Welchen Mac für Photoshop?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von jc_, 21.10.2004.

  1. jc_

    jc_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2004
    Hallo,

    sorry, falls diese Frage schon öfters kam, aber ich habe dazu leider nichts passendes gefunden.

    Ich würde gerne wissen, welchen Mac (vozugshalber mobil) ihr für Photoshop empfehlen würdet.
    Ich benutzte Photoshop sehr oft auf mit großen Datein (>150MB), welche meinen PC (Athlon 1,4GHz; 512MB) doch schon recht in die Knie zwingen.

    Da ich aktuell über einen Neukauf nachdenke, kam mir ein Mac auf den Plan, was denkt ihr?

    Taugt da noch ein Ibook, oder wäre ein PowerBook schon das Minimum? Da ich viel unterwegs bin, wäre ein Notebook quasi schon pflicht.
    Wie schauts mit anderen Multimedia-Anwendungen (DVDs-Gucken, Videobarbeitung etc.) aus?
    Welchen Mac-Ersatz gibt es für CorelDraw?
    Und was bedeutet bei OpenOffice "unter Apples X11"?

    Edit: Habe am PC die Logitech MX1000 Maus. Läuft die Problemlos am Mac?

    Über gute und brauchbare Infos wäre ich sehr dankbar.

    cu
    jc
     
  2. blipper

    blipper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    137
    MacUser seit:
    15.06.2003
    wenn Du so grosse Dateien bearbeitest, wäre ein gut ausgebautes Powerbook zu empfehlen, auch wegen der Auflösung und der Möglichkeit, einen zweiten Bildschirm digital anzuschliessen (iBook kann nur analog, und das nur nach einem firmware-hack). Vom iBook würde ich bei Deinen Anforderungen abraten. DVD kucken und Videobearbeitung geht mit dem Powerbook recht gut, genug Speicher vorausgesetzt.
    "X11" heisst, dass das OpenOffice nicht auf die Aqua-GUI zugreifen kann, sondern in einem separaten Fenster läuft.
    Die Maus müsste Problemlos laufen, ich habe auch eine Logitech am Mac gehabt. Beide Tasten und Scrollrad wurden problemlos erkannt.
    Für Corel Draw schaust Du am besten unter "Spiele" oder in der "Schmunzelecke" ;)

    gruss
    Alex
     
  3. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Herzlich willkommen hier im Forum! ;)

    An deiner Stelle würde ich das Powerbook kaufen, denn wenn du viel mit großen Dateien hantierst wirst du die Leistung brauchen. Sehr wichtig ist aber auch der RAM. Bitte nicht sparen! 1 GB sollte schon drinnen sein, bei solchen Dateien.
    Damit hast du dann auch genügend Leistungsreserven für Videoschnitt und ähnliches.
    Ersatz für CorelDraw? Älteres Corel-Draw für Mac oder Illustrator (Adobe)

    OpenOffice unter Apple X11.
    OpenOffice läuft auf dem Mac, doch brauchst du dafür den X-Window-Server "X11", um die Fenster anzeigen zu können. Der X11-Server wird mit Panther mitgeliefert. Im Forum wurde schon viel darüber diskutiert. Benutze einfach mal die Suchfunktion, da wirst du vieles finden.

    Eigentlich sollte jede USB-Maus am Mac funktionieren. Deine funktioniert sicher.
    Siehe hier: http://www.logitech.com/index.cfm/products/details/US/EN,CRID=3,CONTENTID=9043&ad=hp_mx1000

    Sonst noch was? :D
     
  4. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hey JC!
    Ich arbeite zwar meist nicht mit 150MB großen Dateien im Photoshop dafür aber oft mit sehr vielen verschiedenen offenen Bildern (5 Megapixel). Mein Powerbook ist dazu bestens geeignet, wobei man nie genug Ram haben kann. Das iBook ist dazu schon allein wegen der geringen Auflösung ungeeignet, wie hier bereits gesagt wurde.

    Alternativen zu Corel Draw! (soll am Mac schlecht laufen und nicht der Brüller sein - ich weine ihm nach) wären z.B. Freehand von Macromedia oder Adobe Illustrator. Beide Programme sind allerdings teurer als Corel und bedürfen des Umlernens deinerseits.

    Ich habe eine Logitech Pilot USB an die Apple Tastatur angeschlossen und die hängt am USB-Hub - sollte also absolut keine Probleme machen. Sollte deine Maus aber mehrere Tasten haben, so solltest du mal bei Logitech eingucken, ob es für dieses spezielle Modell auch einen Treiber für den Mac gib, der alle Funktionen unerstützt.

    Gruß,
    Holger
     
  5. jc_

    jc_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2004
    Hi,

    erstmal danke für die schnellen Antworten :)

    Scheint wohl, als wäre dann das PowerBook die einzig richtige Wahl. Die 15" Variante scheint ganz gut zu sein (von der Größe her).

