Verzerrtes Videoformat bem Brennen von EyeTV-Film

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von kiby, 25.02.2007.

  1. kiby

    kiby Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.03.2005
    Liebe Leute,

    heute möchte ich mal im Forum rumfragen, ob Ihr das Problem auch habt, was mich immer wieder mal ärgert.
    Wenn ich einen mit EyeTV aufgenommenen Film mit Toast als DVD brenne, dann verändert sich manchmal das Videoformat. D.h. manche Filme die im Breitformat 16:9 aufgenommen sind, werden auch so gebrannt. Das Fernsehbild hat dann oben und unten schwarze Streifen. Bei manchen Filmen jedoch, ist das Videoformat nach dem Multiplexen verändert. Der Film ist dann auf dem Fernseher formatfüllend, und alle haben verzerrte Eierköpfe.
    Dies alles geschieht, ohne dass ich irgendetwas umstelle oder verändere...??

    Habt Ihr eine Ahnung woran das liegen könnte, und was ich tun kann, um das abzustellen ?

    Vielen Dank schon jetzt, für Eure Antworten

    KiBy
     
  2. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Da in einem Fernsehstream oft zwischen 4:3 (Werbung) und 16:9 (Hauptfilm)
    gewechselt wird (Flag), evtl. darauf achten, dass der Film vor dem Brennen
    entprechend genau geschnitten ist, und bezüglich des Seitenformats, eindeutig
    für Toast zu erkennen ist.

    Im Gegensatz zu EyeTV, darf sich das Seitenformat innerhalb des Films, einer
    Video-DVD, nicht ändern, es würde nicht umgesetzt (Eierköpfe).

    Sollte das nicht funktionieren, ist es wohl notwendig, Toast zu zwingen, ein
    bestimmtes Seitenverhältnis (z.B 16:9) einzuhalten.
    Unter Encodierung -> Benutzerdefiniert, das korrekte Bildseitenverhältnis
    auswählen, dann sollte es klappen.:)


    Gruss McHard
     
  3. kiby

    kiby Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.03.2005
    Vielen Dank für die Infos..!
     
  4. BC2005

    BC2005 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Hallo,

    ich habe leider das selbe Problem, daß 16:9 Aufnahmen nach dem Brennen im 4:3 Format sind.

    Versuche seit Stunden, den letzten Tatort vernünftig auf DVD zu bekommen.

    Manuelles auswählen von 16:9 unter Toast bringt leider nichts.

    Die DVD wird trotzdem in 4:3 wiedergegeben.

    Gruß, Kai
     
  5. rene12

    rene12 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    04.11.2002
    Wie McHard schon erwähnte:
    Du hast irgedwo noch ein 4:3 Bild drin.
     
  6. BC2005

    BC2005 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2005
    Ich habe den Film von Eye-TV aus als MPEG-Program-Stream exportiert. Die MPEG-Datei ist in 16:9, nur komischerweise der gebrannte Film nicht.
     
  7. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    29.11.2006
    Wenn es dir möglich ist, exportiere testweise mit MPEG Streamclip einen
    kleinen Ausschnitt des Films (unter "Konvertieren in MPEG") und erstelle unter
    Toast damit ein DVD-Image. Wird das Bild dann richtig entzerrt?
     
  8. BC2005

    BC2005 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.06.2005
    ...peinlich, peinlich. Es klappt doch mit Toast, die ganze Zeit schon.

    Hab leider bei meinem neuen DVD-Spieler nicht darauf geachtet, daß man das Fernsehformat auf 16:9 stellen muß.

    Wieso kommt man da nicht früher drauf...
     
  9. McHard

    McHard MacUser Mitglied

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    29.11.2006
    :hehehe:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen