VHS auf DVD - wie am besten?

Diskutiere mit über: VHS auf DVD - wie am besten? im Blu-ray, DVD und (S)VCD Forum

  1. Neddi

    Neddi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Hallo,

    ich möchte gerne VHS Bänder auf DVD bekommen - natürlich in bestmöglicher Qualität.

    Was würden mir die Profis empfehlen, wenn der User - also ich - nicht unbedingt ein Genie in solchen Sachen bin.

    Entweder eine Lösung kombinierter VHS/DVD Recorder mit Festplatte (Empfehlungen wären super) oder ist das besser mit dem Rechner zu erledigen? Habe einen 17er Intel iMac mit 1,5 GB Ram. Was für Hard- und Software muss ich da haben, damit ich ein gutes Ergebnis erziele?

    Kann man bei einem kombinierten VHS/DVD Recorder das VHS Video erstmal auf Platte kopieren, um dann möglicherweise mehrere Videos auf einer DVD unterzubringen?

    Fragen über Fragen, aber über Goggle bekommt man höchstens Preisvergleiche angezeigt, aber keine vernünftigen Tests und meistens sind diese Infos dann auch schon wieder zu alt um ernst genommen zu werden.

    Gruss Neddi
     
  2. Bemü

    Bemü MacUser Mitglied

    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.10.2005
     
  3. joey4423

    joey4423 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    14.01.2006
    Kommt darauf an, wieviele Videos du auf DVD brennen willst. Ich kann nur eine Lösung bieten für "ab und zu mal ein Video":
    Das Problem ist doch, die analogen Videosignale zu digitalisieren, und diese dann in den Rechner zu spielen.
    Ich habe keinen DVD Recorder, darum verwende meine digitale Videokamera. Die kann ich so schalten, dass ich mit dem analogen Videosignal reingehe, und über den Firewireausgang bekomme ich die digitalen Daten. Diese lasse ich den Mac laufen und schneide sie dort mit. Die Kamera läuft im VCR Modus - braucht also gar keine Kassette.
    Joey
     
  4. Neddi

    Neddi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Am Rechner bearbeiten wäre mir fast lieber, da ich auch glaube, dass man viel mehr Möglichkeiten zur Bearbeitung hat. Quasi Videoredorder über EyeTV an den Mac anschliessen. Das EyeTV Teil müsste dann die Rechenarbeit ins Digitale übernehmen, damit der Rechner nicht so rödeln muss. Dann müsste ich doch mit Toast entsprechende DVDs erstellen können.

    Die Camcordermöglichkeit scheidet vorerst aus, da ich überhaupt keinen habe.

    Vielen Dank erstmal
    Neddi
     
  5. simon19xx

    simon19xx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.07.2005
    das geht aber nicht so...

    die VHS muss du mit sorgfalt erstmal richtig falzen und dann aufn remaster mixen
     
  6. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    01.06.2003
    Hallo Neddi,

    statt einen Camcorder zum Digitalisieren zu nutzen, kann man auch stand-alone Geräte verwenden, z.B. TV Karten et al.

    Aber Du musst, bevor Du am Rechner schneiden kannst, digitaliesierne, übrigens nur in Echtzeit.

    Gruß B.
     
  7. Bozol

    Bozol MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    151
    Registriert seit:
    16.07.2003
    Wenn Du einen DVD/HD Recorder kaufst achte darauf das er einen LAN-Anschluss hat. Denn sonst musst Du die digitalisierte VHS erst wieder rippen bevor Du sie weiter verarbeiten kannst.
    Ich selbst habe die Kabelversion der Fujitsu Siemens Activy welche LAN besitzt, d.h. Du kannst die Streams direkt per Netzwerk in Deine Anwendung laden. Des weiteren kann man von externen Quellen digitalisieren und eine Videorecorder-Funktion ist auch noch da. Allerdings ist das Ding nicht billig.
    Für "ab und zu" würde ich eine EyeTV-Lösung oder Ähnliches nehmen. Achte darauf das Deine Lösung direkt als MPEG-2 speichert, der Umweg über DV ist langwierig und braucht jede Menge Platz auf der Platte.
     
  8. toonis

    toonis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.03.2004
    Die vielleicht billigste Lösung:
    DVD-Recorder gibt's schon ab 100 €. Alten VHS anschließen und aufnehmen. Qualität ist ( je nach Ausgangsmaterial ) gut. Allerdings ist schneiden am Rekorder echt eine Qual. Also DVD auf den mac ziehen und da bearbeiten. Prima Programm für Extraktion: Cinematize.
     
  9. Neddi

    Neddi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    21.09.2004
    Was bitte ist falzen? :confused:

    Ich habe mir jetzt mal die Produkte von Elgato angesehen.
    In Frage kommen würde also der FireWire-TV-Rekorder EyeTV 200 (der kann mehr als der 250 - ich dachte immer höhere Versionsnummern sind teurer und können mehr)

    Der kann alles was ich will, Toast habe ich schon.

    Lustig ist, der kostet bei Elgato 329,00 Euro und über Amazon nur 275,00 Euro.
     
  10. Biber Bruder

    Biber Bruder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    18.09.2003
    Ich kopiere (hin und wieder) VHS-Bänder auf DVD und zwar mit dem hier.
    Der wird an den Mac angeschlossen, iMovie gestartet und die Kiste wie eine Kamera behandeln. Das Schneiden mit iMovie und DVD erstellen mit iDVD geht dann recht schnell. Die Ergebnisse sind VHS angemessen. Das Ganze geht aber nur in Echtzeit. Du mußt den ganzen Film einmal laufen lassen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - VHS auf DVD Forum Datum
Brauche Hilfe! Von VHS auf DVD auf iMovie? Blu-ray, DVD und (S)VCD 06.04.2008
VHS digitalisieren Blu-ray, DVD und (S)VCD 25.08.2007
VHS auf DVD? Blu-ray, DVD und (S)VCD 10.01.2007
VHS digitalisieren! Hat jemand Erfahrung bei diesem Problem? Blu-ray, DVD und (S)VCD 14.12.2006
Vhs-dvd Blu-ray, DVD und (S)VCD 20.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche