virtual pc

Dieses Thema im Forum "3D und CAD" wurde erstellt von jrw, 21.08.2006.

  1. jrw

    jrw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2006
    Hallo,
    ich arbeite mit einem Power Mac G4 cube und möchte in Zukunft mit AutoCAD zeichnen. Demnächst installiere ich Mac OS X Tiger. Meine Frage:
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit AutoCAD auf Mac gemacht und welchen virtual PC verwendet? Reichen meine 450 MHz und 449 MB Arbeitsspeicher?
    jrw
     
  2. Mac-Dirk

    Mac-Dirk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
    :rolleyes: Also ich habe hier einen G4 1,25 Dual FW 800. Mit Win NT (SP 6a) kann man schon zügig arbeiten. Bitte bedenke das VPC eine Hardware simuliert die schon einiges dem Gastrechner (deinem kleinen Cube) abverlangt! Da könnte 450 Mhz mit 449 MB etwas wenig sein wenn nicht sogar zu wenig.

    Zudem habe ich noch 1,25 MB Speicher. Ich will dir ja nicht die Illusion rauben aber suche lieber eine reine Mac lösung :(

    Was ich damit sagen will ist: Du willst doch keinen Daumenkino?!? ;)
     
  3. jrw

    jrw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.08.2006
    hmmmmmpf
     
  4. Mac-Dirk

    Mac-Dirk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
    Ne, ne, ne... nix da hmmmmmpf Du hast einen Mac, also nicht den Kopf in Sand usw... AUSPROBIEREN!!! :D

    (wenn du die Möglichkeit hast!)
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    ich bin verhalten pessimistisch, daß man damit ohne Frust arbeiten kann. (Performance)

    Aber da Autocad ja nicht ganz billig ist, wird die Anschaffung eines PC oder Intelmac ja nicht so ins Gewicht fallen. ;)
     
  6. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    322
    MacUser seit:
    27.05.2006
    Hi jrw, AutoCAD auf VPC zu betreiben ist schlicht und einfach nervenzersägend :nervi: Ich habs mit meinem PB und WinXP ausprobiert, es zieht immer ein wenig nach, die Bewegung des Fadenkreuzes geht nur ruckartig, das Umschalten zwischen den Layouts eignet sich als Kaffeepause und viele andere kleine Verzögerungen die den Spaß am Arbeiten schnell verderben.

    Fazit: Kauf dir ein natives CAD-Programm für OS X (Suche! ;)) oder einen PC für AutoCAD.

    Gute Arbeit.
     
  7. freierfall

    freierfall Gast

    Guten Abend,

    ich habe keine Erfahrung damit. Meine Vermutung ist AutoCad 14 wird gehen, ab 2000i nicht mehr da zu Speicherintesiv. Ich kenne deine Beweggründe nicht. Aber wenn du mal LogoCad 3.4 im VP probierst wirst du glaube erfolg haben. Ein weiterer Punkt ist die Dongelerkennung die ist nicht ohne. Schau lieber das du für reine 2D ein nativ Programm besorgst. Damit sparst du dir viel Kraft.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_mechanischer_CAD-Lösungen

    herzlich

    Sascha
     
  8. lordlocke

    lordlocke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.08.2006
    Also wenn dus für die Arbeit brauchst, bleibt dir nix anderes übrig als ausprobieren.Wirst ja sehen obs dir reicht.

    ACAD 2004 läuft bei mir flüssig auf einem 700 Mhz Pc und da hab ich aber richtig große Projekte gebaut. Hab Virtualisierung noch nicht ausprobiert.

    Und überhaupt uns sowieso.....
    Ich habe jahrelang mit Autocad gewerkelt, und mich nie damit anfreunden können. Für mich ist das Programm alles andere als intuitiv. Zum Beisp. zeichne ich immer auf dem falschen Layer, grundsätzlich. usw.
    Also für OS X gibts von Archtektur bis Maschinenbau native Lösungen.

    Wünsch dir viel Spaß beim durchprobieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - virtual pc
  1. lutzkoebele
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    454
  2. shinchan01
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.290
  3. hamanty
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    827

Diese Seite empfehlen