Volumes mittels AppleTalk mounten?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von imagiX, 26.07.2004.

  1. imagiX

    imagiX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Hallo zusammen !

    Ich hab hier ein kleines Problem. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.
    Durch ein Helios-Update auf unserem Server funktioniert das Mounten der Volumes mittels TCP/IP nicht mehr richtig, sodass wir vorrübergehend die Volumes auf den OS 9-Rechnern mit AppleTalk mounten (mit gedrückter Alt-Taste), bis das Problem gelöst ist.
    Gibt es so eine Möglichkeit auch für OS X, die Volumes über AppleTalk zu mounten? :confused:

    imagiX
     
  2. glotis

    glotis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    18.05.2004
    Hi
    wie kannst du denn mit TCP/IP mounten, du brauchst wenigstens einen
    Netzwerkdienst wie NFS oder Samba ...
    der auf TCP oder UDP aufsetzt
     
  3. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Ich weiß es nicht genau, aber mir ist einmal aufgefallen, dass man über zwei Wege mount kann:
    1. afp://rechnername:*
    2. afp:/at/rechnername:*
    Vielleicht hat die explizite Angabe von at etwas damit zu tun. Vielleicht aber nicht - ich weiß es nicht. Aber einen Versuch ist es wert.

    Es gibt zwei AppleTak Varianten: Einmal gibt es AppleTalk über Ethernet parallel zu IP und NetBIOS und ähnlichem. Damit ist AppleTalk aber nur im lokalen Netz möglich bzw. man benötigt spezielle AppleTalk-Router. Zweitens gibt es AppleTalk über TCP/IP. Damit ist AppleTalk dann z. B. im "Internet" möglich.


    Pingu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen