Was muss ich bei einer USB-Festplatte beachten?

Diskutiere mit über: Was muss ich bei einer USB-Festplatte beachten? im Peripherie Forum

  1. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    hi folks,

    werde nun endlich meine DOSE verkloppen und dann nur noch am ibook hängen... nun dachte ich, mir von diesem Geld eine USB oder Firewire Festplatte zu kaufen.

    Da USB 2.0 ja eh schneller als Firewire ist (oder lieg ich da falsch) ist die entscheidung ja recht einfach... dazu habe ich sehr schlechte erfahrungen mit billigen firewire platten (probleme beim mounten, daten weg etc.)

    gibt es irgendetwas, was ich beim kauf einer USB platte beachten muss? mir schweben da so 250GB vor, mehr als 200€ möchte ich nicht ausgeben.

    Hat jemand einen Tipp?


    Danke für die Antworten,
    arjan
     
  2. RobnN

    RobnN MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.11.2004
    Kauf dir lieber eine externe Festplatte mit FireWire, oder USB 2.0 UND FireWire.
    Auf dem Papier sieht USB 2.0 zwar schneller aus, praktisch ist aber eine FireWire Festplatte besser und schneller. Außerdem kann man von einer FireWire Platte auch booten.
     
  3. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    Registriert seit:
    24.01.2005
  4. chris101

    chris101 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.01.2004
    genau diese Probleme hatte ich bisher mit dem Anschluss über USB. Habe dann ein FW-Gehäuse besorgt, seitdem läuft alles prima.

    Das Gehäuse hat mich 40,- EUR gekostet, die Platte (200 GB Western Digital, 7200 rpm, 8 MB Cache) weniger als 100,- EUR.
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Gehäuse: defekter Link entfernt
    Festplatten: http://www.geizhals.at/deutschland/?cat=hde7&sort=r

    MfG, juniorclub.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  6. arjan

    arjan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.05.2004
    danke für die links und richtigstellungen!

    noch eine frage:

    wenn ich nun auf dem pc meine daten sichere (von partitionen die NFTS formatiert sind), liegen die daten auf der Externen dann ja auch in NTFS vor.

    Nun will ich aber natürlich danach meine daten + festplatte endgültig am Ibook betreiben und sollte dann ja auch am besten mac formatiert sein (wie war da noch das kürzel)... habe ich nun ein problem, die platte mit daten umzuformatieren? denn zwischenspeichern auf der ibook festplatte kann ich nicht, sind zuviele daten.

    grüße
    arjan
     
  7. zeroseven

    zeroseven MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.02.2005
    Du musst die Festplatte mit fat32 formatieren bevor du die Daten von Windows drauf lädst. Mit Fat32 kann Windows und OSX lesen und schreiben. NTFS kann OSX leider nur lesen (noch).
     
  8. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Ich hoffe ich kann meine Fragen hier dranhängen (möchte mir nämlich morgen auch eine exteren Festplatte kaufen):

    1. Ist es egal, ob 2,5" oder 3,5"? Das macht ja nur einen Unterschied in der Größe, oder?

    2. Fat32 kann XP und X lesen. Das ist schon mal gut. Keine Fragen.

    3. Wie komme ich billig an so eine Platte? Sollten mindestens 40GB sein.

    4. Gibt es sonst noch was beim Kauf zu beachten ?

    5. Danke... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche