usb memory stick - wieso initialisieren?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von luzie, 16.06.2004.

  1. luzie

    luzie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    hallo,

    ich habe gerade meinen neuen memory stick testen wollen, das teil ist von der firma sandisk (cruzer mini 256 mb, usb 2.0). jetzt habe ich folgende frage bzw. problem:

    auf meinem powerbook (os x 10.3) geht es nach dem prinzip "plug & play", auf dem g4 (os 9.2.2) kommt die meldung "das volumeformat kann nicht gelesen werden. wollen sie das volume initialisieren?". dann habe ich die wahl zwischen auswerfen und initialisieren. bisher habe ich auswerfen gewählt.

    da ich den memory stick für den austausch zwischen mac und windows benötige, weiss ich nicht, ob nach einer initialisierung unter os 9.2.2 ein windows-rechner den memory stick noch erkennt. laut angaben des herstellers ist der stick auch für die classic-umgebung gedacht (und windows natürlich).

    kann das problem vielleicht daher rühren, dass es ein usb-2.0-anschluss ist und der g4 nur usb-1.0-anschlüsse besitzt? was muss ich tun, damit sowohl der g4 mit os 9.2.2, das powerbook mit os x als auch ein windows-rechner den meory stick erkennen können?

    gruß, luzie
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
    Hallo

    Wenn du ihn an beiden Plattformen nutzen möchtest solltest du ihn am PC mit FAT32 installieren das MAC OS X benutzt ein anderes Formatierungsverfahren wie das 9... system das wird der Grund sein weshalb er nach dem installieren gefragt hat wenn du ihn unter 9 inhalierst kannst du ihn ohne Probleme mit X benutzen nicht aber am PC

    Gruß
    marco
     
  3. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Oder unter OS X mit dem Festplattendienstprogramm neu initialisieren und als Format MS-DOS auswählen.
     
  4. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    MacUser seit:
    14.11.2003
     
    Hallo

    Und das läuft dann auch am Mac unter X & 9... hätte nicht gedacht das es geht aber man lernt ja nie aus.


    Gruß
    marco
     
  5. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    das hab ich bei meinem USB Stick auch so gemacht - aber im FAT32-Format dauern Überspielungen änger, und bei größeren Dateien hat der Stick das Kopieren abgebrochen .... ich hab ihn nun wieder auf Mac formatiert und verwende ihn halt nur auf Macs.

    Gruß tridion
     
  6. luzie

    luzie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.05.2004
    jetzt funktioniert es!

    nachdem ich zunächst den stick in dieses fat32-format formatiert habe und es über os 9 immer noch nicht geklappt hat, kam mir eine ganz dumme idee: schalte doch mal alle erweiterungen ein und siehe da, keine probleme mehr!

    jetzt nur noch die frage: da der stick jetzt dieses fat32-format hat, hat das irgendwelche nachteile bzw. kann ich ihn irgendwie in seine ursprungs-formatierung bringen?

    schönes wochenende, luzie
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    fat32 gilt eigentlich als schneller (zumindest schneller als ntsf).

    Der Unterschied ist, dass man nicht mit Dateiberechtigungen arbeiten kann (macht beim Stick wohl eh nicht wirklich Sinn), da fat das nicht kann.
    Unter OS 9 hätte man den Stick wohl auch mit ProDOS formatieren können.
     
  8. PeCruz

    PeCruz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.06.2004
    USB stick initialisieren

    Ich habe vielleicht ein ähnliches Problem wie Luzie: will meinen USB stick (PenDrive Plus 2.0) so formatieren, daß er mir weder unter Mac-OS 8.6 (sorry für das alter) noch unter Mac-OS X noch möglichst am Windows-PC Probleme macht. Falls das nicht geht, könnte ich auch mich auf MAc-OS beschränken.
    Der stick ist ab werk PC-formatiert. Darauf ist wohl zurückzuführen, daß immer wieder insbesondere wichtige Word-Dateien so umformatiert werden, daß sie weder vom Apple noch vom Windows-PC auf irgendeine weise (bspw. als rtf) gelesen oder überhaupt geöffnet werden können. Das stinkt mir ziemlich, wie Ihr euch vielleicht vorstellen könnt.
    Gruß
    Pe :mad:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - usb memory stick
  1. rosa
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    657
  2. sis
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    787
  3. djdelikan
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    567
  4. Altair
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    650
  5. KlaRe
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    378

Diese Seite empfehlen