Umstieg von Intel iMac auf MacBook Pro?

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von DieTa, 08.04.2006.

  1. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.09.2003
    Namnd,

    ich bin mit meinem Intel iMac sehr zufrieden. Das möchte ich vorweg sagen. Als die Entscheidung zwischen iMac & MacBook Pro anstand hatte ich mich wegen des Displays für den iMac entschieden.

    Nun ziehe ich im Mai mit meiner Freundin in unser Haus und werde eh kaum Zeit für den Rechner haben, schon gar nicht um lange oben im Arbeitszimmer unter dem Dach zu sitzen. Da ist für mich sowieso der Knackpunkt, ich möchte mich nicht (wie hier in der Wohnung) permanent abschotten und überlege deswegen den Umstieg auf ein MacBook Pro.

    Was mich nun interessiert: Kann man das trotz der aktuellen Fälle von Fiepen, Pfeifen und Brummer kaufen? Ich war mit meinem iBook wegen der Leistung nicht sonderlich zufrieden, bin es aber vollkommen mit dem CoreDuo in dem iMac hier. Ich würde die 1GB RAM aus dem iMac hier rausnehmen und dann in das MacBook Pro stecken, was dann wieder 1.5GB RAM wären. Die kleiner Version wird ja eh mit 2GHz verkauft, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Die Bedenken bzgl. des Displays kann ich direkt ausräumen. In Wahrheit nutze ich zu gut 80% das am iMac angeschlossene 19" Samsung TFT, weil's einfach etwas größer ist (jaja, mit knapp 28 ist man nicht mehr der Jüngste :rolleyes: ).

    Ich möchte halt ungerne "ins Klo" greifen und mich dann ärgern, andererseits stelle ich es mir super vor im Haus dann per WLAN (was wegen dem iBook meiner Freundin eh angeschafft wird) mobil zu sein und bspw. auf der Terasse zu sitzen und da zu surfen statt "abgeschottet" wie oben beschrieben.

    Eure Meinung? Kaufen? Warten?

    Ciao
    Dennis
     
  2. g.linnemann

    g.linnemann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.11.2004
    warten, alles noch zu problemlastig.
     
  3. screamingvinyl

    screamingvinyl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    11.01.2006
    da du anscheinend zuviel geld über hast - kaufen (oder mir geben :D)
     
  4. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.09.2003
    Eh - Geld überhaben? Den iMac würde ich dann schon verkaufen :)
     
  5. screamingvinyl

    screamingvinyl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    11.01.2006
    wundere mich nur über deinen "verbrauch"...;)
    spass beiseite: der effekt, mit dem book im ganzen haus mobil zu sein (stichwort: sofasurfen:D), ist schon schön, aber bei der momentanen lage der qualität des macbooks würde ich warten, und noch etwas den imac nutzen, in einem jahr wirst du für den imac immer noch genug geld bekommen
     
  6. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    21.09.2004
    So, ich denk da anders: Schlag zu!
    (selber MBP User ohne Probleme...)
     
  7. smb

    smb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    14.02.2006
    hab selber ein MacBook Pro und ich kann ir nur sagen: kaufs! :p

    manche fiepen, usw…meins zB nicht - also vl. hast du Glück und deines fiepst auch nicht (es gibt ja nun auch eine neue Revision…)

    das kleinere MBP wird nicht mit 2Ghz ausgeliefert. da hast du was falsch verstanden. das Kleinere hat 1,83 und das Größere 2,0 oder wahlweise 2,16 (obwohl diese 320Mhz keinen Unterschied mehr machen)
    früher war das Kleine bei 1,67Ghz (oder so) und wurde auf 1,83 hochgestuft, das Große von 1,83 Ghz auf 2,0 :)

    also wenn du es dir leisten kannst, was ich mir nach dem Verkauf eines iiMac (Intel iMac ;) ) vorstellen kann (etwas wirst du wohl noch selbst beisteuern müssen…okay, kommt auf die Austattung an), wirst du mit dem Teil deinen Spaß haben! :)

    ach fast vergessen - selbst die MBP, die fiepen, fiepen erträglich und man kan damit arbeiten - es sei denn du arbeitest ganz alleine in eine dunklen, stillen Raum - aber damit genau das nicht passiert willst du ja ein MBP ;)
     
  8. BigAppleFan

    BigAppleFan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    62
    MacUser seit:
    06.10.2005
    Ich bin auch seit kurzem stolzer Besitzer eines MacBook Pro. Und ich kann jedem, der überlegt, sich eins anzuschaffen, nur empfehlen, es zu machen. Mein Book ist aus Revision C und ist bis auf ein schwaches Fiepen absolut perfekt. Da wird Apple aber sicher in nächster Zeit ein Software-Update rausbringen, was auch dieses Problemchen dauerhaft löst. Gegen das Geräusch hilft das einmalige Starten und Beenden des Mirror-Widgets oder das Programm QuietMBP. Also entgegen der vielen Äusserungen hier gegen das MBP von mir eine klare Kaufempfehlung! :D
     
  9. DieTa

    DieTa Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    17.09.2003
    Guten Morgen und danke für's Feedback.

    Ich werde noch ein paar Tage auf meine Steuerrückzahlung warten um das nötige Kleingeld für die Differenzsumme zu haben und dann den iMac verkaufen und das MBP bestellen :) Welche Version weiß ich allerdings noch nicht. Ehrlich gesagt kann ich mir auch nicht vorstellen dass die 1.8er Version wirklich viel langsamer als mein iMac mit 2GHz ist. Welche anderen Unterschied es gibt schau ich mir nun erstmal auf der Apple-Seite an.

    Mehr Meinungen sind mir absolut Willkommen :) (Jaa! Macht mich scharf auf das Teil :p)
     
  10. smb

    smb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    14.02.2006
    macht dich das auch scharf? :D

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen