Unentschlossen: MacBook behalten oder iMac nehmen?

Diskutiere mit über: Unentschlossen: MacBook behalten oder iMac nehmen? im iMac, Mac Mini Forum

  1. Shotoko

    Shotoko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Hallo,

    ich bin anfang Juni mit einem MacBook geswitched, musste es dann jedoch mehrmals umtauschen lassen, hatte einen Monat lang keinen Computer und sitze nun seit einer Woche an meinem 4. Book.

    Bis zum 30.08.06 kann ich es noch wieder zurückschicken und ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Möglichkeit in Anspruch nehmen soll.
    In der Zeit ohne Rechner konnte ich noch einmal intensiv über die Frage Desktop oder Laptop nachdenken und so langsam zweifle ich an der Entscheidung zum Laptop, obwohl mein jetziges Book einwandfrei funktioniert.

    Der Grund dafür ist der, dass ich mir das Book gekauft habe, um mir alle Optionen offen zu halten, sprich immer mobil zu sein. Da ich noch Schüler bin, bräuchte ich es nur für Präsentationen in der Schule, Recherche in der Bib. oder bei Freunden und abends auf der Couch. Also eigentlich kein wirkliches Must-Have sondern nur eine Option auch für später, sprich wenn ich in 3 Jahren mit der Schule fertig bin und dann studieren gehen möchte, der Zeitraum ist allerdings schon sehr lang, sprich hält sich das Book überhaupt so lange oder ist es dann noch für den Einsatz an der Uni zu gebrauchen?

    Ein Problem in dem Zusammenhang ist auch, dass ich in den nächsten 3-4 Jahren nicht noch einmal genug Geld für einen neuen Rechner haben werde und ich meine Entscheidung von daher genau abwegen muss, denn von meiner Familie kann aus der Richtung auch nichts kommen.

    Na klar denkt man jetzt, dass ich dann auch hätte warten können und mir erst dann einen Apple gekauft hätte, da ich vor dem Switch aber noch an einer 8 Jahre alten Dose mit 500Mhz und 198 Ram saß, wollte ich einfach nicht mehr länger warten.

    Lange Rede kurze Frage: Was würdet ihr mir empfehlen, MacBook behalten, zu einem iMac greifen oder zurück zur Dose und erst zum Studium in 3 Jahren switchen?

    Shotoko
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2006
  2. Patho

    Patho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2006
    Ich denke Du hast die Frage mit deiner 8 Jährigen Dose schon selber beantwortet.. Wenn DIESES Teil bis jetzt gereicht hat wird Dir das Macbook in 8 Jahren auch noch gute Dienste erweisen. Du wirst den Akku mal austauschen müssen sonst nichts (Hoffentlich) und in der Uni wirst Du sicher froh sein wenn Mobil bist, wegen der Bibl. usw....

    mfg
     
  3. de_daniel

    de_daniel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.07.2006
    Was hieße denn für dich "zurück zur Dose"?
    Wieder den alten, acht Jahre alten PC verwenden oder einen neuen Dose-Rechner kaufen? Zu letzterem würde ich dir nur raten, wenn du leidenschaftlich zockst...das wäre zumindest für mich der einzig denkbare Grund, jemals zur Dose zurückzukehren...und dann auch nur unter Dauerbenutzung von Linux. ;)
    Wenn du in Betracht ziehst, dir an Stelle des Books einen neuen I-Mac zu besorgen, würde ich dir dazu nur raten, wenn dir stark an einem größeren Display gelegen ist (oder du zocken möchtest -> x1600). Ansonsten bietet dir der I-Mac nämlich im Vergleich zu deinem MacBook keinerlei für mich ersichtliche Vorteile; im Gegenteil, der "auf der Couch surfen-Mobilitätsfaktor" ist dahin. Ich persönlich habe auch ein MacBook, allerdings die nächst särkere Version. Ich gedenke ebenfalls, das Book für mein Studium zu verwenden; das wird - wenn nichts schief geht - in zwei Jahren fällig. Ich denke, dass das gute Stück auch dann noch (und selbst in drei Jahren) locker für "Studentenanwendungen", sprich MS-Office/ I-Works und Recherche im Internet zu gebrauchen sein wird.

    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Ich persönlich würde meines nicht mehr hergeben (trotz eines Pixelfehlers und doofer Spaltmaße...).

    So, ich hoffe, ich konnte helfen. :)
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    Registriert seit:
    22.08.2004
    Ich würde das Dingens behalten. Es sollte auch in 8 Jahren noch ordentlich Kraft haben, um arbeiten zu können. Ich habe auch in den nächsten jahren keine Kohle, um mir einen nueen Rechner zu kaufen und schau mal meine Signatur an, ich fahre komplett auf G4, wobei ich den Powermac erst vor 3 Wochen gekauft habe.

    In diesem Sinne, mach dir nicht zuviel nen Kopf, man muss wirklich nicht jeden kleinen "Quantensprung" in der Branche mit machen. Finde es schon bedenklich, dass ein Schüler mit deinem Anwendungsprofil Angst hat, dass er seinen laptop in 3 Jahren wegwefen kann. Da hat die Werbeindustrie ganze Arbeit geleistet.

    Gruß und viel Spaß mit deinem Book

    Frank T.
     
  5. someDay

    someDay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    20.05.2006
    Kommt echt darauf an, was du machen willst. Der iMac hat:
    - das bessere Display
    - die bessere Grafikkarte
    - die wesentlich groessere Festplatte
    - DVD Brenner

    Das Macbook ist:
    - mobil
    - alle 2 Jahre ist ein neuer Akku notwendig (Kosten 130€)

    Wiederverkaufswert in 3 Jahren wird beim MacBook eventuell etwas hoeher sein, aber nicht wesentlich. Wenn dir Mobilitaet die Leistungsdefizite wert sind, MacBook.

    sD.
     
  6. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Naja das mit dem Akku stimmt so nicht... mein PB Akku ist nach 2 Jahren noch bei guten 90%
     
  7. Diplomac

    Diplomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    33
    Registriert seit:
    03.01.2006
    Ich stand auch vor dieser Frage und hab mich für den iMac entschieden. Hatte ein HP Notebook, welches ich aber de facto nie mobil genutzt habe (nicht mal während des Studiums). Daher fiel meine Wahl auf den iMac, und ich habs auch nie bereut. Wenn du vorher kein Notebook hattest, brauchst du vielleicht jetzt auch keines. Hat ja auch ohne geklappt bisher, oder?

    Letztendlich musst du die Entscheidung für dich fällen. Und jetzt zu schon sagen, dass du in drei Jahren kein Geld haben wirst, ist doch quatsch. Als Schüler/Student kann man auch nebenbei arbeiten und sich das Geld so zusammensparen.
     
  8. Shotoko

    Shotoko Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2005
    @de_daniel
    Keine Angst, ich würde mich hüten mir eine neue Dose zu holen, es müsste dann halt das alte Ding wieder herhalten. Davon ab aber schön mal jmd. zu begegnen, der sein MacBook auch für ein späteres Studium einsetzen möchte, bis jetzt habe ich dafür von meinem Bekanntenkreis nur schräge Blicke geerntet. Da du mit deinem Book so happy bist, gehe ich einfach mal davon aus, dass du keines der bekannten Probleme(Fiepen, ausgehen etc.) hast?

    @dasich
    Mit dem wegwerfen war das eigentlich gar nicht so gemeint, es ging mir unteranderem eher darum, dass ich mit dem Book dann auch noch fürs Studium relevante Programme (Fach bezogen) benutzen kann. Dass das Book dann schon auseinander fällt habe ich nicht gedacht;)

    @rsq1
    Empfandest du das arbeiten, z.B. schreiben, am iMac als besser, also ich mein jetzt von der Sitzhaltung etc..
    Davon ab denke ich. dass die Sache mit dem Geld relativ, denn wenn ich endlich einen Nebenjob finden sollte, wird das Geld fürs Studium direkt zurückgelegt, sprich fürs wohnen, Bücher und Studiengebühren, aber nicht zum kaufen eines neuen Rechners verwendet, von daher kann ich wohl schon sagen dass ich dann kein Geld haben werde.

    @all
    Überhaupt erst mal danke für eure Antworten :)
     
  9. schaafflo

    schaafflo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.11.2005
    Also ich denke, dass Du Dir die Frage schon fast selbst beantwortet hast: Du suchst ein transportables Gerät (Uni, Bib, Freunde, Sofa...) Ich stelle es mir nicht so toll vor, mit einem iMac durch die Gegend zu ziehen, immer nach einer Steckdose Ausschau haltend:) , außerdem ist das Frontpanel des iMac auch nicht unverwundbar, also einmal mit der falschen Seite beim Rumschleppen draussen angeeckt und Du ärgerst Dich auf ewig. Ich habe sowohl Macbook als auch iMac (20") und klar schleppe ich den mal durchs Haus aber doch wohl eher selten und dann wie ein rohes Ei, außerdem musst Du ja noch Tastatur, Maus und Stromkabel mitschleifen. Daher habe ich den iMac noch nie außer Haus mitgenommen, da ist das Macbook doch wesentlich praktischer.

    Außerdem kommen mir die Macs wesentlich zukunftssicherer vor als die Dosen, und wenn Du bisher mit so einem 500MHz-"Turbo" gut arbeiten konntest, würde ich mir keine Gedanken machen. Das funktioniert doch auch alles wunderbar von der Geschwindigkeit her, ich sehe das stressfrei.
     
  10. Patho

    Patho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2006
    Wenn Du mal das Bedürfnis nach einem "normalen" Arbeitsplatz hast dann leg Dir eine Tastatur und Maus zu..

    Schau Hier mal

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?p=2098171#post2098171
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unentschlossen MacBook behalten Forum Datum
Vom Mac mini 2012 auf 2014 oder gleich MacBook 12"? iMac, Mac Mini 28.10.2016
Macbook Air extrem langsam dringend hilfe iMac, Mac Mini 16.10.2016
iMac als Monitor für Macbook Air nutzen? iMac, Mac Mini 09.10.2016
Macbook 2009 Displayscharniere iMac, Mac Mini 30.08.2016
unentschlossen beim iMac kauf iMac, Mac Mini 31.07.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche