Umstieg - evtl. Probleme - Beratung

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von tony.s, 24.04.2006.

  1. tony.s

    tony.s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Hi!
    Ich wollte schon seit mehr als 1 Jahr auf Apple umsteigen, nur ging das aus schulischen Gründen nicht bzw. wäre nicht empfehlenswert gewesen, da die Schule keine Software für Mac anbot für einige Kurse. Nunja..das war aber trotzdem das kleine "Problem"! Das andere Problem war das Geld.
    Nun halte ich es aber nicht mehr aus mit Windows zu arbeiten, da es mir schon oft Probleme bereitet hat und ein Apple deshalb eine sehr gute Alternative ist. Natürlich kann es mit einem Mac zu Problemen kommen, aber auf jeden Fall ist die Wahrscheinlichkeit geringer als mit einem Windows System.
    Umsteigen will ich auf jeden Fall noch bis spätestens Ende des Jahres, Geld ist zur Zeit nicht ein Problem aber die Entscheidung welches Notebook ich mir holen sollte. Zwar vorhin nicht geschrieben, aber es soll auf jeden Fall ein Notebook sein, da ich damit oft unterwegs sein muss.
    Ich weiß jetzt nicht ob ich mir noch schnell einen PowerBook holen soll, bevor es diese nicht mehr gibt (laut Gerüchte soll es sie ja bald nicht mehr geben) oder evtl. warten sollte auf den (zwar auch nur ein Gerücht) MacBook.
    Auf jeden Fall sollte Photoshop (CS) gut und stabil drauf laufen; sonst benutze ich keine andere Anwendung die viel Speicher und Leistung braucht.
    15" ist mir auf jeden Fall zu groß um es wirklich "Mobil" nennen zu können (ich benutze selbst ein 15,4"). Deshalb gefällt mir der PowerBook G4 mit 12" (für die Photoshop Arbeit würde ich dann ein TFT kaufen um eine bessere Auflösung zu haben) und falls die Gerüchte stimmen und ein 13,3" MacBook rauskommt, wäre es meiner Meinung nach von der Größe her ziemlich perferkt. Ich weiß aber auch nicht was ich von den Intel Macs halten soll und darf, denn in diesem und andere Foren und diversen Seiten im Internet finde ich verschiedene Ansichten zum Thema Intel und Mac. Meine Befürchtung ist, dass schon in wenigen Jahre ein Intel Mac mit der Software oder mit Viren die gleichen Probleme bekommen könnte wie ein Windows System.
    Falls jemand sich die Mühe gemacht hat, das alles zu lesen: DANKE!! :)
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.
     
  2. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Hallo & willkommen im Forum !

    Es kommt eben darauf an, wann Du Dir einen Mac kaufen möchtest. Bis Ende des Jahres 2006 kommt ganz sicher noch
    so Einiges an Hardware (Intel-iBook steht vor der Tür ;) ).

    Wenn Du wirklich nur mit Photoshop arbeiten möchtest bist Du natürlich im Moment mit einem G4-Powerbook etwas
    flotter dran. Aber auch von Adobe kommt ja die UniBinary irgendwann raus. Geduld.

    Ob sich nun ein 12"-G4-Powerbook eher lohnt als das kommende 13,3"-Intel-iBook müssen wir alle noch abwarten.
    Ansonsten finde ich den Intel-Switch durchaus sehr gelungen. Allen Leuten kann man es aber auch nicht gleichzeitig
    Recht machen ;) Geduld ist eben auch etwas angebracht, wer das Neueste will/braucht.

    Vielleicht ist ja auch ein neuwertig gebrauchtes 12"-PB für Dich erstmal interessant & nächstes Jahr kannst
    Dir dann das ganz neue MBP (mit Merom-CPU) holen. Da hält sich der Wertverlust doch sehr in Grenzen.

    Mit zukünftigen Viren auf einem Mac kann Dir keiner eine Prognose abgeben. Je höher der Marktanteil von OS-X, desto
    reizvoller für die Programmierer auch Viren für OS-X zu verbreiten. Die haben ja immer Freude an sowas ;)
    Ansonsten ist OS-X durchaus stabiler als WinXP & das wird auch sicher so bleiben.
     
  3. iTob

    iTob MacUser Mitglied

    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    23.02.2005
    ich glaub ich würd auf nen kleine MBP (gibtes die wirklich?) warten, denn es kommt ja bald der leopart (vllt.... sagen gerüchte) darum jetzt nen book kaufen und sich in 3,4,5,6 monaten ärgern, dass du nich das tolle neue bessere OS10.5 hast....
     
  4. tony.s

    tony.s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Danke für die schnelle Antwort! ;)
    @MorningSound
    Ich brauche nicht das neuste Gerät um glücklich zu sein, d.h. gebraucht kaufe ich nicht gerne, aber es muss ja nicht unbedingt ein Intel Mac sein, nur weil das jetzt neu ist.
    Es geht mir wiklich nur darum mit dem Notebook meinen Frieden zu haben (kenne ich von meinem Windows System leider nicht) :) und ohne Probleme: Musik hören, Internet benutzen, mit Photoshop arbeiten und keine Angst vor einem hinterhältigen Betriebssystem haben zu können.
    Ich bin lieber mit beispielsweise einen "einfachen" PB 12" zufrieden und muss nicht wegen Software und Virenprobleme zittern, als einen neuen Gerät (welches sich aber trotzdem sehr interessant anhört :) ) zu haben wo ich diese Angst haben würde weil es in 2-3 Jahren zu solchen Problemen mit einem Intel Mac kommen könnte.
    Ehrlich gesagt merke ich gerade, dass ich mich sehr "paranoid" anhöre....man bedenke, dass es nur wegen Windows so ist..

    @iTob
    Das denke ich eben auch. Wenn ich mir jetzt z.B. den PB kaufen würde und ich aber mit dem evtl. erscheinenden MBP 13,3" zufriedener wäre, würde es mich sehr ärgern, denn mit Geld kann ich nicht gerade rumschmeißen.

    ------
    Ich glaube ich sollte lieber Warten und wenn es ein Fehler war, gibt es vielleicht mit Glück noch 12" PB, wenn nicht, dann halt einen Gebrauchten kaufen..
     
  5. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Also wegen Viren sit es egal ob du einen Intel-Mac oder einen PPC-Mac holst, weil Viren haben mit dem OS zu tun und der Prozessor ist an sich erstmal wurscht (Windows Viren laufen ja auch nicht auf Linux). Ich persöhnlich rate immernoch zu PPC-Macs, da ich niths von ersten Generationen halte, diese leiden fast immer an Kinderkrankheiten die einfach erst erkannt werden müssen. Und Photoshop ist auch noch nicht UB, das heisst es rennt auf nem G4 noch schneller als auf Intel, wird sich aber wohl bald ändern. Geh doch mal in nen Laden und schau ob dir der Speed ausreicht, wenn dem so ist 12" G4 PB mit 1,25GB RAM kaufen, wenn dem nicht so ist auf 2. Generation des MBP warten (vllt kommt ja noch ein 12", oder 13,3"). Ich selber hab ein 12" und hab bisher noch keine Performace Probleme gehabt, wenn demnächst dann endlich das GIG Ram da ist sollte alles noch runder laufen :D.
     
  6. tony.s

    tony.s Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Vielen Dank für die Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich werde zusehen, dass ich erst durch das sog. crossgrade ich von adobe eine mac version bekomme und wenn das geschafft ist, werde ich mir ein PB 12" kaufen. Ist denke ich vernünftiger.
    Ein dickes Lob an Euch!!
     
  7. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    01.05.2005
    Viel Spass damit, Crossgrade sollte normal kein Problem sein.
    MFG
     
  8. MoSou

    MoSou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Dann bist Du mit OS-X definitv richtig ;)

    Ansonsten einfach noch etwas abwarten, die "neuen" iBooks stehen wie schon gesagt vor der Tür. Ob dann ein 12"-Powerbook
    oder ein 13,3"-Intel-iBook für Dich besser ist (gemessen an Leistung & Preis), stellt sich dann heraus. Ein 12"-G4-Powerbook
    bekommst Du immer noch in 3-4 Wochen. Entweder als Abverkauf aus dem Lager oder vom Apple-Refurbished-Store. Und ein
    Rechnerkauf ist nie im Zeitpunkt ideal, da ständig was Neues kommt. Irgendwann muß man sich halt entscheiden ;)
    Im Moment wäre ein "unüberlegter" Kauf etwas zu vorschnell & 3-4 Wochen geht es ja noch, oder ?

    Stichwort Leopard. Wann "er" kommt ist noch nicht sicher. Ich persönlich nehme dann trotzdem noch den Tiger, weil es auch beim
    Leopard am Anfang den einen oder anderen heftigen Bug geben wird. Ich ziehe ein ausgereiftes OS vor, als die neuesten Features
    zu haben (arbeite z.Zt. mit dem Panther & bin sehr zufrieden, der Tiger ist mir momentan noch zu "buggy" ;) ).
     
  9. pixelfunk

    pixelfunk MacUser Mitglied

    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.02.2006

    Hi Leute!

    Bin auch neu hier und schmiede grad "switch"-pläne. Bei mir gehts auch um ein PB 12" -> Entschluss steht fest es zu kaufen, sollte in den nächsten Tagen auch klappen :) juhu.

    jetzt meine frage, zum quote von iTob: was heisst das? wenn leopard kommt (leopard = 10.5, oder?), warum sollte der nichmehr aufm G4 laufen!? :rolleyes:

    grüsse,
    david
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2006
  10. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Ich denke, er meint eher, dass Du es Dir dann für 130,- Euro extra kaufen musst. Wenn Du nämlich wartest bist Leopard veröffentlicht wird, dann bekommst Du das neue System natürlich gratis mitgeliefert. Da es bis zu Erscheinen von Mac OS X 10.5 (Leopard) sicherlich noch ein halbes Jahr oder länger dauert, würde ich nicht darauf warten. Allerdings würde ich auch kein PowerBook/iBook mit G4 Prozessor mehr kaufen, sondern ein MacBook (Pro) mit Intel Core Duo. (Sagt sich natürlich leicht, wenn man schon einen Mac hat!) :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2006
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen