mich mehr kosten (eben 5 Euro) und wirklich nutzen würde ich es auch nicht - meine monatliche Datenrate liegt so bei 500-600 MB (Surfen/Email).

    Klar, bei VoIP MUSS man auf die Flat - sonst wird es zu teuer, ebenso beim häufigen Gebrauch von Webradio und ähnlichem. Brauche ich (noch) nicht, daher ist der volumentarif für mich (noch) die billigste DSL-Variante.

    Zum Poster: GMX-DSL-1000 mit 1GB Volumen kostet ca. 17 Euro und ich habe super Erfahrung gemacht mit Draytek Vigor als Router (bei mir 2600Gi, mit ISDN-Fallback, DSL-Modem etc.).


    Grüße Stefan
     
  10. mbw123

    mbw123 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.11.2004
    Danke erstmal an alle.

    Jetzt weiß ich dass es mit Windose und Mac keine Probelme gibt!

    In Sachen Kosten muß ich mich wohl eher länger informieren um die billigste und passendeste Lösung zu finden!

    Gruß mbw123
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen