Wallstreet unter OS X

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von internetzel, 30.07.2006.

  1. internetzel

    internetzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2004
    (Fortsetzung eines in einem anderen Thread angefangenen Themas)

    Hi G4Wallstreet!

    Ja stimmt, die Grafikkarte ist tatsächlich ein großes Manko.
    Das Wallstreet gab es nicht mit 8 MB, aber der Nachfolger von 1999, das Lombard, hatte einen Grafikchip aus derselben Baureihe aber mit 8 MB und der Möglichkeit, auf dem externen Monitor ein anderes Bild anzuzeigen, als auf dem TFT-Display. Die beiden Geräte sind sich in technischer Hinsicht sehr ähnlich.

    Ich habe übrigens ein paar Tricks heraus gefunden, um der langsamen Grafik ordentlich auf die Sprünge zu helfen.

    Da du ja wahrscheinlich auch XPostFacto benutzt hast, um 10.3 zu installieren (oder hast du die Installation auf einem anderen Rechner gemacht und und dann auf das Wallstreet kopiert?), hast du vielleicht auch etwas von dem Grafiktreiber-Patch für Wallstreets und Lombards gelesen.
    Unter 10.3 kann man den ATI Rage Pro Grafiktreiber aus 10.2 verwenden (man muss noch eine kleine Änderung vornehmen...), um Quicktime- und 2D-Beschleunigung zu aktivieren.
    Und das macht einen immensen Unterschied. Mit dem G4-Upgrade ist das Wallstreet damit teilweise deutlich schneller als mein iBook 600 Dual USB (ATI Rage 128 Grafikchip, also kein Quartz Extreme); Scrolling und Videos z.B. laufen um Welten besser. Open GL, also 3D-Beschleunigung, wird dadurch aber leider nicht unterstützt.

    Eine weitere deutliche Geschwindigkeitssteigerung brachte bei dem PowerLogix G4-Upgrade das Installieren von SonnetCache 1.4, der Software von Sonnet für deren Prozessor-Upgrades. Die Software von PowerLogix für Mac OS X (Cache Control X bzw. CPU Director) scheint den Kernel nicht richtig zu konfigurieren (z.B. wird der Prozessor ist der IO-Registry nicht korrekt eingetragen).
    Durch die Software von Sonnet lassen sich mit MPlayer sogar DVD- bzw. MPEG2-Videos fast flüssig abspielen (Ich glaube, der Speichertakt von 66 MHz ist der Flaschenhals - lässt sich beim PowerLogix Upgrade aber leider nicht erhöhen; bei den Originalboards konnte man das).

    Übrigens habe ich auch die Infrarot-Schnittstelle unter Mac OS X zum Laufen gebracht - die funktioniert nämlich nicht, genauso wie beim Lombard und beim iMac. Ich musste dafür den Infrarot-Treiber von Apple verändern - er unterstützt das Wallstreet und sollte auch das Lombard und den iMac unterstützen.
    Den Treiber kann man von meinem webspace herunter laden:
    http://home.vrweb.de/internetzel/OpenSCCIrDA.dmg

    Ach, eine Frage hab ich noch: Funktioniert bei dir Mac OS 9 problemlos? Bei mir bleibt es spätestens nach ein paar Minuten hängen, sogar, wenn ich von der Installations-CD boote. Mac OS 8.6 hingegen funktioniert einwandfrei.
     
  2. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Also bei mir war 9.2.2 drauf wie ich das Wallstreet 233 gekauft habe und das rennt tadellos, ist mir nur etwas lahm. (Und ja, ich bin ein Mensch der immer gern das _älteste_ brauchbare System hat)
     
  3. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    Vielleicht sollte man bei Rechnern jeder Art, die nicht für OSX vorgesehen waren, wirklich auf den klassischen Systemen bleiben. Alles ist perfekt optimiert. Nur begreifen das die Software-Hersteller nicht - Apple schon gar nicht.

    ich hab´s Euch seit vorgestern schon oft genug unter die Nase gerieben, aber derzeit surfe ich hauptsächlich auf nem 10 Jahre alten, angeblich viel zu kleinen Apple Book mit IE und Co. Nicht schnell, Grafikauflösung eher mässig, aber ES GEHT RICHTIG GUT! Ich bin hin und weg!
     
  4. internetzel

    internetzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2004
    @Texas_Ranger:
    Also ein Wallstreet 233 mit 9.2.2 ist auch für heutige Verhältnisse ziemlich schnell - es sei denn, dein Wallstreet ist eins aus der ersten Serie ohne L2-Cache.

    @chrischiwitt:
    Von welchem Book sprichst du? Das Wallstreet ist ja erst 8 Jahre alt...
    Übrigens sind alle Macs mit PCI-Bus für Linux oder Mac OS X eigentlich perfekt geeignet - Apple hat bloß die Unterstützung für die älteren Maschinen unter Mac OS X niemals komplett fertig gestellt; hatte anscheinend keine hohe Priorität. Dass es überhaupt läuft, liegt wohl daran, dass der Kernel von Mac OS X auf eben diesen Maschinen entwickelt wurde.
    Linux hingegen ist, was die Hardware-Unterstützung angeht, eigentlich komplett und läuft sehr gut auf allen Macs mit PCI-Bus und teilweise eingeschränkt auch auf NuBus-Macs. Es läuft auch bedeutend schneller als Mac OS X, ist dafür aber weit unkomfortabler. Wem das nichts ausmacht, der sollte Linux mal ausprobieren, mit Debian z.B. .
     
  5. Texas_Ranger

    Texas_Ranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Naja, der Start ist IMHO schon etwas träge verglichen mit einem ausgemisteten 8.1er, auch wenn ich bei 9.2.2 den Systemordner rigoros entrümpelt habe. Im Betrieb hatte ich keine Probleme.

    OT: mein Maßstab wie schnell ein Rechner starten sollte ist immer noch der SE 4/20 meines Bruders (System 6.0.3). In der Zeit in der der startet ist mein iBook gerade aus dem Ruhezustand aufgewacht. Sowas hat Apple (und alle anderen Hersteller) nie wieder geschafft.
     
  6. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    189
    MacUser seit:
    24.11.2005
    @ internetzel:

    Wollte ich Linux fahren, bräuchte ich nicht unbedingt ein Apple-Book. Das können die günstigeren Win-Kisten auch.

    Meine Spaßkiste ist ein PB 5300cs, max. RAM-Ausbau und ne schnelle HD.
    Im Normalbetrieb, mit Office 2001, etwas lahm, hochfahren dauert ne Weile, aber dann über LAN/DSL für sein Alter richtig flott.
    Surfen auf MU unter IE 5.1.x macht Laune, auch der AIM-Messi geht ab.

    Da müsste das Walli ja noch besser laufen - lässt man es unter OS 9.
    Wobei ich es bereits unter 10.3.9 laufend in den Fingern hatte und mich kaum beschweren konnte........
     
  7. internetzel

    internetzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2004
    Mac OS 9 braucht schon ziemlich lange zum Hochfahren - Mac OS X 10.3.9 ist da deutlich schneller (auf dem selben Wallstreet, wohl bemekt).

    Ist Mac OS 9 erst mal geladen, ist es aber richtig schnell (falls man ausreichend Arbeitsspeicher hat). Da bedauert man jedes Mal, dass Mac OS X so langsam ist.
    Auf einem PowerBook braucht man auch eigentlich Mac OS 9 nicht immer neu zu starten, wenn man es benutzen will; es gibt ja den Ruhezustand, der einem dieses lange Warten erspart.
     
  8. G4Wallstreet

    G4Wallstreet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Hallo, ich finde Deinen Beitrag sensationell - wenn das klappen könnte...

    Könntest Du weitere Details noch erläutern ?

    Meine Inst. ist schon einige Zeit her, stecke daher auch nicht mehr so im Stoff.

    "...vielleicht auch etwas von dem Grafiktreiber-Patch für Wallstreets und Lombards gelesen."
    Ich weiß nicht mehr - habe damals eigentlich alles gelesen, was XPostfacto bereitgestellt hatte. Den G4 Upgrade hatte ich aber schon gemacht. Falls ich den Patch eigebaut hatte, habe ich vielleicht keinen Unterschied gemerkt.
    Ich glaube, irgendwann habe ich eine sog. kext-Datei - oder wie das hieß - wo eingefügt.

    ".....Eine weitere deutliche Geschwindigkeitssteigerung brachte bei dem PowerLogix G4-Upgrade das Installieren von SonnetCache 1.4,.."

    Geht das ohne Weiteres ? Einfach installieren ?

    "..(man muss noch eine kleine Änderung vornehmen...),.."
    Wie ist das gemeint ??


    Mein OS9 funktioniert einwandfrei - es ist 9.2.2 - mit allen Softwareaktualisierungen - bis auf - manchmal bekomme ich ihn nicht aus dem Ruheszustand - müsste ich vielleicht mal bei Powerlogix oder xPostfacto suchen, ob die einen Tipp haben. Aber ein Neustart behebt das - ist auch nicht wirklich ein Probl.

    Hast Du mehr als 500 MB RAM eingebaut ? Gibt es eine Idee, ob man die iRez CapSure TV Karte auf 10.3.9 zum Laufen bekommen könnte ?


    Habe z.Zt. meines G4 Upgrades viel hier gesucht:

    http://www.xlr8yourmac.com/systems.html#pb
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2006
  9. internetzel

    internetzel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.12.2004
    Wenn du den Grafikbeschleunigungs-Patch erfolgreich gemacht hättest, hättest du das mit Sicherheit bemerkt. Auch mit G4-Upgrade ist der Unterschied nicht zu übersehen.
    Ob der beschleunigte Treiber installiert ist, kann man sehen, wenn man im System Profiler unter "PCI/AGP-Karte" unter "ATY,LT-C" "VRAM (gesamt): 8 MB" angezeigt bekommt. Ist er nicht installiert, wird die Menge an VRAM gar nicht angezeigt; eine Möglichkeit, den Wert zu korrigieren (auf 4 MB) habe ich nicht finden können.
    Ich werde ein Installations-Paket für den Treiber vorbereiten, so wie bei dem Infrarot-Treiber. Dann muss man die "kleine Änderung" nicht mehr selber vor nehmen.

    SonnetCache kannst du einfach so installieren. Zumindest hatte ich nie Probleme damit. Sonnet hat ja auch mal ein G4-Upgrade für das Wallstreet her gestellt, und die muss zwangsweise fast baugleich sein.
    Falls du gerne noch etwas Kontrolle über die Upgrade-Karte haben möchtest, kannst du auch noch Cache Control X von PowerLogix installieren:
    http://www.powerlogix.co.jp/bin/CacheControlX2.1b4.sit.hqx

    Dass das Aufwachen aus dem Ruhezustand mit Upgrade-Karten im Wallstreet unter Mac OS 9 und älter Probleme macht, ist allgemein bekannt und es gibt keine Lösung dafür. Sonnet wirbt damit, dass ihr Upgrade das Einzige ist, was damit keine Probleme hat...

    Mehr als 512 MB ist wohl nicht möglich - ausprobiert habe ich es nicht. Außerdem funktionieren ja auch nur bestimmte SO-DIMMs im Wallstreet. Wahrscheinlich gibt es 512 MB Bausteine nicht in der benötigten Ausführung.

    Für die TV-Karte müsste wohl jemand einen Treiber schreiben, wie es schon für einige andere getan wurde.
     
  10. G4Wallstreet

    G4Wallstreet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    37
    MacUser seit:
    08.01.2004
    Also, mir fällt wieder ein, mehr als 512 MB RAM geht nicht rein - soviel habe ich. Meine Filme laufen einigermaßen flüssig, wenn der Bildausschnitt nicht zu groß eingestellt ist - irgendwas bei 300x... Pixel. Wie groß ist Dein Filmfenster, wenn es zieml. flüssig läuft ?
    Noch was, meine WLAN Karte ist von Sonnett, die Area extreme, nicht Orinoko, die hatte ich damals in die Überlegungen mit einbezogen.

    Woher hast Du das Wissen, so eine automatische Installation bereitzustellen ? Kann man sich das anlesen ? Also, es werden zusätzlich 4 MB V-RAM bereitgestellt - d.h., virtueller Speicher für die Grafikkarte - das werde ich wohl nicht schon installiert haben - würde ich gern nachholen - kann man da nicht das System zerschießen ?

    ".. ATI Rage Pro Grafiktreiber aus 10.2 verwenden (man muss noch eine kleine Änderung vornehmen...), um Quicktime- und 2D-Beschleunigung zu aktivieren. - Kannst Du das mal konkretisieren - welche kleinen Änderungen ?
    Den Treiber kann man sich wohl von der 10.2 CD raussuchen oder noch bei ATI runterladen (Link ?).

    ...Bei ATI bin ich nicht pfündig geworden...Unsere Karte dürfte heißen:

    Rage LT Pro (wird unter OS X nicht angezeigt - muß ich erst OS 9 starten).

    Sofern sich das alles installieren ließe, könnte man eher noch bessere Vorraussetzungen erhalten, um 10.4 laufen zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2006

Diese Seite empfehlen