VoIP mit AVM Fritz!Fon 7170 hinter Router

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von worf, 19.02.2006.

  1. worf

    worf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Hallo Forum,

    irgendwie komme ich bei dem Thema VoIP nicht weiter auch die Suche
    hier im Forum hat mir nicht worklich geholfen.

    Ich würde gerne wissen ob es mit der Fritz!Fon 7170 möglich ist hinter
    einem vorhandenen Router die VoIP Funktion zu nutzen.
    Ich bin leider auf den bisherigen Router angewiesen da dieser als VPN
    Client ins Firmennetzwerk fungiert.

    Möchte aber gerne z.B. die T-Online TelefonFlat via VoIP mit dem vorhandenen ISDN Telefon nutzen.

    Schon jetz vielen Dank für eure Mühen ;-)

    LG Worf
     
  2. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Moin Moin,
    aus dem Kontext entnehme ich, daß Dein Plan ist, den vorhandenen Router (mit eingebauten DSL-Modem?) an der DSL-Dose (Splitter) zu belassen und die FritzBox an den Router zu klemmen (wie einen Computer).
    Das wird nicht funktionieren, weil die FritzBox als "Ausgang" auch wiederum einen DSL-Modem-Ausgang besitzt. Den müßtest Du an einen Etherneteingang Deines Routers stecken wollen. Mach das nicht.

    Die FritzBox sind geniale Geräte - aber All-In-One-Lösungen, die nicht darauf ausgerichtet sind, in DSL-Richtung kaskadiert zu werden.

    Kannst Du nicht eventuell die VPN-Lösung mit der FritzBox realisieren?
     
  3. worf

    worf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Hallo yMac,


    hmm danke für die Info.
    Ich habe es ja fast befürchtet.
    Nein ich kann leider nicht auf den FirmanRouter verzichten.
    Der wird was die VPN belange angeht von den WAN Admin's
    der Firma verwaltet.

    Von denen bekomme ich nur Support wenn das Gerät nach deren konfig aufgesetzt wird. Theoretisch könnte ich den auch so konfigurieren das er hinter einem Anderen Router hängt. Aber dann müsste ich 1. 2 verschiedene LAN#s zuhause betreiben und 2. hätte ich damit jeden Support Anspruch verloren ;-(

    Darauf kann und will ich aber nicht verzichten denn dann müsste ich bei Problemen entweder alles wieder zurückbauen um Support zu erhalten oder auf VPN verzichten
    und bei jedem Bereitschaftseinsatz 100km in die Firma fahren.
    Ärgerlich das ganze.

    LG Worf
     
  4. asp_rissc

    asp_rissc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2005
    da muss ich widersprechen :D

    Ich habe genau die gleichen Anforderungen.
    Ich gehe über einen Zyxel Router ins Internet und der stellt auch gleichzeitig die VPN Verbindung ins Firmennetzwerk bereit.
    Meine AVM Fritzbox (allerdings habe ich die 7050) hängt hinter dem Zyxel Router und nutzt diese Internetverbindung. IP Telefonie und in meinem Fall auch WLAN funktioniert einwandfrei.

    Du musst der Fritz Box nur sagen dass sie eine Internetverbindung über LAN A bekommt (in meinem Fall war ein Firmwareupdate nötig)

    Hier ein Screenshot meiner Konfiguration:
    [​IMG]

    Grüße und viel Erfolg
    asp
     
  5. worf

    worf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    oh das hört sich ja schon viel besser an :)

    kannst du evtl. auch sagen ob man zusätzlich zum ISDN Telefon auch analoge Telefone anschliessen kann wenn man als Amtsleitung ISDN nutzt ?

    Und was kostet so in etwa die 7050?

    LG Worf
     
  6. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    24.01.2004
    Das eröffnet ja eine Reihe Möglichkeiten - wie konnte ich darüber hinweglesen? Hab mich eben zu sehr auf den DSL-Auspuff konzentriert.
    Da wird sich worf aber freuen.
    Danke auch von mir!
     
  7. asp_rissc

    asp_rissc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.09.2005
    also ich habe 4 Anschlüsse für Telefone an der fritzBox. 3 analog und einen ISDN.

    Was die Fritz Box kostet kann ich nicht sagen - bei mir war die bei meinem FlatPacket mit dabei. 1&1 liefert die direkt mit so dass es bei eBay eine ganze Menge davon geben müsste :cool:
    Außerdem gibt es seit kurzem ein neues Topmodell (7170).

    Ich würde ertmal ein Firwareupdate Deiner Box machen - könnte mir vorstellen, dass das dann auch mit der 7010 geht.

    gruß asp
     
  8. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    24.01.2004
    An einer analogen Amtsleitung funktioniert über FritzBox auch ein ISDN-Telefon (Selbsterfahrung).
    Analoge Telefone funktionieren mit der FritzBox auch an ISDN-Amtsanschlüssen (so macht es ein Freund).
    Die 7170 (mit USB-Anschluß z.B. für Drucker als Netzwerkdrucker) kostet zwischen 170 und 220 Euro.
    Die 7050 ( USB nur für Anschluß eines Computers) kostet noch 129 - 149 Euro.
     
  9. worf

    worf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Danke euch beiden ;-)
     
  10. worf

    worf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    06.01.2005
    Hallo miteinander,

    eine Sache wüsste ich noch gerne.
    Reicht eigentlich DSL1000 oder muss es schon ein 2000er oder gar ein 6000er sein?
    Wenn es ein 6000er wird wird es schon wieder knapp mit dem Einspaarpotential.

    LG Worf
     
Die Seite wird geladen...