Vektorsierung in Photoshop

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von squarehead, 11.03.2005.

  1. squarehead

    squarehead Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Im Photoshop kann man sich ein Plugin zur Vektorisierung installieren.. Streamline heisst das Teil. Hat jemand erfahrung damit.. Würde mich interessiert ob sich die Anschaffung lohnen würde.
     
  2. jottm

    jottm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2004
    Nun ja, es ist halt immer dasselbe mit diesen "Superprogrammen" die einem die ganze Arbeit abnehmen wollen: am Ende muß man doch noch zig manuelle Korrekturen durchführen, um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.
    Streamline (ich kenne nur die Version die unter dem klassischen OS noch ein eigenständiges Programm war) ist schon ok, aber natürlich hängt es sehr stark von der zu vektorisierenden Vorlage ab, wie das Ergebnis ausieht.
    Mit der Methode: Auswahlen in (Arbeits-)Pfade umwandeln, komme ich eher zu meinen gewünschten Resultaten.
    Vielleicht kannst du es irgendwo erstmal (mit deinen Motiven) testen.
    Mit Flash kann man wohl auch ganz brauchbar vektorisieren...- nie ausprobiert.

    Gruß
    J.
     
  3. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    streamline als plugin unter psd/osx? wär mir neu. das gab es m.e. nur bis v.4. für classic...

    ich vektorisiere in freehand...flash tut's auch.
     
  4. squarehead

    squarehead Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Ok ich seh schon :) Handarbeit ist angesagt. Aber ist sicher auch besser. Freehand muss ich mich noch mehr einarbeiten
     
  5. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    02.09.2004
    Wir habens gekauft (allerdings noch als eigenständiges Prog unter OS9.x) und verwende es ab und an um pixelige Illus aus dem Netz in unendlich aufblasbare Vektorgrafiken zu konvertieren - gibt einen recht gefälligen Duktus, der ab und zu ganz passend ist. Für Logos nur bedingt geeignet, da muss man schon sehr viel vor- und nachbasteln. Um handmade Reinzeichnungen zu vektorisieren klasse - wie gesagt, die Vorlage sollte 1A sein, mit geschlossenen Flächen und so. Am dankbarsten ist Streamline bei vorher gesäuberten 1200dpi-bitmaps.
     
Die Seite wird geladen...