Tutorial: Einrichten einer WLan Verbindung

Dieses Thema im Forum "MacUser Tipps und Tricks" wurde erstellt von Cornholiooo, 13.06.2006.

  1. Cornholiooo

    Cornholiooo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    17.01.2006
    Erklärungen:
    (lediglich eine kleine Einführung!)

    Verschlüsselung – Bei den heutigen WLan Netzwerken gibt es 3 gängige Verschlüsselungsmethoden. Diese sind WEP, WPA, WPA2 (WPA-PSK). Wenn das Netzwerk kompatibel zu älteren Macs/PCs bleiben soll, dann empfiehlt sich WEP.
    WPA oder WPA2 hingegen sind neue und sichere Varianten.
    In jedem Fall muss man sich die Verschlüsselungsart und den Verschlüsselungscode merken. Ohne diesen kann niemand in euer Netzwerk einsteigen.

    TCP/IP – Transmission Control Protokoll. Dies ist eine internationale Vereinbarung/Standart, wie Dateien über ein Netzwerk übertragen werden.

    IP - Internetprotocol. Das Protokoll sorgt in einem TCP/IP Netzwerk für die Gruppierung von Computern in logische Einheiten (so genannte Subnetze). Es fungiert quasi als Buchhalter. Es sortiert ein Netzwerk und sorgt für Übersicht. Verbeugt euch, denn dieses Protokoll stellt die Grundlage des Internets da!

    In den letzten Jahren ist das Internet jedoch so stark gewachsen, dass nicht mehr genügend Adressen vorhanden sind. Jede Adresse definiert sich jeweils aus 4x3 Zahlen in der Form XXX.YYY.ZZZ.WWW, wobei eine dieser 3er Kombination lediglich zwischen die Werte 0 bis einschließlich 255 annehmen kann.
    Solltet ihr also in nächster Zeit von IPv4 und IPv6 lesen, dann lasst euch davon nicht irritieren. V6 stellt lediglich den Nachfolger von V4 dar.

    DNS – Domain Name System. Wenn ihr z.B. www.google.de anwählt, dann wandelt der DNS-Server diese Adresse in eine IP um. Denn Netzwerke basieren nicht auf Buchstabenkombinationen, sondern rein auf Zahlenkombinationen (IPs). Er ist sozusagen die Schnittstelle und vereinfacht uns die Navigation durch das Internet.

    DHCP - Dynamic Host Configuration Protocol. Jeder Computer in einem Netzwerk bekommt eine eindeutige IP zugewiesen. In einem DHCP-konfigurierten Netzwerk werden diese IPs willkürlich verteilt. So kann sich die IP eines Computers mit der Zeit ändern.
    Der Vorteil von DHCP-Netzwerken liegt in der einfachen Erweiterung. Kommt ein Freund / eine Freundin zu Besuch, dann müssen nicht erst die Nummern manuell verteilt und ggfs. bereits vergebene Nummern ausgeschlossen werden. Anschließen und den Rest erledigt die Vermittlungsstelle.
    Ebenfalls werden von dieser Vermittlungsstelle automatisch Einstellungen betreffend des Internets vorgenommen. So folgt DHCP wirklich dem "Plug'n'play" Prinzip.
    Für den normalen Haushalt ist ein DHCP Netzwerk daher sehr praktisch.

    Statische IP - Jeder Mac/PC erhält eine für immer und ewig fest zugewiesene IP.

    SSID – Jeder WLan Router hat neben seiner eindeutigen IP noch einen Namen. Diesen Namen sendet er in die weite Welt und schreit nach Freunden. Ihr hört diesen Namen und entscheidet dann, ob ihr ein Freund sein möchtet.


    Vorraussetzungen:

    WLan Router
    Airport Express Karte / andere WLan Karte
    Mac OSX
    Platzierung des Macs direkt neben dem Router (für optimalen Empfang)


    Struktur eines Netzwerks:

    [​IMG]

    Ob nun Mac oder PC – Jeder Computer in einem Netzwerk wird mit einer IP dynamisch vom Router versorgt. Ebenfalls teilt der Router den Computern mit, wie, wo und womit sie ins Internet zu gehen haben. Der Router fungiert sozusagen als Sammelstelle.
    Der DNS-Server ist optional. Dieser ist abhängig vom Internetprovider. Falls dieser explizit darauf hinweist (Informationsbroschüren/Technische Beschreibungen), dass man einen DNS-Server vom Provider nutzen muss, dann sollte in Schritt XYZ im Feld DNS-Server statt der IP des Routers, die vom Provider genannte IP eingetragen werden.


    Integration in ein bereits vorhandenes und funktionierendes WLan Netz:

    Einen bereits angeschlossenen PC/Mac User nach den Nutzungsdaten fragen. Dabei ist zu beachten:
    DHCP oder Statische IP (Die IP des Routers muss für spätere Schritte auf jeden Fall erfragt werden)
    DNS-Server
    SSID des Routers
    Verschlüsselung (Art, Verschlüsselungscode)​

    Sind diese Daten erfragt, dann kann zu einem der folgenden Schritte gewechselt werden:

    Schritt 5.a) DHCP
    Schritt 5.b) Statische IP​


    Aufbau eines neuen WLan Netzes:

    Schritt 1) Sammeln von Nutzerdaten:

    In der Anleitung des Routers sollten die Adressen für den Browser zu finden sein, mit denen man in die Einstellungen des Routers gelangt (z.B. http://192.168.0.1). Ebenfalls sollten dort Passwort/Benutzernamen genannt werden.

    Schritt 2) Konfiguration des Macs:

    Über das Apfelmenü gelangen wir zu den Systemeinstellungen. Dort wählen wir das "Netzwerk" aus.
    Danach wird "Airport" angewählt und konfigurieren geklickt.

    [​IMG]

    In der Buttonleiste wählen wir zunächst "TCP/IP" aus.
    Dort konfigurieren wir unter IPv4 einen DHCP Server. Weitere Einstellungen sind, sofern sie nicht in der Anleitung des Routers angegeben wurden, nicht nötig. Warum wir an dieser Stelle dynamische IPs vergeben? Die meisten Router werden im Auslieferungszustand im DHCP-Modus verkauft.
    Wir wählen nun "Jetzt anwenden".

    [​IMG]

    Danach wechseln wir in der Buttonleiste zu "Airport“. Dort wählen wir „Assistent...“ aus. Wir geben dem Netzwerk einen Namen z.B. „ZuHause“. Der Router sollte danach in der Auflistung erscheinen. Auswählen und weiterklicken. Nach dem Fertigstellen schließen wir alle Systemeinstellungsfenster.

    Schritt 3) Anwählen des Routermenüs:

    Wir starten "Safari" (oder einen anderen Browser) und tippen die in Schritt 1 erfahrene Adresse des Routers in die Adresszeile ein (z.B. http://192.168.0.1). Nach der Benutzernamen und Passwort Aufforderung, welche mit den Daten aus Schritt 1 ausgefüllt werden kann, öffnet sich das Menü des Routers.

    [​IMG]

    Schritt 4) Konfiguration des Routers:

    Stellvertretend findet hier ein Netgear Router Anwendung. In dem Router Menü befinden sich Einstellungen für den Drahtlosen Netzwerkzugang (Wireless Settings). Dort tragen wir zunächst einen Namen (SSID) für den Router ein.

    [​IMG]

    Unter Security Options (Verschlüsselungsmethoden) empfiehlt es sich WEP/WPA/WPA2 auszuwählen.
    Danach muss noch eine beliebige Zahlen-/Buchstabenkombination als Passwort eingegeben werden. Dieses deutlich auf einen Zettel schreiben und nicht vergessen!
    Daraufhin die Änderungen akzeptieren und Safari schließen.

    Schritt 5a) Konfiguration des Macs (DHCP):

    Wir gehen zu den in Schritt 2 aufgerufenen Netzwerkeinstellungen zurück und wählen nun in der Buttonleiste "Airport" aus.
    Unter "Standardmäßig verbinden mit" wählen wir "Bevorzugte Netzwerke" aus. Anschließend klicken wir auf das "+" und tragen die Daten aus Schritt 4) ein (Name des Routers / Schutz (Verschlüsselung) und das Passwort).

    [​IMG]

    Ebenfalls tragen wir noch in der Buttonleiste unter "TCP/IP" -> DNS-Server die IP (z.B. 192.168.0.1) des Routers ein.
    Weiterhin noch den DNS-Server eintragen (Hinweis am Anfang beachten!).

    [​IMG]
    [​IMG]

    Auf "OK" und danach auf "Jetzt anwenden" klicken.

    Schritt 5b) Konfiguration des Macs (Statische IP):

    Sollte euer Netzwerk bereits als statisches Netz konfiguriert sein, dann alle Schritte aus Schritt 5a) durchführen. Lediglich unter TCP/IP nicht DHCP sondern „Manuell“ auswählen. Die Adressen müssen nun selbstständig eingetragen werden.

    Schritt 6) Das Ziel!:

    Sollten alle Einstellungen korrekt sein, dann erscheint nun oben rechts, neben der Uhrzeit, ein WLan-Empfangssymbol. Mit gestartetem Safari Browser kann die Internetverbindung nun getestet werden.

    Viel Spaß... (und Glück!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2006
  2. Nikada

    Nikada MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2007
    Riesige Probleme: Wlan Einrichtung + iBook


    An alle Experten!

    Seit gestern könnte ich glückliche Wlan-Surferin sein, wenn das denn alles mit der Registrierung so geklappt hätte, wie sich das Tele2 so gedacht hat. Bin ich aber nicht, weil der letzte Schritt auf dem Weg in die wunderbare drahtlose Surferwelt partout nicht zu vollziehen ist: die Wlan-Verbindung ist nicht zu konfigurieren.

    Ich antworte auf den Beitrag "Tutorial", weil er so unglaublich ausführlich ist, die Schritte für jeden naiven Neuling (und ich bin mit Sicherheit einer) so einfach wie möglich auflistet und auch noch Screenshots zur Veranschaulichung beisteuert.

    Trotzdem komme ich ab einem bestimmten Punkt nicht weiter - und in meiner Verzweiflung richte ich meine Frage nun ins weite Netz in der Hoffnung, dass mir geholfen werden kann!

    Denn: der Wlan Router, den mir Tele2 geschickt hat (Modell: SpeedTouch 585v6), wird von meinem iBook nicht erkannt. Ich kann eintragen, was ich will, der Router wird in der Liste weder angezeigt noch kann er - nach manuellem Eintrag - erkannt werden. Zudem wird offenbar die Verschlüsselungsart nicht erkannt: Nach dem vorigen Forums-Eintrag entspricht eine WPA2-Verschlüsselung einer WPA-PSK. Somit habe ich also meinem iBook mitgeteilt, es handele sich eben um eine WPA2-Verschlüsselung (auf meinem Router wird sie allerdings als WPA PSK angegeben). Wenn ich aber das entsprechende Kennwort eintrage, wird es als falsches Kennwort klassifiziert - und das war es dann mit dem Einwählen.

    Das ärgerlichste an der ganzen Geschichte ist, dass ich gestern mit dem technischen Support von Tele2 gesprochen habe (per Telefon), mich das Ganze mit ziemlich langer Warteschleife in den verbrauchten 10 Minuten locker 10 Euro gekostet hat, nur um zu erfahren, dass Tele2 leider gar nicht helfen kann, da sie sich schliesslich nicht um alle Computer-Systeme und ihre Eigenheiten kümmern können. Jaja, ich sehe es ja irgendwie ein, aber auch auf der Mac-Seite gibt es dementsprechend keinen wirklichen support - und nun weiss ich einfach nicht, wo ich Einrichtungshilfe bekommen kann.

    Für jegliche Antwort, Kommentar oder Ratschlag wäre ich extrem dankbar!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen