Verzeichnisdienste weg...

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von avalon, 23.02.2004.

  1. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hi, mein Prog. Verzeichnisdienste ist per Finder nicht zu finden. Kann es aber über die Hilfe aufrufen. Kennt jemand den englischen Namen?
    Bei mir ist zum Bleistift auch das Festplattendienstprogramm plötzlich zum Disk Utility mutiert.
    Da ein Computer aber im seltesten Fall etwas selbst umbenennt oder ähnliches veranstaltet, frage ich mich:
    Whats happend??

    welche Pref List ist da eventuell zu löschen??
     
  2. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.03.2002
    Such mal die Directory Services.

    Vielleicht hilft es ja was: Geh zum Finder, klick auf Finder, dann auf Einstellungen und deaktiviere die Funktion "Alle Suffixe anzeigen", Noch schnell abmelden und wieder anmelden. Sag mal, obs geklappt hat. :)
     
  3. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    @ sungeri

    es funzt, thankx.
    Ging ohne Neuanmeldung, da ich mein PB zukünftig immer anlassen werde, wenns geht.
    Habe zusätzlich beim Suchen noch die englische Sprache eingestellt und siehe da einige verlorene Kinder sind wieder aufgetaucht. Kam mir letze Zeit irgendwie ein wenig leerer im Verzeichnis Dienstprogramme vor.

    Woran lag das nun genau. Sind die apps intern englisch benannt und nur an der Oberfläche übersetzt??
     
  4. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.03.2002
    Die Programme an sich sind in Englisch, genau.
    Und durch den Bug mit den Suffixen wird eine Datei wohl irgendwie nicht verarbeitet oder falsch verarbeitet und schwups... Es ist in englisch *gg

    Schön, daß ich helfen konnte...
     
  5. sandretto

    sandretto Banned

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.01.2003
    >>>Hi, mein Prog. Verzeichnisdienste ist per Finder nicht zu finden.

    Das ist einer dieser zahlreichen "Schweinereien" von MacOSX. Such mal nach dem Programm "Vorschau", du wirst auf einem dt. System aber nix finden, obwohl es natürlich da ist ! Sucht man dann aber nach "Preview" (Vorschau auf englisch), dann findet er die "Vorschau" ! Eigentlich zum totlachen, wenn es nicht um eine simple Suchfunktion im "besten Betriebssystem der Welt" ginge. kopfkratz
     
  6. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
     

    Wie jung ist OS X und wie alt ist z.B Windows. Ich habe lieber diese recht kleinen Problemchen in OS X statt.... (naja wer meine Beiträge liest weis Bescheid)

    Wenn alles auf dieser Welt perfekt wäre, hörte sie auf zu existieren
     
  7. sandretto

    sandretto Banned

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.01.2003
    >>>Wie jung ist OS X und wie alt ist z.B Windows.

    MasOSX ist wenn man den Unterbau nimmt, älter als Windows ! Auf eine Suchfunktion im Finder muss man sich absolut verlassen können, das hat nichts mit "perfekt" zu tun !
     
  8. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.03.2002
    Das Problem dabei ist, daß nicht Unix nach Dateien sucht, sondern der Finder. Und der, zumindest der von MacOS X, ist auf jeden Fall jünger als Windows. ;-)
    Klar sollte man sich auf eine Suchfunktion verlassen können. Nur MacOS X alleine hat ca. 150.000 Dateien. Kommen noch Programme etc. dazu, werden es noch mehr Dateien.
    MacOS X ist um Unterbau nur englisch. Die Oberfläche ist aber mal deutsch, mal französisch, mal spanisch. Also wonach sucht der Finder also? Nach "Preview" oder "Vorschau"? Weißt du wie die Programme von MacOS X aufgebaut sind? Du siehst eigentlich keine Programme, sondern nur Ordner. Durch die Erweiterung ".app" erkennt der Finder eine Applikation und holt sich das Icon für das Programm aus den entsprechenden Ordner im Programm. Das Programm an sich ist nur ein Programm. Die eigentliche Oberfläche ist in den Lokalisierungen gespeichert. Also jetzt such mal in einem Programm nach den Lokalisierungen, von wo der Finder nicht einmal weiß, welche da sind. Du mußt es ihm schon sagen, was und in welchen Sprachen ersuchen soll. Dann findet er es meistens auch.
    Ich persönlich finde die Suchfunktion auch nicht gerade gelungen. Die könnte wirklich noch verbessert werden. Aber ich weiß ja, was ich suche und weiß meistens auch, wo es liegt. :)
     
  9. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
     
    Da es sich um einen Bug handelt und der Workaround funktioniert ist es doch zunächst ok. Klar muss Apple nachbessern und solche Fehler eleminieren.
    Jedes technische Gebilde ist nicht völlig fehlerfrei. Beim Auto wird auch ständig weiterentwickelt und auftauchende Fehler geändert, bis ein neuens Fahrzeug auf den Markt kommt. Dann gehts wieder von vorne los.
    Aber nach wie vor arbiete ich unter OS X wesentlich entspannter als mit XP und kann mich über solche Kleinigkeiten wahrlich nicht mehr aufregen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen