Videosignal über Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von moritz-t, 30.03.2005.

  1. moritz-t

    moritz-t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.07.2003
    Hallo,
    kennt sich jemand hiermit aus? (siehe Anhang)
    An diesen Adapter soll eine Kamera angeschlossen werden, um die vorhandenen Netzwerkleitungen zu nutzen. Würde das auch mit mehreren Kameras, die alle solche Adapter benutzen, in einem Netzwerk funtionieren?

    Moritz
     

    Anhänge:

  2. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    So wie das aussieht, geht es nur darum, vorhandene Kabel zu benutzen. D.h., Du kannst über Netzwerkkabel die Videosignale übertragen, aber eben kein Netzwerk mehr...

    Snoop
     
  3. moritz-t

    moritz-t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.07.2003
    das müsste doch parallel laufen können, oder?
     
  4. XVCD

    XVCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Im Grunde ist das Teil nix anderes als ein simpler Stecker Adapter von Western auf die Drehdinger. (und dafür nicht schlecht teuer......)

    Ich würde sagen, das Teil benutzt nicht nur das 'vorhandene' Netzwerkkabel, sondern AUSSCHLIESSLICH.
    Bei normaler Videoübertragung* (kein Ton) sind nur 2 Leitungen bei einem FBAS Signal nötig.

    *) Bei 'Video' meine ich Webcam Qualität/Auflösung und Frequenz, NICHT Fernsehsignale... - großer Unterschied.

    Rein theoretisch, mit ein wenig Umbau (Umstecken und neu crimpen) des Kabels und NIC Y-Splitter (so einer für max. 2 Verbindungen über EINE 10/100mBit NIC-Leitung) könnte man schon mal 2 Videoübertragungen über eine Strippe laufen lassen. Für Bastler wären auch theoretisch bis zu 4 Videokanäle beim 8-adrigen, voll bestückten Netzkabel drin - sofern sich die Übertragungen nicht gegenseitig stören. (Schließlich ist das Netzkabel bis Cat5e INNEN nicht geschirmt, nur der Verbund)

    Diese(r) Adapter lohnt sich aber nur wenn man zB eine bestehende Unterputz Netzwerkverkabelung nutzen möchte und kein(e) neuen Kabel verlegen will/kann (in Büro's etc.). Eine gleichzeitige Mitbenutzung des Netzwerks über *dieses* Kabel plus Kamera schließt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus.
    Also falls nicht die o.g. Bürosituation vorliegt tut es auch ein normales HF-Kabel, das es geschirmt auch in kleinen Durchmessern ab ca. 3mm Durchmesser gibt. Die gibts als Meterware in jedem gut sortierten Elektronikshop / Reichelt.de / Conrad.de / ELV.de etc.

    Thomas.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2005
  5. moritz-t

    moritz-t Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    09.07.2003
    also das Netzwerk ist dann durch das Videosignal belegt, ok. Würden sich denn mehrere Kameras mit solchen Adpatern in einem Netzwerk miteinander vertragen, oder würde es da zu irgendwelchen Überlagerungen und Störungen kommen, sprich würde ein Empfänger seinen zugehörigen Sender finden?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen