"Umstieg" auf Mac-Mini Intel wg. Windows

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von laie, 30.04.2006.

  1. laie

    laie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2005
    Hallo liebe Leute,

    ich versuche mich kurz zu fassen. Ich besitze bereits seit rund einem Jahr den Mac - Mini und will das Gerät auch nicht missen - der ideale Wohnzimmerrechner, da wirklich total lautlos.

    Ich möchte jetzt meinen Windows Gamer PC und den Mac-Mini auf Ebay verkaufen um mir den neuen Mac-Mini Intel zuzulegen und Windows darauf zu installieren. Problem ist nämlich einfach, dass es bestimmte Software, mit der ich arbeite, für Mac OS X nicht gibt.

    Vorteil: nur ein Rechner, weniger Kabelverhau. Und lautlos!

    Da der bisherige Mac-Mini (die "kleine Variante") nicht gerade der "Renner" ist in Sachen Arbeitsgeschwindigkeit, würden mich mal eure Erfahrungswerte interessieren. Wie schnell läuft Photoshop? Wie schnell starten Applikationen? Kann man den mit dem neuen Intel Duo vergleichen?

    Wie sieht's mit Spielen aus? Ich bin nicht der High-End-Zocker, aber Spielchen wie Rollercoaster Tycoon 3 oder Tycoon City New York (also Wirtschaftssimulationen im 3-D-Format) würde ich mit dem neuen Mac-Mini schon gerne spielen. Läuft das ruckelfrei?

    In's Auge gefasst habe ich den Mac Mini Duo Core mit 1 GB Speicher.

    Als Vergleich zum "stärksten" Rechner in meinem Haushalt: Windows PC - 1 GB RAM, Grafikkarte ATI Radeon 9800 Pro, Prozessor: AMD Athlon 64 3200+. Mit der Kiste müsste sich der Mac Mini Duo Core messen lassen.

    Ein paar Erfahrungswerte von euch wären ganz gut; nicht dass ich am Schluss den Kauf bereue ....
     
  2. sulibats

    sulibats MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2005
    Von der CPU-Leistung her ist der Core Duo unter Windows wohl schneller als der 3200+, die 3D-Spiele-Leistung ist natürlich schlechter als die 9800Pro. Mit der integrierten Grafik kann man unter Windows Command and Conquer Generals in 800x600 vernünftig spielen, das Spiel ist allerdings über 2 Jahre alt, für eine OnBoard-Lösung aber sicher auch nicht so schlecht.

    Übrigens: Jeder empfindet es anders, aber lautlos ist der Intel Mini sicher nicht ;) War der G4 Mini meiner Meinung nach aber auch nicht.
     
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Und Photoshop wird auch nicht viel schneller laufen als auf dem G4. So zumindest meine Erfahrungen mit PPC Programmen.
     
  4. scsimodo

    scsimodo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    19.03.2005
    Hatte den Mini G4, 1,42GHz und jetzt den Core Duo. Da liegen Welten dazwischen. Wie es mit Photoshop aussieht weiss ich nicht, aber ein Windows 2000 in einer Parallels-VM mit nur 128MB (auf einem Mini mit nur 512MB) läuft schneller als auf meinem Athlon 2600+ @work.

    Kauf Dir den Mini aber steck ordentlich RAM rein, dann läuft die Kiste wie geschmiert.
     
  5. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    schneller als ein Athlon 64 3200+ ?

    ist das euer ernst?
     
  6. macsta

    macsta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.03.2006
    das bezweifle ich auch sehr. Man kann nicht einfach von 2x1.66Ghz ausgehen. Die wenigsten Programme sind auf Dualcores optimiert, schon gar nicht die angesprochenen Spiele. Was schreibt den dort der Hersteller vor fuer Grafik und Prozessor?

    Also ich wuerde mit das mit dem Wechsel sein lassen oder zumindest einen iMac in Betracht ziehen.

    Gruss,
    Martin
     
  7. laie

    laie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2005
    1800 Euronen für die Grundausstattung für nen iMac ist mir leider zu teuer.
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Naja, leiser als der G4 gehts aber kaum (außer lüfter- und festplattenlos mit Via Epia Board etc.). Verglichen mit einem normalen PC (kräftiger Netzteillüfter, fetter CPU Lüfter, Gehäuselüfter und mehrere 3,5" Platten) ist er aber faktisch nahezu unhörbar.

    Der Mini ist nicht zum Zocken geeignet wg. shared memory. Deshalb hat er auch weniger Rechenleistung als ein gleichgetakteter Core Duo mit dediziertem VRAM, weil die Grafikkarten oft den Speicherbus blockieren wird.

    Würde dir dann zu einem imac core duo raten.

    Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle immer schauen, daß ich mind. zwei Rechner habe - es kann immer einer kaputtgehen.

    Wenn den PC nicht mehr magst, würd ich den alten Mini zusätzlich behalten.
     
  9. laie

    laie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2005
    Ich habe ja zwei Rechner. Ich habe hier noch eine Windwos - Maschine zur Videobearbeitung. Ich überlege nun, ob ich Windows dort nicht zwei mal installieren soll. Einmal zum Zocken; einmal zum Schneiden. Aber das Teil ist auch schon 3 Jahre alt .....

    Den Gamer-PC gebe ich her, weil er wirklich zu laut für das Wohnzimmer ist. Da darfst du den Fernseher gleich ne Stufe hochdrehen, wenn die Kiste anläuft ....
     
  10. sulibats

    sulibats MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.02.2005
    Der Yonah-Kern liegt von der Pro-Takt-Leistung über aktuellen AMD-CPUs, mit einem XP3200+ kann er sicher gut mithalten. Etwas beschränkt ist die CPU-Leistung durch den niedrigen FSB, im Desktopbereich kommt der Yonah-Kern als Conroe mit mehr Cache und höherem FSB und die CPU bläst in Vorabbenchmarks (mit Abstand) alles weg. Dazu kommt, dass der 2. Kern zwar kaum unterstützt wird, das Arbeitsgefühl unter Windows, im Vergleich zum 3200+ aber deutlich smoother ist. Jeder der unter Windows mal mit HT gearbeitet hat, kann dies bestätigen. Die gefühlte Geschwindigkeit ist einfach höher.

    Wenn bei dir ein normaler PC immer laut ist, ok. Du kannst aber bis zu einer gewissen Leistungsgrenze jeden PC, entweder direkt bei der Auswahl der Komponenten oder nächträglich durch leisere Lüfter leiser bekommen als jeden G4 Mini und auch als jeden Intel Mini. Der Unterschied ist, dass du beim G4 oder beim Intel Mini nachträglich nichts mehr ändern kannst, da der Bauraum so stark begrenzt ist.

    Mir geht es darum, dass der Mini (G4 oder Intel) nicht lautlos ist! Da muss ich dann nicht anführen, wie laut doch die PC-Systeme sind (was meiner Meinung nach unzutreffend ist). Trotz der Tatsache, dass der Mini nicht lautlos ist, würde ich ihn aber immer wieder kaufen ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen