W-LAN Router und Sicherheit

Diskutiere mit über: W-LAN Router und Sicherheit im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. zwiebel79

    zwiebel79 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.11.2004
    Für mein ibook habe ich mir den D-Link DI-514 2,4GHz Wireless Router gekauft.
    Funzt soweit auch.
    Allerdings hätte ich ein paar Fragen zum Thema Sicherheit. Vielleicht weiß ja jemand Rat.

    1. Der PC hängt per Ethernetkabel am Router.
    Windoof Firewall ist aktiviert. Wie sicher ist der jetzt? Muss ich da noch was einstellen, oder kann ich bedenklos weiterhin EBanking verwenden?

    2. Das ibook ist per AirPort 'verbunden'. Sollte ich die Verbindung verschlüsseln?
    Der Router bietet zwei Optionen dafür an; 64Bit und 128Bit.

    3. Wenn PC und mac jeweils selbst per Firewall gesichert sind: Ist dann noch was 'offen'?
    Sorry, ich habe halt leider echt keine Ahnung von der Materie.
    Kann noch jemand von außen auf meine Kosten surfen oder auf die freigegebenen Ordner auf PC oder mac zugreifen?

    4. Gibt es schon verlässliche Studien zum Thema Gesundheitsverträglichkeit?
    Ich habe ein paar Schauermärchen (?) a la "strahlt stärker als ein Handysendemast" gefunden.
     
  2. Katana

    Katana MacUser Mitglied

    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    30.08.2004
    d.h., dass mac und pc über den router direkt ins netz gehen oder geht der mac über den pc zum router und dann erst ins netz (oder umgekehrt)?

    es gibt programme, wie z.b. netstumbler (http://www.netstumbler.com/) mit denen du die sicherheit deines netzwerks, speziell wlan, testen kannst ...
     
  3. noreboots

    noreboots MacUser Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    30.10.2004
    auf jeden Fall noch den Packetfilter des Routers aktivieren...


    auf jeden Fall höchste Verschlüsselung wählen...

    die Firewalls der PC´s taugen meist nicht sehr viel...

    denke wenn du das Teil nicht gerade am Ohr hast kannst du ruhig schlafen :D
     
  4. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    1. da dein wlan nicht geschützt ist, könnte jemand version über das wlan in dein LAN zu kommen und deine ungeschützten freigaben zu lesen. manche windows leute geben ja manchmal komplett ihre platte frei...
    ebanking kannst du damit eigentlich betreiben, solang du nicht die zugangsdaten irgendwo auf der platte hast, wie z.b. im browser gespeichert...
    und dann nicht noch einen drauf setzen und die tans auch noch auf platte speichern...
    und darauf achten, dass die ebank verbindung auch wirklich zu bank geht, falls du IE benutzt (solltest du nicht ;)) und auch https ist...

    2. verschlüssel auf jeden fall dein wlan, am besten wpa falls der router das hat.
    am besten trägst du auch nur die mac adressen der beiden rechner als zugangsberechtigt ein...

    3. wenn du dein wlan unverschlüsselt lässt, kann sich jeder einloggen in dein wlan und dann auf ungesicherte freigaben zugreifen...
     
  5. Bienenmann

    Bienenmann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    03.11.2004
    wlan ist immer relativ unsicher da ja keiner zugang zu deinen räumlichkeiten benötigt um sich dort an den router anzuschließen. deshalb keinesfalls ordner ohne passwortabfrage freigeben.

    mit wpa kannst du es einigermaßen sicher gestalten indem du ein ausreichend langes "sicheres" passwort wählst, dass also nicht lautet "bello" "opelastra", sondern eher was kryptisches wie 7zX5d3yLdA.

    Weiter solltest du im Router die Option "broadcast SSID" abschalten, weil das wlan so schon mal schwieriger aufzuspüren ist.

    das mit der strahlung und der gesundheit ist so eine sache.. seriöse studien gibt es meines wissens noch nicht - für aussagekräftige langzeitstudien ist die technik wohl noch zu jung.
     
  6. glotis

    glotis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    18.05.2004
    Willst du auch ein Porsche kaufen? :D

    Du solltest die Firewall an deinem Router aktivieren. Für das WLAN solltest du Verschlüsseln und MAC/IP-Filter aktivieren. Das Standard-PW ändern des Routers.
    Die Rechner hinter dem Router Win&Mac sind nicht vom Internet aus erreichbar da nur der Router sichtbar ist. Daher wären die Firewalls auf den Clients zuviel des Guten. Wenn du die Forensuche benutzt findest du bestimmt noch andere Beiträge zu diesem Thema.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - LAN Router Sicherheit Forum Datum
WLAN durch LAN Verbindung an Router? Achtung Noob :) Kein DLAN, Kein WLAN Repeater... Internet- und Netzwerk-Hardware 19.09.2016
1+1 mobile w-lan router Macbook air mit OS X El Capitan‎? Internet- und Netzwerk-Hardware 19.06.2016
Abrupter Abfall der WLan Qualität Internet- und Netzwerk-Hardware 04.06.2016
problem: neu eingerichteter nas-server ist so langsam Internet- und Netzwerk-Hardware 25.03.2016
W-LAN mit Surfstick/Router Internet- und Netzwerk-Hardware 24.11.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche