Videoschnitt: schnell viele Clips

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von Zaphod3000, 27.05.2005.

  1. Zaphod3000

    Zaphod3000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Hallo zusammen!

    Vielleicht finden sich ja hier ein paar Experten zum Thema Videoschnitt: Ich suche ein Software (Avid Xpress DV und Adobe Premiere vorhanden) die schnell und möglichst ohne jeweils neu rendern zu müssen, mpeg2 Videos schneiden kann.
    Ganz wichtig ist, dass es schnell und einfach geht, da ich 16 (!) Filme von jeweils 2 GB in jeweils 10 Schnipsel teilen muss. Das ist ja eigentlich eine Arbeit für Leute die Mutter und Vater umgebracht haben, aber so ist es nun einmal. Schlimm nur, dass es auch noch bis Montag fertig sein muss.

    Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich keinen Schimmer von Videobearbeitung hab, den Splitscreen, die Synchronisierung der Filme und das anschließende Exportieren haben leidlich geklappt, jetzt muss das ganze noch in die Clips geschnitten werden.
    Es muss auch nicht einmal framegenau sein, da es sich um Protokollvideos einer Studie handelt, nicht um Material was schön aussehen muss.

    Jemand Ideen? Vielleicht gleich eine kleine Anleitung?
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Musst Du mit PC machen, am Mac versagen die mpeg2 Schnittfähigkeiten.

    Frank
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Mit dem MPEG2-PlugIn von Apple könntest du das mit MPEGStreamClip erledigen. Das MPEG2-Plugin ist aber kostenpflichtig.
    Eine optimale Lösung gibt es aber wohl nicht für den Mac, wie 2ndreality schon sagte.
     
  4. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Dann muss er aber wieder rendern und das will er nicht.

    Frank
     
  5. fulalale

    fulalale MacUser Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Ich würd Mpeg2works empfehlen, kostet zwar auch was, ist aber sein Geld wert.
     
  6. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    151
    MacUser seit:
    16.07.2003
    ?
    Mit MPEG Streamclip wird doch nicht neu gerendert.
     
  7. Zaphod3000

    Zaphod3000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    18.12.2003
    Danke Euch allen, hab das mit dem avi-mpeg-asf-wmv-splitter gemacht. Ist eine, nur zeitlich beschränkte, ansonsten voll lauffähige Shareware. Die Leistung ist fast nur durch den Festplattendurchsatz limitiert.
    Ansonsten ist das Programm unglaublich leicht zu bedienen...

    http://www.boilsoft.com/videosplitter/


    Bis dann

    Zaphod3000
     
  8. klausjürgen

    klausjürgen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.03.2005
    Hallo,
    habe nun seit kurzem MPEG2 Streamclip auf einem iMac G5 1.8GH im Einsatz und muß sagen, daß damit kein vernünftiger Schnitt von Filmen > 1h möglich ist. Bis zu dieser Länge läßt sich die Schnittmarke noch vernünftig platzieren. Ist die Datei länger, z.B. 2h Film, ist dies nicht mehr mit akzeptabler Zeit möglich. 10sec über >> nach vorne (10sec) bedeutet teilweise 20-30sec max Prozessorlast und je weiter man im Film voranschreitet, um so länger dauert es, bis die Schnittmarke platziert ist.
    Von daher ist das Programm zum schneiden von Spielfilmen nicht mit vernünftigem Zeiteinsatz nutzbar. Hier ist projektX deutlich besser, auch wenn die Bedienung einen ganz besonderen Scharm aufweist.

    Gruß

    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen