"Unable to log in to the user account at this time" (nach FileVault)

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Kaffeefahrer, 30.01.2007.

  1. Kaffeefahrer

    Kaffeefahrer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.10.2006
    Hallo,

    ich habe ein "kleines" Problem mit Filevault bzw. einem Account unter Mac OS X 10.4.8 auf einem iMac Core 2 Duo.

    Kurze Hintergrundgeschichte: wegen einer defekten Grafikkarte und deren Austausch bei einem Applehändler kam ich auf die dumme Idee, meine Daten Filevault anzuvertrauen, zusätzlich habe ich das Passwort meines Accounts geändert. Lief alles problemlos, konnte mich auch einloggen und war zufrieden.

    Nach dem Austausch der Karte startete ich den Rechner, meldete mich an und änderte das Passwort auf mein bisheriges. Danach deaktivierte ich Filevault, weil es für einen stationären Rechner zuhause ja nicht wirklich nötig ist. Lief auch alles wunderbar durch und so wollte ich mich nach ner guten Stunde wieder einloggen... jedoch war da plötzlich das Passwort falsch. Ok, altes Passwort zur Sicherheit eingegeben - auch falsch. Wieder das neue - nix da. Dann kam die Abfrage zum Filevault-PW, das wurde dann auch akzeptiert und ich durfte ein neues Accountpasswort wählen. Allerdings akzeptierte der Rechner überhaupt keines mehr, egal was ich eingab.

    Wenn ich versuchte, mich einzuloggen, bekam ich die freundliche Meldung "You are unable to log in to the user account 'Name' at this time", welche nur ein OK zuließ. Glücklicher Weise gelang es mit Hilfe des Apple-Telefonsupportmitarbeiters, das Acc-PW zurückzusetzen, sodass ich den Useraccount (also den zweiten; mein normaler war noch der Standard-Adminaccount) ebenfalls zu einem Adminaccount machen konnte.

    Damit war es auch möglich, den Benutzerordner mit meinen Daten anzusehen bzw. dort die Verzeichnisse, die dem anderen Admin (also meinem kaputten Account) gehörten, über den Info-Dialog dem zweiten Benutzer und dessen Gruppe zu überschreiben, was ich auch tat, um die ganzen Daten auf eine externe HD kopieren zu können. Die Daten waren alle wunderbar im Klartext vorhanden (FileVault war ja auch ordnungsgemäß durchgelaufen), allerdings konnte ich mich immer noch nicht normal in den Account einloggen... da muss es irgendwas bei den Passwörtern oder so zerschossen haben - der Mitarbeiter am Telefon freute sich auch dementsprechend über so einen nicht alltäglichen Fall... ;)

    Die Daten sind also in Sicherheit, habe das komplette Home kopiert auf die Platte mit FAT32. Jetzt also meine Fragen, bzw. das was ich erreichen will:
    es muss doch einen Weg geben, das ganze möglichst elegant und schmerzlos abzuwickeln. Problem dabei ist, dass ich aus Bequemlichkeit nie einen Useraccount angelegt habe, sondern alle Programme mit dem Adminaccount installiert habe, hauptsächlich Programme, aber evtl. auch ein paar .kext-Dateien oder .prefpanes in anderen Verzeichnissen, von Dingen wie DarwinPorts oder Fink abgesehen, da wüsst ich jetzt auch gar nicht, welchem User die gehören.

    Optimal wäre natürlich, wenn es möglich wäre, alle Dateien, die dem alten User gehören, dem anderen zu überschreiben, dann den alten zu löschen, einen neuen anzulegen mit identischem Usernamen und die ganze Prozedur rückwärts auszuführen.

    Dazu natürlich immer die Überlegung, inwieweit Mac OS mir das übel nimmt, den User zu entsorgen und seinen Klon einzusetzen - vorallem ob es überhaupt möglich ist, dass der komplett identisch ist, also auch die selbe uid (501 in dem Fall) hat, oder ob das zu mehr Schaden als Nutzen führt (konnte leider keine manpage zu adduser finden). Hauptsächlich geht es mir darum, eine "saubere Operation" durchzuführen, damit ich danach möglichst normal weiterarbeiten kann, keine neuen Einstellungen machen muss, keine andauernden Fehlermeldungen bekomme, alle Programme (die teilweise auf System und teilweise auf den kaputten Account laufen) weiterhin benutzen und verändern kann (ohne sie neu zu installieren) und generell ein sorgenfreies Leben führen kann. ;) Daten sind wie gesagt bereits gesichert, von daher also wenig Risiko - ich fände es nur doof, nun alle Einstellungen in allen Programmen neu machen zu müssen, weil ich plötzlich einen anders lautenden Usernamen habe (so hat es der Mann bei Apple geraten) oder einen identischen, bei dem Unix dann meckert (so habe ich es mir vorgestellt).

    Bin dankbar für jegliche Hilfe und Anregungen. Schläge, weil ich keinen Useraccount genommen habe, nehme ich natürlich auch - wenngleich weniger dankbar - entgegen und gelobe Besserung (sofern es sich als User mit allen Programmen und Spielen gut zusammen arbeitet). ;)
     
  2. Kaffeefahrer

    Kaffeefahrer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    28.10.2006
    So, Problem ist dank einem sehr netten und fähigen Helfer im IRC gelöst.

    Falls das noch anderen passiert ist/passieren wird, hier kurz die jeweiligen Schritte:
    1. Daten aus dem Benutzeraccount sichern und in einen anderen Adminaccount schieben.
    2. Kaputten Benutzer löschen.
    3. Ersatzuser anlegen.
    3. sudo find / -user alterusername -exec chown ersatzusername {} \; (da der alte schon weg ist, nimmt man einfach die UID her)
    4. Im NetInfo-Manager jegliche Reste des alten Users löschen.
    5. Neuen User mit identischen Angaben zum alten erstellen.
    6. sudo find / -user ersatzusername -exec chown neuerusername {} \;
    7. Ersatzuser löschen.
    8. Dateien zurückkopieren und Rechte im Finder wieder auf den neuen User übertragen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen