Universitätsnetzwerk und iBook G4

Diskutiere mit über: Universitätsnetzwerk und iBook G4 im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. Ranmaru

    Ranmaru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    08.10.2005
    Servus,

    ich bin noch recht neu, was Macs angeht und habe mein iBook erst seit einigen Wochen, also könnte es sein, daß meine Frage nicht nur doof, sondern sehr doof ist und sich recht einfach beantworten läßt. Darauf wollte ich nur hinweisen, bevor sich einige Profis fragen, was für ein Vogel denn da so einen Newbie-Quark postet. Danke für die Zurkenntnisnahme. :D
    Ich war mir auch nicht sicher, ob's ins iBook-Forum oder hierher sollte, hab mich also mal für hier entschieden. Wenn's nicht paßt, kann ja jemand rüberschieben.

    Okay, jetzt zum Thema. Bei uns im Studentenwohnheim kommt man über die Universitätskabelstandleitung ins Internet. Beim Windows-PC, mit dem ich momentan noch arbeite, heißt das, daß ich das Netzwerkkabel vom Uni-Modem in meine Netzwerkkarte stecke und ich sofort online bin ohne Umschweife. Das funktioniert beim iBook jedoch irgendwie nicht. Ich stecke also das Kabel in die entsprechende Steckdose an der Seite, allerdings wird das Uni-Netzwerk nicht erkannt, sondern es möchte irgendwie immer eine PPPoE-Verbindung aufbauen, obwohl ich ihm gesagt habe, daß ich nicht über PPP ins Internet gehe. Es erkennt irgendwie nicht, daß es sich dabei um eine Standleitung handelt in die man sich nicht irgendwie einwählen muß (also kein Benutzername und auch kein Paßwort).
    Wenn ich mich in der Uni befinde und über AirPort reingehe, funktioniert das alles allerdings wunderbar. WLAN wird sofort erkannt und ich komme ins Internet ohne irgendwelche Mucken ibookseits. Über das Kabel will es aber nicht so, wie ich will.

    Ich wäre dankbar für jede Hilfe, zumal mein portabler Mac es mir angetan hat und ich ihn viel lieber als Hauptrechner benutzen würde als die olle Windowsmaschine hier.

    Ranmaru.
     
  2. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    deaktivier PPPOE verwenden und stell alles andere auf automatisch, dann sollte es gehen
     
  3. hoppeSP

    hoppeSP MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    27.05.2005
    Es sollte eigentlich mit dem Einstecken des Kabels erledigt sein. Funktioniert bei mir zu Hause jedenfalls so.

    Ich habe auch mal im Studentenwohnheim gelebt und dort musste man für die Standleitung seine MAC-Adresse der Netzwerkkarte angeben und kam dann nur über diese eine Netzwerkkarte ins Internet. War das bei dir auch so mit deinem Windows-Rechner? Wenn ja, ist dein iBook noch nicht "registriert".

    Gruß,
    hoppe
     
  4. dsquared

    dsquared MacUser Mitglied

    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.03.2005
    hallo ranmaru,

    hatte gestern aehnliches problem... war zu besuch bei einem freund von mir... der wohnt im studidorf... hab dann natuerlich einfach nen lankabel genommen und entsprechend in meine onboard lanbuchse gestoepselt... da ich zuhause aber wlan mit meiner airport karte verwende... hat der rechner erstmal keinen anschluss uebers uninetzwerk gefunden... musste dafuer erst einmal bei den systemeinstellungen unter sharing ===> internet ===> ethernet (integriert) aussuchen... und dann oben auf start gehen...
    danach schaust du am besten nochmal unter netzwerk (anzeigen:netzwerk-status) nach ob der integrierte port auch gruen auflechtet... dann muesste eigentlich alles gehen :)...

    ciao

    dsquared
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2005
  5. Ranmaru

    Ranmaru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    08.10.2005
    Leider funktionier das alles nicht so, wie es soll.
    Ich habe in den Netzwerkoptionen für Built-in Ethernet folgende Einstellungen stehen.
    Code:
    TCP/IP
              Configure IPv4: Using DCPH
              IP Address: (IP-Adresse meiner Uni)
              DHCP Client ID: (leer)
              DNS Servers: (leer)
              Search Domains: (leer)
    
    PPPoE
              Alles deaktiviert.
    
    AppleTalk
              Deaktiviert.
    
    Proxies
              Configure Proxies: Manually
              (Da ich keine Proxies brauche, ist hier nichts eingestellt.)
    
    Ethernet
              Ethernet ID: (passende ID)
              Configure: Automatically
    Die Netzwerkkarte muß ich übrigens nicht erst freischalten. Bei uns funktioniert das so, daß man sich einstöpselt und sofort Zugriff auf das Intranet der Uni hat. Wenn man dann auf einer Seite seine Nummer und sein Paßwort eingibt, kann man auch auf den Rest des Netzes zugreifen. Ich komme allerdings nichtmal ins Intranet herein.
    Im Netzwerkstatus ist das Lämpchen für Built-in Ethernet auch nur gelb, nicht aber grün. Da steht, daß das Netzwerkkabel stecke, der Mac aber eine feste IP habe und darum eventuell nicht ins Internet verbinden könne. Was auch korrekt ist (also die feste IP).
    Mit den Sharing-Optionen habe ich auch herumgespielt, hat aber nicht geholfen.

    Ranmaru.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2005
  6. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Poste doch mal, welche Einstellungen du fürs Uninetzwerk machen sollst..

    und dann poste mal die Ausgabe von
    "ifconfig en0", sowie "cat /etc/resolv.conf" und "route"
     
  7. Ranmaru

    Ranmaru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    08.10.2005
    Welche Einstellungen ich machen soll, weiß ich selber nicht so genau. Das Problem ist, daß hier im Wohnheim keine offizielle Unterstützung für Macs zur Verfügung steht, da die Netwerkadmins alle mit Linux und Windows arbeiten und folglich auch nur dafür Support anbieten. Angeblich sollten aber auch Apple-Rechner funktionieren, wenn man weiß, wie. Leider weiß ich momentan noch nicht, wie.

    Die Ausgaben ergeben folgendes.
    Code:
    iFrame:~ ranmaru$ ifconfig en0
    en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
            inet 192.168.2.1 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.2.255
            inet6 fe80::211:24ff:fe44:8d64%en0 prefixlen 64 scopid 0x4
            inet 169.254.182.229 netmask 0xffff0000 broadcast 169.254.255.255
            ether 00:11:24:44:8d:64
            media: autoselect (10baseT/UTP <half-duplex>) status: active
            supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex> 10baseT/UTP <full-duplex,hw-loopback> 100baseTX <half-duplex> 100baseTX <full-duplex> 100baseTX <full-duplex,hw-loopback>
    
    iFrame:~ ranmaru$ cat /etc/resolv.conf
    cat: /etc/resolv.conf: No such file or directory
     
  8. D.B.

    D.B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    22.03.2005
    nochmal die frage: muss die physikalische adresse der netzwerkkarte (MAC-Adresse) für jeden rechner einzeln freigeschaltet werden? ist in studentenwohnheimen eigentlich so üblich. wurde das schon erledigt? wenn linux- und windows-systeme unterstützt werden und dort nicht gerade ein allzu exotisches system läuft, sollte der zugang mit dem mac grundsätzlich auch ohne manuelle einstellungen kein problem sein.
     
  9. Ranmaru

    Ranmaru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    08.10.2005
    Ja, muß sie. Aber nur für's Internet. Ins Intranet kann man sofort, sobald das Kabel drinsteckt (zumindest auf meinem Windows-Rechner). Und auch nur, wenn man dort drin ist, kann man die Adresse freischalten lassen (läuft über ein Webportal an der Uni, wo man seine Daten eingeben muß).

    Hier im Wohnheim läuft im Zentralrouter übrigens FreeBSD und Linux- und Windowsrechner funktionieren beide Einwandfrei. Mein Mitbewohner hat ein Linux-System (Debian) und keine Probleme.
     
  10. ruffino

    ruffino MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.08.2005
    Musst Du wirklich die IP-Adresse fest vorgeben? Das erscheint mit nicht sinnvoll.( Wie will man dann verhindern, dass zweimal dieselbe Adresse im Netz ist?). Probier mal ob Du Dir nicht über DHCP eine Adresse zuweisen lassen kannst.
    Gruß ruffino
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Universitätsnetzwerk iBook Forum Datum
Fritzbox-Update: kein W-LAN beim iBook, iPhone und iPad tadellos Internet- und Netzwerk-Hardware 04.03.2014
Surfsticks auf meinem ibook Internet- und Netzwerk-Hardware 23.08.2010
ibook will kein wlan... Internet- und Netzwerk-Hardware 24.06.2010
MacBook per Bluetooth mit iBook G4 verbinden Internet- und Netzwerk-Hardware 03.06.2010
iBook G4 plötzlich ohne WLAN Internet- und Netzwerk-Hardware 26.03.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche