verbose mode

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von reimpracht, 31.05.2004.

  1. reimpracht

    reimpracht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.05.2004
    Hallo,

    ich hätte ne frage und zwar wie oder besser gesgt wo kann ich einstellen das beim booten immer der verbose mode eingestellt ist ?

    danke schon mal :)
     
  2. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Vermutlich in der Datei "/etc/rc.boot" ...

    Hast du denn keine Tastatur mit den Tasten "Apfel +v", daß du diese beim Start des Rechners betätigen kannst? Eine Hand oder einen Fuß hat man dafür doch immer frei, oder?
     
  3. reimpracht

    reimpracht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.05.2004
    danke für die antwort aber so weit ich das abgecheckt habe steht es nicht in rc.boot

    naja egal trotzdem danke für deine hilfe
     
  4. Hairfeti

    Hairfeti Banned

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.11.2003
    Ist doch klar, wer soll es denn dort eingetragen haben.

    Das mußt du schon selbst tun.
     
  5. Der Befehl dafür lautet:
    sudo nvram boot-args="-v"

    Der Eintrag steht nicht in der rc, sondern im nvram der Firmware.
     
  6. Petejo

    Petejo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    23.04.2003
     
  7. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    04.05.2004
    @Petejo -- Der Sinn ist der, dass es wohl technischer aussieht und unix maschinen eigentlich immer so starten. So wie Apple sein Unix startet ist das was für Mutti ..:D
     
  8. reimpracht

    reimpracht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.05.2004
    danke ._ut
    der befehl hat supi funktioniert.
    und zur frage warum ich dauernd im verbose mode starten will ganz einfach:
    ich bin das nur von meinem Debian gewohnt, also einfach nur geschmackssache. :)
     
  9. sevY

    sevY Gast

    Hi,

    ich dachte… probierst'e mal den Verbose Mode aus und nimmst dazu direkt .uts Befehl…

    Jetzt kann ich zwar nach X booten, aber Programme wie Safari, Mail etc. lassen sich nicht mehr öffnen. Wenn ich diese anklicke dann frieren die Apps nach kurzer Zeit ein ohne sich geöffnet zu haben… sprich Icon ist im Dock aktiv aber kein Fenster geht auf. Wenn ich CTRL+Click auf die Apps mache dann kannst ich nur „force quit“ wählen. LogOut geht auch nicht mehr.

    Weiß jemand warum?


    iMac Indigo G3 350 Slot-In mit neuester Firmware und OS X 10.3.4, welches vor dem permanenten Verbose Mode noch funktionierte.

    Wie ist denn der Befehl dieses Rückgängig zu machen? Wenn sich die Shell öffnen liesse...

    Liebe Grüße

    Yves (unter OS 9 aus gegebenen Gründen)
     
  10. Pardon, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass das System sich, wenn im verbose-Modus gestartet wurde, nicht 100% gleich verhält, wie im normalen Modus.

    @ Yves
    Ein so stark verändertes Verhalten ;) ist aber ungewöhnlich. Wenn Du die Shell öffnen kannst, sudo nvram boot-args="", wenn nicht starten in die Firmware (beim Start Apfel-Wahl-O-F drücken) und boot-args mit setenv ändern (der Befehl müsste lauten "setenv boot-args ", sicher bin ich mir aber nicht) oder einfach nvram reseten:
    reset-nvram
    set-defaults
    reset-all

    @ reimpracht
    Die Meldungen kannst Du auch alle nachher im System.log nachlesen. Booten mit V ist bei Mac OS X nur für die Fehlersuche gedacht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.06.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen