Vergleich CPU-Upgrades... Fastmac, Sonnet, Powerlogix

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Nightangel, 08.07.2005.

  1. Nightangel

    Nightangel Thread Starter Gast

    Hi.

    Nachdem das mit meinem "Windtunnel" MDD leider nicht geklappt hat, muß ich doch den AGP aufrüsten. Bei habanet gibt es Prozessorupgrades versch. Hersteller. Was ich allerdings nicht weiß, ist, wo die Unterschiede (außer nat. von der Taktfrequenz) liegen. Herstellerseite fällt flach - da preist nat. jeder sein Produkt an. Hier im Forum p. Suche find ich fast nur Sonnet.

    Wo liegen die Unterschiede?
    Möcht was leicht einzubauendes, was zuverlässig ist und Ruhezustand unterstützt.

    Also Sonnet, Fastmac, Powerlogix, oder GigaDesigns?

    Lt. Habanet ist es wurscht.
    Bin ich also genau so schlau wie vorher.

    Kann mir jemand sagen, auf was ich achten muß oder wo die Vor- oder Nachteile liegen?
    Sonnet scheint ja wohl am verbreitetsten zu sein, oder?!

    Gruß
    Nik
     
  2. Araya

    Araya MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.03.2003
    Hi Nachtengel,

    ich habe meinen AGP-Graphics mit einer 1,2 GHz Sonnet-Encore-Karte "aufgemotzt", eine von denen, die noch nicht einmal einen Lüfter haben (!), sondern nur passive Kühlung mit dem Original-Kühlgerippe. Und nach mehreren Monaten läuft das Ding immer noch einwandfrei.
    Glaube, dass man die Upgrades von Gigadesigns auch übertakten bzw. "umtakten" kann, bei den Sonnets geht das nicht. Nachteil bei Fastmac ist, dass es da keine Cpus gibt, die schneller sind als 1,5 GHz.
    Kann man bei deinem G4 auch Dual-CPUs einbauen ? geht bei den AGP-Graphic-G4s nur bei bestimmten neueren Modellen :-/...
    Hast du eigentlich schon mal bei www.xlr8yourmac.com nachgesehen, was da so berichtet wird ?
    Grüßken,
    A. Macadam
     
  3. Nightangel

    Nightangel Thread Starter Gast

    Hi.
    Danke für Deinen Tip. Das mit den Dual CPUs weiß ich nicht. Aber es ist schon finanziell indiskutabel für mich. Außerdem brauch ich nicht so die Megapower.
    Nik
     
  4. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Mich wundert, dass die Hersteller als Alternative keine lüfterfreien Upgrades mehr anbieten. Viele legen sicherlich auf einen leisen Rechner mehr wert, als auf einen schnellen.
     
  5. Danyji

    Danyji Banned

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2004
    Das Problem vom PowerMac G4 ist nicht, dass da zu viele Lüfter drin sind, sondern zu wenige und diese dementsprechend zu schnell laufen müssen. Ein CPU-Lüfter wäre mir beim Sonnet-Upgrade im Gigabit Ethernet lieber gewesen, dann hätte ich nur einen 1000er Lüfter ins Gehäuse verbaut. Die 1600 Umdrehungen hört man leider noch deutlich, sind aber bei hohen Belastungen nötig, weil sonst nur der Netzteillüfter für Kühlung sorgt.
    Mit den Sonnet Upgrades ohne Kühlkörper gab es sicherlich auch einige Retouren. Die Jungs haben in ihrer Einbauanleitung auch einen wichtigen Punkt ausgelassen. Man muss nämlich die alten Wärmeleitpads sauber vom Kühlkörper entfernen, ansonsten gibt es Hitzeprobleme wie man zigfach auf xlr8yourmac.com nachlesen kann. Jetzt kriegt man noch einen Kühlkörper mit dazu, was auch besser ist, da man die alte CPU mit Kühlkörper verkaufen kann. Und wer den alten lüfterlosen Kühlkörper noch weiter verwenden will, kann das sicherlich auch tun.
     
  6. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Vielen Dank für die Info.

    > Mit den Sonnet Upgrades ohne Kühlkörper gab es sicherlich auch einige Retouren.

    Davon habe ich gehört. Allerdings gibts ja mittlerweile moderner (kühlere) Prozessoren. Aber wahrscheinlich würde keiner einen lüfterlosen G4/800 oder /1000 kaufen.

    > Und wer den alten lüfterlosen Kühlkörper noch weiter verwenden will, kann das sicherlich auch tun.

    Lieber nicht, das kann teuer werden, wenn der Proz überhitzt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen