Was hat ne Schweizer Tastatur was eine Deutsche nicht hat?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Trainspotter, 19.12.2002.

  1. Trainspotter

    Trainspotter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    31.10.2002
    dies frage stelle ich mir, da mir jemand ein ibook mit schweizer tastatur angeboten hat!

    kann man damit leben?
    wo sind die unterschiede??
     
  2. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Schweizer Tastatur

    @trainspotter

    Schweizer Tastaturen haben - wenn ich mich recht entsinne - kein scharfes S. In Zeiten nach der Rechtschreibreform dürfte das kein großes Problem darstellen. Ups, da war ja schon ein scharfes S. Na, dann einfach mal im PopChar nach der richtigen Tastenbelegung dafür gucken und/oder auf ne Taste legen und das Problem ist gelöst.

    Falls es doch noch Unterschiede geben sollte, bitte melden, würde mich nämlich auch interessieren.

    Aloa? Bene.
     
  3. Pomchips

    Pomchips MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.08.2005
    Schweizer Tastatur

    Hallo. Ich weiss, ich bin ziemlich spät hier... aber ich will die Deutschen nicht bis in alle Ewigkeit rätseln lassen.

    Da in der Schweiz etwa 30% französisch sprechen, hats auf der Schweizer Tastatur ein paar französische Schriftzeichen (ç / é / è / à). Dafür fehlt das scharfe s. Sonst ist alles gleich, wenn ich mich nicht irre.

    Also, auch in Deutschland problemlos zu gebrauchen..

    Gruss aus der Schweiz
     
  4. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    MacUser seit:
    01.05.2004
    mein iBook hatte ne schweizer Tastatur. Da ich eh mit 10-Finger-System arbeite, hat mich das in keinster Weise gestört.
    Wie hier schon geschildert wurde, handelt es sich lediglich um die franz. Sonderzeichen. Auch das ß ist nicht angegeben.
    @-Zeichen steht beim G.
    Aber das ist dann auch schon so gut wie alles.
    Zur Not gibt's immer noch die Tastaturübersicht.
     
  5. kobresian

    kobresian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.04.2004
    Ein paar kleine Unterschiede gibt es glaub ich noch. Z.B. dass !, @, und * auf verschiedenen Tasten liegen.

    Gruss
     
  6. mcmonk

    mcmonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2004
    aber bspw. {} [] () $ ' " liegen auf den gleichen Tasten ich möchte mir jetzt auch von eBay eine Schweizer Tastatur kaufen, ...Benutzung hauptsächlich in der Programmierung und surfen...
     
  7. dust123

    dust123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.01.2005

    Häh? Versteh ich nicht. :rolleyes:
     
  8. mcmonk

    mcmonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2004
    Vielleicht wäre "obwohl" besser als "da" ?!?!?!? *g*
     
  9. Wurzelsepp

    Wurzelsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Weiterer Unterschied: Bei einer Schweizer Tastatur gibt es keine (oder zumindest nicht so einfach erreichbare) Ä, Ö, Ü, da dort à, é und è sind, den französischen Schweizern zuliebe.
     
  10. mcmonk

    mcmonk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.09.2004
    dafür gibts auch ae oe oder ue... kann man im notfall keine tastenbelegung drauf haun?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen