Umsteigerfrage: Corel Draw Dateien

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von bandit, 15.03.2005.

  1. bandit

    bandit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2005
    Hallo zusammen,


    beabsichtige in absehbarer Zeit den Umstieg auf einen mobilen Mac (iB, PB). Habe auf meinem Notebook eine größere Anzahl von Corel Draw Dateien (crd) und Vorlagen für Clips (cmx). Diese Dateien möchte ich auf dem Mac weiter nutzen - welche Programme gibt es, bei denen ich mit diesen Dateien arbeiten kann. Möchte mir nicht unbedingt Corel Draw für Mac kaufen (ist so schon teuer genug) - mit Grafics Converter geht es nicht, da die Dateien in der Beschreibung nicht als Importtypen angegeben sind.

    Danke für alle Antworten!
     
  2. gtwood

    gtwood MacUser Mitglied

    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Du kannst die Dateien ja mit dem Corel Draw auf dem PC nach SVG oder AI oder sonst was konvertieren.

    CorelDraw auf dem Mac macht auch keinen Spaß!
    Ich besitze Corel11, das übrigens sowohl auf Mac als auch auf WinXP läuft. Die MAc-Version ist fürchterlich schlampig konvertiert worden. Einige Funktionen funktionieren nicht richitg: Einfügen aus Zwischanablage funktioniert nicht usw...
     
  3. Pauermäck

    Pauermäck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.11.2003
    du sagst es... corel 11 ist was für'n analbereich. wir arbeiten im büro mit corel 8. hat sich bei uns '(gravurtechnik) als zuverlässig bewährt (allerdings auf dosen).

    beim exportieren von corel daten in .ai habe ich die erfahrungen gemacht, dass vektordaten fürchterlich zerstückelt werden.

    schade eigentlich, da ich sehr gerne mit corel arbeite...
     
  4. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Ist Corel Photopaint auf dem Mac ebenfalls mies konvertiert? Ich benutz das Programm jetzt schon ewig und würde mich schwertun es aufgeben zu müssen.......................
     
  5. Pauermäck

    Pauermäck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.11.2003
    hab mich schon immer gefragt wer dieses programm benutzt... ach DU bist das :)

    mal spass beiseite... besorg dir lieber photoshop 6 oder 7 bei ebay. ist auf dauer die beste lösung.
     
  6. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Tja, corel.....lang ists her.
    Da ich immer Probleme mit der Druckvorstufe hatte, weil Exportfilter in Corel früher immer ziemlich andere Ergebnisse brachten, als gewollt war, stieg ich ziemlich bald um.
    Die besten Programme in diesem Bereich sind – nach meiner Meinung – immer noch Photoshop und Illustrator. Mit Freehand konnte ich mich nie anfreunden. Also: Adobe Suite besorgen.
    Alle cdr-Dateien konvertieren (geht auch: .EPS)
    Photos in Tiff (beste Auflösung ohne Komprimierung).

    Allerdings – ich weiß, ich weiß, etwas teuer.... :cool:
     
  7. bahnrolli

    bahnrolli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    21.02.2004
    N'abend,

    ich kann mich den Vorrednern nur anschließen, erstellte Corel-Dateien (Corel Version 8) taugen nicht viel für die Weiterverabeitung auf dem Mac, auch als Export nicht.

    Im Zuge meiner Homepage-Renovierung brauchte ich was für die Erstellung von Hintergründen und dabei schmiss es mir die Farben durcheinander bzw. Farbverläufe selbst als Bitmap wurden nicht korrekt wiedergegeben.

    Ich bin dann auf GIMP umgestiegen, was am Anfang auch etwas gewöhnungsbedürftig war ;) , was aber auf der Dose bzw. am Mac zu zufriedenstellenden Ergebnissen führte.

    abendliche Grüße aus Waldau

    bahnrolli
     
  8. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Corel Draw ist eigentlich mehr ein Spielzeug, zumindest bei den Professionellen (Grafikern, Agenturen usw.) und das gilt auch für Windows!

    Was bleibt ist Macromedia Freehand und Adobe Illustrator. Ich habe lange Zeit Freehand die Stange gehalten, aber inzwischen präferiere ich Illustrator.

    Corel Draw gibt's wie oben schon erwähnt auch für den Mac allerdings habe ich damit noch nicht gearbeitet. Ich würde Dir also zu einem Umstieg auf ein professionelles vektororientiertes Zeichenprogramm raten. ;)

    Wenn Du aber nur "spielen" willst, dann verwende doch Corel Draw für Mac OS X. :)
     
  9. Pauermäck

    Pauermäck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.11.2003
    soll das jetzt heissen, wir arbeiten unprofessionel? kopfkratz
    nun gut, wir arbeiten in corel ohne farben, da man beim gravieren nur abtragen oder stehen lassen kann (lasertechnik).
    raster können auch graviert werden, da verwenden wir natürlich photoshop.

    es gibt einige berufszweige, in denen corel draw professionell eingesetzt wird, wie z.b. in der gravurtechnik, oder beim plottern von folien.

    p.s. wir gravieren sog. gobos (glasdias für hochleistungsprojektoren)
     
  10. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    MacUser seit:
    09.08.2004
    Nein, nicht unbedingt. Ich kenne auch _eine_ Agentur die Corel Draw neben Freehand und Illustrator einsetzt. Für Euch kann Corell Draw als Werkzeug durchaus ausreichend sein, für mich ist es das nicht.

    Mit Corel Draw bin ich bis jetzt immer sehr rasch an diverse Grenzen gestossen. Es fängt schon beim User Interface an... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...