Vom PC zum Mac meine Story HA HA

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von DonRalle, 20.03.2005.

  1. DonRalle

    DonRalle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.03.2005
    Ja Apple hat es geschafft, ich bin jetzt ein Apple (12" Power Book) User.

    Vor 5 Jahren habe ich das erstemal mit einen Apple gearbeitet erst fand ich es schrecklich, dann ganz okay.

    Ich hab dann 3-4 Jahre mit PC & Mac gearbeitet, aber jetzt hab ich auch Privat mein Power Book und Promt ist mein PC Geschichte und abgeschrieben he he und das zurecht.

    Mit dieser kleine Story wollte ich nur Hallo www.macuser.de sagen hier ist ein neues Mitglied!!!

    Gruss
    Don Ralle :D
     
  2. David Brent

    David Brent MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    24.11.2004
    Guuuude, wie man hier in Rhoihesse sagt!
     
  3. HockleXX

    HockleXX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2005
    Joa, is bei mir genau gleich. Seit Freitag :)
     
  4. Aida_w

    Aida_w MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    49
    MacUser seit:
    10.01.2004
    Na dann HERZLICH WILLKOMMEN!
    Nur - wieso fandest Du das Arbeiten am Mac vor 5 Jahren "schrecklich"? Ich bin in den später 80er Jahren auf Mac OS 7.0 umgestiegen und wußte am Tag darauf nicht mehr, wie ich vorher einige Jahre meinen PC ertragen konnte.
     
  5. DonRalle

    DonRalle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.03.2005
    Naja hatte keine ahnung wie man mit dem Mac umgeht zb. das @ Zeichen wie zur Hölle bekomm ich das hin, he he naja jetzt ist alles andere und jetzt denk ich mir auch nur, wie kann man nur mit einem PC Arbeiten soooooo ein Müll echt.

    Aber naja ich glaub mit dem Apple Mini werden viele Umswitchen. Ich kenne viele die sichs schon überlegen ob die sich nicht ein anlegen sollen.
     
  6. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    @ = Alt - L
     
  7. DonRalle

    DonRalle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.03.2005
    Richtig !!! noch einer der das weiß he he he !!!
     
  8. ava

    ava MacUser Mitglied

    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Na dann:

    Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch zum Powerook.

    Wenn Du 4 Jahre an PC und Mac gearbeitet hast, hattest Du ja lange genug Zeit die beiden zu vergleichen.
    Viel spaß mt dem Book. :)
     
  9. DonRalle

    DonRalle Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.03.2005
    oh ja das konnte ich, ich muss ja nicht sagen wer eindeutig gewonnen hat.
     
  10. Blaubierhund

    Blaubierhund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2005
    ich wurde zum ersten mal richtig auf apple aufmerksam als die powerbooks mit 12" und 17" vorgestellt wurden. ich hab recht schnell rausgefunden, dass die vermeintlich fremde hardware sich eigentlich nur im prozessor und im chipsatz von der pc-hardware unterscheidet und das auch linux auf den apple rechnern läuft (mac os x war für mich aus bekannten gründen noch völlig uninteressant - ich hatte einfach die typischen vorurteile). mangels finanzieller rücklagen habe ich mich also erst mal drangemacht möglichst viel über apple-rechner zu erfahren - jedoch immer nur von der hardware her - nie softwareseitig, da für mich ja klar war, dass linux auf dem powerbook laufen sollte... als echter pc-schrauber und übertakter hab ich an die iBooks, iMacs und eMacs auch nur wenig gedanken verschwendet - einfach viel zu lahm die teile... (der windows-virus war stark). da der kauf eines mich befriedigenden macs aber weit außerhalb meiner finanziellen möglichkeiten lag - ich hatte ja auch noch mehrere pcs zu finanzieren und er mac wäre so oder so erst mal nur ein zweit- bzw. drittgerät gewesen rückte der gedanke an einen kauf desselben zunächst in weite ferne - auch das interesse an den macs flaute vorrübergehend wieder etwas ab - ohne die entwicklung jedoch ganz aus den augen zu lassen...

    auf dem LinuxTag 2003 in Karlsruhe war auch apple vertreten und bewarb natürlich auch die eigenen produkte. so hatte ich zum ersten mal die möglichkeit das powerbook 'in echt' zu sehen und auch anzufassen. meine begeisterung stieg - allerdings war ich lange damit beschäftigt den apple-leuten auf dem linuxtag die vorteile von linux zu erörtern. weshalb die einfach nur lächelten begriff ich damals noch nicht...
    ...gegen ende des linuxtages wurde dann sogar noch eine frühe knoppixversion für macs vorgestellt - da war klar: so einen mac musst du haben.

    tja, nun ist die anschaffung eines neuen rechners aber auch immer mit einem finanziellen aufwand verbunden und kurze zeit nach dem abitur 2003 ging mein bis dato erspartes erst mal für einen umzug nach berlin drauf. vom gehalt das man als zivildienstleistender so bekommt (oder eher entschädigung) kann man leider auch nur gerade so leben. ich beschloss daher zunächst mal den kauf eines iPods in betracht zu ziehen, da das doch eher realisirbar wäre... einige monate später konnte ich mir den iPod 3G bestellen - dazu muss an dieser stelle erwähnt werden, dass ich mir vor dem umzug nach berlin nie auch nur einen gedanken an einen mobilen mp3-player verschwendet hätte. als echtes landei (Taubertal/Ba-Wü) hatte ich sowas eigentlich nie benötigt, die eintönigen u-bahn/s-bahnfahrten in berlin machen die notwendigkeit eines iPods aber relativ schnell deutlich - weiter im text: der bestellte iPod kam und kam nicht. nun waren mir zwar die extrem langen lieferzeiten für apple-produkte zwar bekannt, nach vier wochen wartezeit stornierte ich aber dennoch die bestellung. zum glück. kurze zeit später wurde der iPod 4G vorgestellt, der gegenüber dem iPod 3G ja doch einige vorteile hat (geringfügig kleiner, günstiger und ne länger akkulaufzeit) - also nix wie zu gravis und den neuen iPod vorbestellt. noch mal vier lange wochen später hielt ich den mittlerweile dringend benötigten iPod in den händen... (die erfahrung zeigt: die scheinbar mit 20gb üppig dimensionierte festplatte ist schon nach wenigen monaten viel zu klein).

    der wunsch nach einem Mac war natürlich immer noch da und inzwischen hatte ich mit dem schreiben einiger bücher auch etwas geld verdient und beiseite legen können. bei einem der gemeinsamen buchprojekte die ich mit meinem vater schrieb war es notwendig auch anleitungen für das arbeiten am mac zu erklären (Photoshop CS) und so bestellte sich mein vater ein iBook 800 MHz. das war auch für mich das erste mal, dass ich Mac OS X wirklich ausprobieren konnte (und nicht nur ein bisschen dran rumspielen) - schnell erkannte ich, dass Mac OS X das bessere Linux ist (die verwandschaft ist ja ohnehin gegeben)...

    zwischenzeitlich eröffnete mir meine freundin, dass sie für ihr angehendes biologie-studium noch einen eigenen computer (vorzugsweise ein notebook) benötige. ich musste eine menge überzeugungsarbeit leisten bis sie sich für ein ibook 1 GHz in grundausstattung und wlan entschied - wie zu erwarten habe ich das ibook fast ebenso oft und vor allem gerne genutzt wie sie selbst...

    dann hat apple die neuen displays vorgestellt und den alten ADC-anschluss aufgegeben, was bedeutete, dass man die neuen displays auch am PC betreiben kann. da ich so oder so immer mehrgleisig fahren werde und Windows und Linux (nicht zuletzt aus beruflichen gründen) nie ganz aufgeben werde entschied ich mich dazu den kauf eines macs weiter hinauszuschieben und zunächst einmal das 23" Display zu kaufen. mir kam natürlich dabei zugute, dass ich einen teil meines ersparten ausgeben musste um noch bafög erhalten zu können - da ich im herbst 2004 mit dem studium begonnen hatte... ich war es einfach leid mit dem billigen 15" acer tft arbeiten zu müssen, der die farben z.T. völlig verfälscht und alles nur verwaschen dargestellt hatte. den kauf des nicht ganz günstigen 23" ACD hab ich bis heute nicht bereut...

    als apple dann im januar diesen jahres den mac mini vorstellte, war mir klar, dass dies mein erster mac werden sollte. vom weihnachts- und etwas erspartem bzw. erarbeitetem geld bestellte ich mir dann den mac mini 1,42 GHz mit Superdrive, BT und WLAN bei mactrade.de. leider ist es apple wohl bis heute nicht möglich diesen händler mit mac minis zu versorgen, so dass ich mich gezwungen sah die bestellung zu stornieren und mir den mac mini bei einem örtlichen händler (TheHouse) zu holen, da er dort schon verfügbar war. da ich schon mal dort war hab ich dann auch gleich noch die tastatur von macally (icekey) mitgenommen.

    seit knapp zwei wochen steht nun der mac mini an meinem neuen arbeitsplatz (er hat extra nen eigenen tisch bekommen um diesen nicht mit ner dose teilen zu müssen). Mac OS X kannte ich inzwischen ja zur genüge und so konnte ich das system auch recht schnell meinen bedürfnissen anpassen. die dose schalte ich eigentlich nur noch an um mir übers netzwerk daten auf den mini zu ziehen... diese ruhe ist einfach traumhaft. den mac mini hat ich seit der inbetriebnahme übrigens nur zwei mal ausgeschaltet (und auch nur aus versehen). normalerweise bleibt er im ruhezustand - um den langen bootvorgang zu umgehen. aber im gegensatz zu windows scheint sich das überhaupt nicht auf die systemstabilität auszuwirken (ist halt ein unix, gell).

    so, dass wär fürs erste mal mein werdegang zum macianer - wobei ich die dosen wohl nie ganz verbannen werde - nur ein system erscheint mir dann doch zu beschränkt - mac os x ist aber jetzt mein hauptsystem... als nächstes ist die anschuffung einer Airport Express station geplant - und imm sommer vielleicht ein iBook oder Powerbook 12" - ich hab mich da noch nicht so recht entschieden...
     
Die Seite wird geladen...