    Wegen CorelDraw. Also einen Ersatz brauche ich auf jeden Fall, da PhotoShop allein nicht aussreicht. So begeistert bin ich von CorelDraw nämlich auch nicht, aber ich habe es nunmal und es funktioniert gut, und Vektor-Grafiken brauche ich.
    Wie ist der Illustrator denn im Vergleich zu Photoshop, was die Bedienung angeht? Ähneln die sich, oder völlig verschieden. Da beide von Adobe kommen, wäre das natürlich positiv.

    Bei RAM-Upgrades, muss man da immer RAM von Apple kaufen, oder gibts auch Alternativen? Dachte 1GB für den Anfang wären ganz ok. Im Fallen einer Vergrößerung, wo kaufe ich da am Besten? Oder lieber direkt mit ganz wenig kaufen und dann woanders aufrüsten?

    Wie sieht es mit der Festplatte aus? Kann ich da jede beliebe Notebook-Platte einbauen, oder nur Spezielle Apple-Versionen?

    Um Maus, ok, ein Blick ins Handbuch oder die Website und ich hätte es auch so gewusst. Dank an bebo für den Link ;)

    Ah, und ganz wichtig: Wie ist das mit MacOS X? Gibts ne Installations CD dazu? Ich weiß, hab schon viel gelesen, das man das eh nie oder nur sehr selten neu installieren muss. Aber, ich bin jemand, der gerne alles ausprobiert, also auch Installation etc. Daher würde ich gerne wissen, was für eine Version dabei ist. Eine richtige Installations CD, oder so ein Recovery-Sch*** wie es bei Windows üblich ist? Wie ist das mit CD-Key, Aktivierung etc?

    Das wars erstmal wieder und danke.

    cu
    jc
     
  6. blipper

    blipper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    137
    MacUser seit:
    15.06.2003
    RAM muss nicht unbedingt von Apple sein, aber Macs sollten sehr heikel auf schlachten RAM reagieren. Also unbedingt Markenware nehmen, oder zumindest ein Rückgaberecht beim Verkäufer herausschinden.
    Festplatte kannst Du jede nehmen, es gibt schon lange keine Apple-Spezifische Festplatten mehr.

    Gruss
    Alex
     
  7. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Ja, ich fand auch die 15" Variante die vernünftigere. 17" ist dann schon so unpraktisch, wenn man wirklich mobil sein will!

    Bei RAM kannst du generell jedes verwenden (die Type muß natürlich passen, PC3200 z.B.) und es sollte nicht das billigste sein. Das macht zwar für das Powerbook keinen Unterschied, aber auch OS X stürzt ab, wenn der Speicher fehlerhaft ist...

    Selbiges zur Festplatte, du mußt aber aufpassen, daß sie nicht zu viel Strom zieht und auch nicht zu heiß wird. Von da her sind die Empfehlungen von Apple bzw. hier im Forum Gold wert.

    Beim Powerbook sind Installations-DVDs dabei. Anstecken, einschalten 20min installieren und du hast MacOS X komplett drauf, ohne macken, ohne zicken ohne 3h-hardwareerkennung-und-nix finden aller DOSen... :D

    Holger
     
  8. jc_

    jc_ Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2004
    @blipper/Josh_AT: Danke.

    Das war mein Gedanke :)

    Hatte an Infineon oder Samsung gedacht. Mit beiden hatte ich bisher nie Probleme gehabt. Ansonsten soll ja DSP ganz gut sein.

    Bisher hatte ich immer Toshiba. Hab die 80GB GAX (16MB Cache) im Auge....oder unpassend?

    Naja, also mein PC läuft (abgesehen das er mir für meine Aufgaben zu langsam ist) einwandfrei. Abstürze, Blue-Screens hatte ich schon ewig nicht mehr. Und Windows installiere ich in knapp 30 min ;)

    Aber irgendwann muss mal was ganz neues her :D
     
  9. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Lach, ja... na, ja. Windoof XP lief soweit auch relativ problemlos bei mir. Aber die Installation ist einfach nicht so glatt und schön gelaufen. Zwar ohne Probleme aber... na, ja.... ist halt was ganz anderes!

    Puncto Festplatte: Wenn du ein BTO (build to order) Gerät bei Apple kaufst, kannst du ja gleich die von Apple nehmen, halt die 5400er anstatt der 4200er. Wobei, ich habe die 4200er drinnen und bin auch zufrieden. Upgraden werde ich wohl erst, wenn es für Notebooks mal 120GB Platten mit 5400rpm gibt.

    Und neu starten muß ich MacOS X so oder so nie, und alle Programme sind auch permanent offen - da hat die Platte so oder so sehr wenig zu tun. :D Lach.

    Den Speicher hatte ich sogar noname bei eBay um einen Spottpreis ersteigert! Einziger NAchteil ist halt bei BTO daß man 100EUR Aurpreis an Apple zahlt nur um 1x512MB anstatt 2x256MB drinne zu haben... die Speicherpreise von Apple sind ja unverschämt...

    Ciao,
    Holger
     
  10. dodger_dose

    dodger_dose MacUser Mitglied

    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    14.09.2004
    kauf dir ne richtigen powermac....das photoshop wird nicht viel schneller auf einem g4 laufen als auf deinem pc...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen