Umstieg von Athlon 2000+ auf Mac Mini 1,25 => Rückschritt?

Diskutiere mit über: Umstieg von Athlon 2000+ auf Mac Mini 1,25 => Rückschritt? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Ich habe bisher einen PC mit 'nem AMD Athlon 2000+ (ca. 1,8 Ghz) mit 512 MB DDR-RAM.
    Nun spiele ich mit dem Gedanken, mir den kleinen Mac Mini mit 1,25 Ghz und 256 MB RAM zu kaufen.

    Wäre das, rein leistungsmäßig, ein Rückschritt, oder sind die von der Power her vergleichbar? Oder ist der Apple sogar noch einen Ticken flotter?

    Später, wenn ich mehr Geld übrig hätte, hab ich geplant die 256 MB Speicher durch 1 GB auszutauschen.
     
  2. Flooo

    Flooo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    50
    Registriert seit:
    10.11.2003
    Hi,

    Kommt natürlich darauf an ob du den PC von der Leistung her voll ausgeschöpft hast, wenn ja, merkst du den Unterschied auf jeden Fall.

    Wenn du mit dem PC nur gesurft, Musik, Bilder, Filmchen ( kleinere Sachen) usw. gemacht hast, merkst du beim Mac keinen so großen Geschwindigkeitsunterschied.

    Kann aber auf jeden Fall sein das es dann an den 256 RAM hängt.

    Ich würde dir aber den Großen Mini, am besten mit DVD Brenner und RAM gleich auf 512 ( mindestens) empfehlen.

    Grüße,

    Flo
     
  3. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Registriert seit:
    26.09.2004
    Da gibts ja schon unzählige Freds zu. Nun, wenn du keine Spiele spielst wirst du zufrieden sein mit dem Mini. Aber direkt vergleichen kannst du das nicht, da die grundsätzliche Konzeption so verschieden ist.

    REIN Leistungsmässig dürfte der Mini etwas hinterher sein; auch mein Powerbook ist z.B. wenn es einen komplexen Filter in Photoshop berechnen muß nicht ganz so flott wie es damals mein PC war. ABER: Ich arbeite dennoch viel schneller. Denn wenn da z.b. mal 40 hochauflösende Fotos offen sind und nebenbei ne CD gebrannt wird, kannst du den PC in die Ecke stellen und was trinken gehen, Arbeiten ist da nimmer möglich. Der Mac machts einfach, auch der Mini.

    Aber eines sei gesagt: Mit 256MB Ram wirst du keine Freude haben. Das wird ne arge Durststrecke bis du die 1GB einbaust... OS X braucht nunmal 512MB um vernünftig zu laufen und um mal eben ein paar Programme offen zu haben. Es ist ja nicht wie Windows konzipiert wo man andauernd Programme startet und wieder beendet - das macht letztendlich ja auch einen großen Vorteil des Mac gegenüber den DOSen aus...
     
  4. consignatia

    consignatia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    27.02.2004
    Was sich beim Mini negativ bemerkbar macht ist die Notebook-Festplatte welche deutlich langsamer als eine große 3,5" Platte ist. Mittlerweile gibt es Firmen die sich diesem Manko angenommen haben und dem Mini schnellere Platten einpflanzen. Dies bringt deutlich mehr als beispielsweise ein schnellerer Prozessor.

    Als schneller sehe ich eigentlich nur das OS.

    Bei der nächsten Revision des Mini würden schnellere Prozessoren (bis 1,67 Ghz?), 512 MB RAM und 7200er Platten für einen deutlichen Geschwindigkeitsschub sorgen. Mal sehen...
     
  5. benjii

    benjii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Na ja, mit dem Warten auf den schnelleren, besseren Rechner ist das so eine Sache... Im Grunde muss man immer warten:

    Denn für den Sommer ist OS 10.4, Codename "Tiger" angekündigt, das könnte man mit dem Mini gleich mitnehmen. Dann ist aber bald schon Herbst 05, und da wird Apple vielleicht das erste größere Mini-Update bringen. Hmm. Vielleicht dann doch bis Frühjahr 06 gedulden – da gibt's dann vielleicht neue Features in iLife, die dann beim Mini dabei sind? Von da an ist aber auch bis Sommer 06 nicht weit, wo der Mini nochmal aufgerüstet wird. Bis dahin sind aber vielleicht auch die Einzelheiten von OS 10.5, Codename "Nasenbär", offenkundig - da könnte man vielleicht auch noch drauf warten... usw., usf. :)

    Also ich kaufe Computer, wenn ich sie brauche und das Geld dafür habe - den richtigen Zeitpunkt gibt's eh nie.
     
  6. RouvenMVP

    RouvenMVP MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    07.10.2004
    Sorry, aber das sind die üblichen nachgeplapperten Märchen. Ein Win-PC mit 1 GB RAM und XP kann genauso viele Programme gestartet haben wie ein Mac. XP macht das zwar nicht so gut wie OS X, aber mit dermassen viel RAM, wie es für den Mac immer gefordert wird, geht das auch ganz gut.
     
  7. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Sorry, Aber das SIND SIE NICHT!!!
    Ich habe einen 2,53 Ghz Pentium 4 mit 1 GB und wenn ich eine DVD brenne, und dann Musik hören möchte und nebenbei surfen möchte, dann GEHT DA ERST MAL GAR NIX!!!! auf der Kiste. Ich bin froh wenn ich dann nach 2-3 Minuten mal im Firefox drin bin und Keine Applikation killen muß.

    Wenn ich das selbe mit meinem iBook mache mit einem externem DVD Brenner sogar - dann fluppen die Programme sofort auf.

    Und ich bin gewiß kein 08/15 User mit ner schlechten Windows Konfig.

    DAS IST DAS GEILE AN MAC OS X.

    Windows taugt für 1 (EINE) Anwendung. Aber für mehr auch nicht.

    So siehts aus. Probiert es aus!

    Gruß

    Alex

    P. S. Von der Arbeitsgeschwindigkeit her schlägt mein iBook sogar meinen 1800er AMD Athlon mit 512 MB RAM ohne Probleme.
    Ich bin jetzt seit über 1 Jahr iBook Besitzer und ich bin so begeistert das mir keine Windows Kiste mehr ins Haus kommt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2005
  8. NetNic

    NetNic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    02.12.2004
    Mmmh, ich würde zu 50% damit surfen, 30% Grafikbearbeitung und ein bisschen mit GoLive rumbasteln und ca. 20% Video schneiden.

    Nur beim Videoschnitt hab ich ein bisschen bedenken, was den Mac Mini angeht.

    Vielleicht spar ich dann doch lieber noch ein bisschen und hol mir dann später 'ne iMac?!
    Mmmmh, schwere Entscheidung.... ;)

    Zum Thema Multitasking beim PC:
    Also ich kann ohne Probleme 'ne DVD brennen, surfen und noch irgendwas anderes dabei machen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2005
  9. mkninc

    mkninc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    03.09.2004
    Aber normal ist das nicht. So schlecht ist Windows nun auch nicht. Da muss irgendwas schlecht eingestellt sein.
     
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Der mini ist wahrscheinlich langsamer aber in jedem Fall "smoother" als Dein Athlon.
    Das gilt auch für die Oberfläche von OSX. "Gleitet" mehr, XP-User empfinden das anfänglich als "langsam", dafür ist die Bedienung einfach "schlichter" (z. B. weniger Dialogfenster,..).

    Mit 256 MB RAM würde ich erst gar nicht anfangen. 512 rein, dann paßt's.

    No.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umstieg Athlon 2000+ Forum Datum
Umstieg auf imac Mac Einsteiger und Umsteiger 17.11.2016
Umstieg auf Macbook pro Mac Einsteiger und Umsteiger 14.07.2016
Macbook verkaufen Mac Einsteiger und Umsteiger 02.06.2016
Umstieg - Aufstieg - Abstieg? Mac Mini auf iMac 21,5 Zoll Mac Einsteiger und Umsteiger 30.01.2016
Umstieg von Windows auf "nun endlich Mac" Mac Einsteiger und Umsteiger 12.01.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche