Was sind "Nice"-Prozesse?

Diskutiere mit über: Was sind "Nice"-Prozesse? im Mac OS X Forum

  1. PilotX

    PilotX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    29.11.2005
    Hallo,

    ich hab gerade mit Quicktime ein Video exportiert. Dabei fiel mir auf, dass in der Aktivitäts-Anzeige unter CPU im Diagramm unten eine blaue Farbe, welche für "Nice"-Prozesse steht, angezeigt wurde. Diese "Nice"-Prozesse nahmen zu der Zeit etwa 50 % ein.

    Was sind das für Prozesse und für was steht "Nice"?

    Vielen Dank.

    Gruß
    Daniel
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    mit nice verändert man auf einem unix system die scheduling priorität eines prozesses ;)

    negativer nice wert -> prozess wird öfters auf die cpu genommen
    positiver nice wert -> prozess wird weniger cpu zeit zugeteilt...
     
  3. PilotX

    PilotX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    29.11.2005
    Aha, also soll das heißen, dass diese Nice-Prozesse (blau) einfach priorisierte Prozesse sind und andere Prozesse müssen warten?
     
  4. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    653
    Registriert seit:
    16.05.2002
    ...

    Hallo oneOeight,

    ich dachte das macht renice.
    nice startet den Prozess mit der veränderten Priorität.

    Wird vermutlich in der Aktivitätsanzeige keinen Unterschied machen...

    Gruß Andi
     
  5. KaiUwe999

    KaiUwe999 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.03.2005
    nice: Prozesse, die im Hintergrund laufen

    Hallo,

    das habe ich mich auch schon gefragt. Mittlerweile vermute ich, dass unter nice die Prozesse angezeigt werden, die im Hintergrund laufen. Sprich: die keine Interaktion mit dem Benutzer haben.

    Quicktime Export ist ein gutes Beispiel dafür.

    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
     
  6. nine_inch_nail

    nine_inch_nail MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    04.02.2006
    nice als befehl, programm, oder einfach nur als bezeichnung für einen zahlenwert meint die priorität eines prozesses.

    nice in der auslastungsanzeige hat allerdings eine geringfügig andere bedeutung. (da jeder prozess eine gewisse priorität hätte wäre ja nach der obigebn logik jeder prozess nice)

    in der auslastungsanzeige ist mit "nice" gemeint, dass der prozess mit niedrigster priorität läuft. sobald ein user task kommt, wird der nice prozess automatisch verdrängt, er erhält also nur die gerade freien resourcen des prozessors.
    jeder der mal den BOINC client benutzt hat weiß was ich meine... rechenzeit spenden ist gut und schön, aber standardmäßig sollte die eigene arbeit nich darunter leiden.

    beim quicktime export ist das ähnlich gedacht. sowas kann unter umständen ja sehr lange dauern. in der zeit will der user im allgemeinen noch anständig mit seinem system arbeiten können, daher die sehr niedrige priorität.
     
  7. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.774
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    renice macht das schon für gestartete prozesse...
    mit nice kann man halt direkt beim starten die priorität angeben, ansonsten wird halt die der standard-wert genommen...
    werte sind halt -20 bis 20, negative werte erhöhen und das darf nur der superuser...

    die sind dann halt alle ge"nice"t und in der aktivitäts-anzeige siehst du halt nur ob und welcher wert...
     
  8. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Nice bedeutet dass die Prozesse eine niedrigere Priorität haben, eben "nice" sind.
    Benötigt ein anderer Prozess die Rechenzeit, werden die Nice Prozesse zurückgestellt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche