umbenennen von mehreren dateien

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von pitcare, 14.01.2004.

  1. pitcare

    pitcare Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Hallo zusammen,

    ich hab mal wieder nen Problemchen, bin leider nicht so der Unixguru.

    Ich möchte in einem Verzeichnis alle Dateien umbenennen also sprich:

    Datei_1.pdf
    Datei_2.pdf
    Datei_3.pdf

    so und nun soll aus denen jeweils noch eine Endung angehängt werden
    z. B.
    Datei_1.pdf.temp

    Hier dachte ich an den "mv" Befehl, einzelne Dateien bekomme ich auch ohne weiteres unbenannt, jedoch nicht alle gleichzeitig.
    Soweit ich weiss wird für alle "*" gesetzt, dachte das wäre denne vielleicht so...

    mv -n *.pdf .pdf.test

    isses aber nicht.... wer kann helfen???


    Grüsse
    pitcare
     
  2. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    03.06.2002
     

    Hallo,

    dies:

    sollte dir evtl. weiterhelfen. Probiere es am besten erst einmal an einem Duplikat eine entsprechenden Ordners aus.

    Gruss
    -=IceHouse=-
     
  3. lennert

    lennert MacUser Mitglied

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.05.2003
    ...mit "Renamer" - ist ein sehr nützliches Tool zum Umbenennen mehrerer Dateien.
    Schau mal bei defekter Link entfernt ...
     
  4. pitcare

    pitcare Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    thanks

    danke erstmal, allerdings ist das bei mir nicht gelaufen. den renamer habe ich mir auch gezogen... geholfen hat nun diese lösung als kleines script das ich mir in die crontab gepackt habe.

    #!/bin/csh

    cd /Raid_1b/umzudir
    foreach f (`ls *`)
    mv $f $f'tmp'
    endif
    end


    Nun würde mich noch interessieren ob man das ganze wieder rückgängig machen könnte wenn die Daten auf einem fremden ftp-server liegen???

    Hintergrund:
    ich verschiebe PDF Dateien auf einen FTP Server, bei dem ist anscheinend ein Script hinterlegt das alle Dateien mit der Endung .pdf weitergeleitet werden zur Druckrei xy. Nun packt der auch nicht ganz von mir fertig übertragene Dateien an, die natürlich wenn sie weitergeleitet werden auch nicht weiterverarbeitet werden können.

    Nun war mein Gedanke die Dateien mit dem Zusatz "tmp" zu versehen, somit bleiben die Daten erstmal unberührt auf dem ftp-server liegen. Nachdem ich alle Dateien übertragen habe möchte ich die Endung ".tmp" wieder entfernen damit das Script die Daten weiterüberträgt.

    Fragt mich nicht warum ich die Daten über diesen Umweg übermitteln muss, das wollten die eben so!!!! ich hab schreib und leserechte auf dem ftp-server.
    Kann ich auf dem ftp-Server ein ähnliches Script zum laufen bringen???

    Grüsse
    pitcare
     
  5. IceHouse

    IceHouse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    03.06.2002
    Re: thanks

     

    Das lag am Forum hier, es hat die Zeichen (Hochkomma) umgewandelt. Ausserdem laeuft das Script nur in der "sh" Shell. Ich habe es getestet und hier funktioniert es unter Mac OS X 10.3.2.

    PHP:
    ls -*.pdf sed 's/\(.*\).pdf$/mv "&" "\1.pdf.test"/' sh
     

    Es gibt FTP Clients unter OS X (Interarchy) die koennen sog. RAW FTP Kommandos an den Server senden. Leider habe ich so etwas noch nie ausprobiert.

    Sollte es am Server die Moeglichkeit geben UNIX Commands per WebFrontend ausfuehren zu koennen (Webmin kann so etwas) dann ist es leicht - Shellscript gebaut und ins /bin Verz. des Servers gelegt.

    Gruss
    -=IceHouse=-
     
  6. pitcare

    pitcare Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    wow

    Hallo IceHouse,

    erstmal supi vielen Dank für Deine Mühen... das Script läuft, prima.
    Was aber noch besser ist, ist Deine Gedanke mit den Raw-Dateien, das war glaube genau das was ich gesucht habe.
    Habe es mit Fetch getestet und scheint problemlos zu funktionieren.

    Thanks

    Viele Grüsse
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...