Videoschnitt: Drei Monitore am G5?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von MartinE, 10.01.2005.

  1. MartinE

    MartinE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    Hallo,

    ich bin bislang PC-User und habe von den Mac-typischen Eigenschaften nur wenig Ahnung.

    Da ich grad einen Video-Schnittplatz für HDV (1920 x 1080i von der Sony HDV-FX1) plane, bin ich (mal wieder) über den G5 gestolpert. Und da ich seit Jahren mit dem Gedanken eines Wechsels auf Mac spiele, wäre es grad eine sehr willkommene Gelegeheit.

    - Ich will nun einen G5 mit zwei 17"-TFT für die Videobearbeitung und einem 23" Cinemadisplay für die Kontrollausgabe im 1080i-HD-Format zusammenstellen. Dafür habe ich mir als Grafikkarte die NVIDIA GeForce 6800 GT DDL ausgeguckt. Damit hätte ich dann schon zwei DVI-Anschlüsse und der dritte müsste über den ADC-Display-Port laufen.

    Nun tauchen aber die Fragen auf: Einer der DVI-Anschlüsse muss wohl das Cinema-Display in voller Auflösung 1920x1200 für das HD-Videosignal ansteuern, der andere den ersten Bearbeitungs-TFT in der Auflösung 1280x1024. Der dritte (ADC) Port muss ebenfalls 1280x1024 auflösen. Und was heisst überhaupt ADC? Ist das ein digitaler oder ein analoger Anschluss? Oder könnte man gar das HD-Videosignal über den ADC-Port ausgeben?

    Geht das überhaupt (z.B. mit Final Cut) im Multi-Monitor-Betrieb und kann ich dafür meine bisherigen PC-Displays mit DVI-I - Anschluss weiterbenutzen? Und da ich neben dem Videoschnitt meine ganze Bürosoftware auf dem PC laufen habe: Könnte ich die zwei kleinen TFTs per Umschalter wechselweise zum PC benützen?

    Und wenn ich schon grad dabei bin:
    Hat hier schon mal jemand HDV-Material mit dem G5 2GHz geschnitten? Mich würde nämlich auch interessieren, wie der G5 geschwindigkeitsmäßig z.B. mit einer PC-Schnittkartenlösung wie der Canopus Edius NX f. HDV vergleichbar ist.

    Viele Grüße und schon mal danke für eure Hilfe,
    MartinE
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Hi Martin,

    ich schneide selber mit der Production Suite inklusive Final Cut. Habe 3 Monitore am G5 Dual 2.5 und es funktioniert (fast) blendend. 23" für die Timeline, 20" für Filter, Viewer etc und 17" als RT Kontrolle - siehe Bild unten. Als Grafikkarte kommt eine 9600XT von ATI als AGP zum Einsatz. Diese Karte hat DVI + ADC. Eine zweite Grafikkarte ist eine Radeon 7000 PCI mit DVI + VGA. Der 23" hängt per DVI an der 9600, der 17" Studio ebenfalls an der 9600 allerdings per ADC und an der Radeon 7000 hängt per DVI der 20".

    Zu Deinen Fragen:

    Vergiss die GeForce 6800. Das Ding ist in meinen Augen eine Totgeburt. Sehr laut, sehr teuer und im Vergleich zum Preis nur mäßige Performancesteigerung. Außerdem brauchst Du die 3D-Beschleunigung nicht für den Videoschnitt und für Motion ist die Karte auch nicht so der Überflieger. 1 wichtiger Punkt: Das aktuelle 30" Cinema von Apple braucht den DualLink DVI der Karte, das Display funktiioniert im Moment nur damit. Die X800 von Ati ist aber angekündigt, bzw schon vorgestellt.

    ADC (Apple display Connector) ist ein von Apple entwickelter Monitoranschluss, der auch USB Singnale und Strom übertragen kann. Dh Du brauchtest für die alten Cinema-Displays nur 1 Kabel vom Rechner und hattest im Cinema den Strom und am Cinema einen USB-Hub. Ganz gute Idee aber zu proprietär und deswegen nun auch eingestellt. ADC ist digital und Du kannst per Adapter problemlos einen DVI-Stecker draus machen.

    Damit hast Du an der GeForce 5200 oder an der Ati 9600 (das sind die beiden standardmäßig verbauten Karten im G5) 2xDVI, an die Du beide z. B. 23" TFTs anschliessen kannst umd HD-Content unskaliert abzuspielen. Ob das über DVI oder ADC kommt, ist FCP egal. Du wählst einfacdh das Ausgabe Device aus und schwupss ist das Bild da :) In Deinem Fall wäre das 23" + 17" an der Karte.

    Für den 3. Monitor brauchst Du dann noch eine PCI-Karte. Die gibt es aber nicht mit ADC, da die PCI-Steckplätze ohne den zusätzlichen Sockel daherkommen (der wohl für Strom gebraucht wird?). Radeons der PCI MAC Karten gibt es mit VGA + DVI, dh Du hast damit den 3. DVI Steckplatz und kannst Dein 17" anschliessen. An diesem Monitor funktioniert _kein_ RealTime Preview, dazu unten mehr.

    Deine Monitore sollten problemlos gehen, manchmal gibt es mit dem G5 und applefremden TFT-Monitoren Energiemanagment Probleme, die sich so äußern, dass der Rechner nicht an oder nicht aus geht. Das musst Du wohl ausprobieren oder speziell Deine Monitore mal posten und andere G5 Besitzer fragen.

    Du kannst also das 23" Cinema an die AGP Karte im Mac anschliessen und diesen Monitor als RT Preview benutzen. Die anderen beiden kommen dann an den 2. Port der AGP und an den DVI der PCI-Karte.

    Wichtig ist, wenn Du Dir eine PCI Mac Karte holst, dass es eine Original Mac Edition ist und keine umgeflasht PC Version. Dann gibt es Probleme mit dem Ruhezustand.

    Eine Einschränkung hat die PCI Mac Radeon Karte: Das Quartz Extrem funktioniert nicht Hardware accelerated, dh die CPU muss Expose etc berechnen. Das führt bei mir sogar teilweise zu Knacksern in der Musik während der iTunes Wiedergabe, wenn ich z. B. Fenster verschiebe (von PCI-Karte zur AGP-Karte, dh in den entsprechenden Monitoren natürlich :)). Deswegen denke ich, dass auch RTExtreme von FCP nicht funktoniert.

    Geschwindigkeitsvergleiche kann ich Dir leider nicht bieten, schon gar nicht für HD und mit einem PC. Beim FinalCut Paket ist eine DVD mit HD Content 1080p dabei (2 Projekte). Die kannst Du ja dann ausprobieren.

    Alles in allem ist es gar nicht so kompliziert, wie Du Dir das vorstellst und FCP ist einfach die Macht. Ich habe früher ein wenig mit Premiere rumgemacht, aber FCP ist meiner Meinung nach um Längen intuitiver (obwohl es da auch geteilte Meinungen, grade im Vergleich mit AVID, gibt). Außerdem ist das Programm superstabil, Ich hatte noch keinen Absturz. Im Paket mit Motion (stürzt als Beta oft ab :D) und DVD-Studio 3, Compressor, Soundteack, LiveType, Quicktime Pro und A.Pack erhälst Du eine komplette Authoring Umgebung mit allem was Du für digitale Bewegtmedien brauchst: Production Suite, und das zu einem unschlagbar günstigem Paketpreis.

    Wegen dem Umschalter: die gibt es, machen aber wohl nur bis 1280x1024 Sinn, da drüber das Singal wohl sehr schelcht wird. Für DVI sollte es aber was für Deine 17" TFTs geben.

    Bei weiteren Fragen immer her damit :)

    Hast Du die Sony Cam schon? Ich warte mit HD noch, bis alles so einfach wie mit DV funktioniert und ich endlich meine 1920x1080 progessive mit rechteckigen Pixeln kriege *sabber lechz*.

    Frank
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2005
  3. MartinE

    MartinE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    Hallo 2ndreality,

    besten Dank für die super Infos! Da sag noch mal einer, Mac-User hätten vom Innenleben ihres Computers keine Ahnung :)

    Zum ADC-DVI-Adapter habe ich noch eine Frage:
    Wenn ich die Bestellseite des G5 im Apple-Store durchgehe und ein zweites Cinema-Display auswähle, nimmt er automatisch eine Kombination mit einem ADC-DVI-Adapter von Belkin. Damit ist dieses Disyplay dann gleich um über 500,- Euro teurer als das erste Display. Das kanns doch nicht sein?
    Im Apple-Store finde ich unter Zubehör einen ADC-DVI-Adapter für knapp 50,- Euro. Dabei steht aber:
    "Der einfache Kabeladapter ermöglicht Ihnen den Anschluss der folgenden älteren Bildschirme
    Apple Cinema Display (22" LCD - Teilenr. M7478/A)
    Apple Studio Display (15" LCD - Teilenr. M7612/A)
    an die folgenden neuen Computer:
    Power Macintosh G4 Cube
    Power Macintosh G4."

    Kann ich diesen Adapter trotzdem nehmen, auch wenn ich ein neues Cinemadisplay an den G5 hänge?

    Und noch eine Frage: Gibt es nur maximal 250 GB SATA-Festplatten oder kann man jede SATA-Festplatte in den G5 einbauen? Die Raid-Lösungen sind ja exorbitant teuer.
    Oder reicht eine externe USB-2- oder Firerwire-Festplatte als Videoplatte für das Abspielen von HD aus? Nur bin ich mit meinen Firewireerfahrungen am PC (Ausfälle etc.) ein gebranntes Kind.

    So, das wars mal soweit. Dein Posting hat mich schon gewaltig weitergebracht.

    Viele Grüße,
    MartinE

    Nachtrag: Ich habe seit zwei Wochen die Sony-HDV-FX1. Leider konnte ich noch kein 1080i in voller Auflösung ansehen, sondern nur normales PAL über S-Video. Aber auch damit ist das Bild (Beamer mit 1024x768) wesentlich schärfer und griesselt fast nicht mehr. Davor hatte ich die VX2100, die ja auch nicht gerade schlecht ist, doch speziell wenn man Filme mit Beamer präsentieren will, merkt man den Unterschied gewaltig. Deshalb denke ich, dass man auch bei Ausgabe in SD bessere Resultate erzielt, da mehr Reserve besteht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2005
  4. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Der richtige Adapter heisst z. B. "DVI Extractor II" von Dr. Bott und kostet um die 39 Euro. Dann gibt es wohl noch einen von, ich glaube, LMP. Kauf doch Monitor und Rechner getrennt, wenn es Probleme im Store gibt.

    In den Apple Spec steht was von "providing up to 500GB of internal storage" die max als 2x250 GB eingebaut sein dürfen. Ich weiss es ehrlich nicht, ob auch 400 GB Platte im G5 verbaut werden können, lt. techn Spez. seitens Apple nicht.

    Vielleicht weiss das Forum mehr?

    Frank
     
  5. Shakermaker

    Shakermaker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.11.2004
    Hmmm ich bin mir ziemlich sicher, daß die Macwelt die 400GB Hitachi Platte getestet hat und zwar in einem PowerMac.
     
  6. MartinE

    MartinE Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2005
    Hallo,
    Final Cut Pro kann derzeit noch kein HDV, sondern nur HD. Habe es gerade in der Beschreibung gelesen.

    Weiss jemand, ob und wann die HDV-Unterstützung kommt?

    Jetzt habe ich mich so auf meinen ersten Mac gefreut :-(((

    Viele Grüße,
    MartinE
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    wird wohl noch etwas dauern. -> bis dahin ;)

    ww
     
  8. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Update zum thema HDV: Unterstützung ist nun gegeben mit iMovie HD und FCE HD.
    :)

    ww
     
  9. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    25.07.2004
    Kommt auch bald für FCP denke ich.

    F.
     
  10. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.01.2005
    Quartz Extreme mit PCI Karten geht doch?!

    [DLMURL]http://www.macosxhints.com/article.php?story=2004121819273427[/DLMURL]
     

Diese Seite empfehlen