Tonprobleme mit iMovie HD beim Überblenden

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Frankieboy, 14.07.2005.

  1. Frankieboy

    Frankieboy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.11.2002
    Beim Arbeiten mit iMovie HD habe ich folgendes Problem: Ich will zwei Clips überblenden und mit Musik unterlegen. Den Ton der Clips setze ich bewusst auf 0%, weil nur die Musik hörbar sein soll. Beim Überblenden ist dann aber beim Ein- und beim Ausgang der Überblendung jeweils doch ein Fitzelchen Ton vom Clip hörbar - und das krieg' ich einfach nicht weg. Audio extrahieren hilft nicht. Gibt es eine Möglichkeit, Clips auch komplett "stumm" zu importieren? Oder hat jemand einen anderen Rat, wie ich die ungewünschten "Laute" beim Überblenden vermeiden kann? Schon jetzt besten Dank dafür.
     
  2. Anja1972

    Anja1972 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2003
    Genau das Problem habe ich auch. Wenn man seine Filme nur mit Musik unterlegen möchte, ohne den Originalsound beizubehalten, sind alle Übergänge, egal welcher Art mit diesem Problem behaftet. So macht das Arbeiten mit iMovie keinen Spaß. Ich habe mich v.a. total geärgert, weil es mit iMovie 4 ohne Probleme funktioniert hat ...

    Hast Du/Hat jemand mittlerweile eine Lösung für dieses Problem gefunden?

    Vielen Dank,
    Anja
     
  3. podo

    podo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2004
    Hallo,

    das Problem mit den Soundfitzelchen bei Übergängen existiert seit iMovie 05 und stört mich auch. Beim Exportieren / DVD Brennen tritt es zum Glück nicht mehr auf.
    Da hört sich dann alles sauber an - egal ob ich in DVD Studio Pro weiterarbeite oder
    direkt an iDVD übergebe.

    gruß Podo
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2006
  4. Anja1972

    Anja1972 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.12.2003
    Danke für Deine Rückmeldung. Leider sind die Soundfitzelchen nach dem Brennen mit iDVD bei mir genauso zu hören wie in iMovie. Sonst wäre es in der Tat nicht so schlimm ... :(
     
  5. podo

    podo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.10.2004
    Hallo,

    hab jetzt einfach Mal ein paar kurze Clips mit verschiedenen
    Übergängen in iMovie 5 platziert, die Videospurlautstärke auf
    0 gesetzt und die Tonspur mit einem Song belegt. Die Soundfitzelchen
    treten wie beschrieben bei den Übergängen auf.
    Nach dem Export als Qicktime Datei (PAL, hohe Qualität) waren
    keine störenden Übergänge mehr hörbar.
    Kann es evtl. an Quicktime Pro liegen ?

    Naja - ich freu mich schon auf iLife 06 und die damit verbundenen
    neuen typischen Problemchen. Die iLife Suite wird natürlich
    immer besser und die neuen Features sind vielversprechend,
    bisher gab es aber auch bei jedem Update diese
    schönen kleinen Macken (siehe Soundfitzelchen; Verlust von Photos bei der iPhoto 5 Installation,
    stiefmütterlicher Umgang von iTunes mit Videos - erst seit dem letzten Update besser etc.).
    Zum Glück gibt es dieses Forum - wer weiß was iLife 06 alles mit sich bringt ?

    gruß podo
     
  6. tango68

    tango68 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2006
    Hallo,
    ich habe gerade mal dieses Thema ausgegraben, weil ich das gleiche Problem habe, und zwar mit iLife 06. Das scheint in dieser Hinsicht auch noch nicht besser zu sein, als iLife 05. Die besagten Tonfitzelchen treten bei mir jedoch nicht bei iMovie (6.0.1) auf, sondern erst nach dem Export nach iDVD. Tonübergänge werden z.T. völlig zerstört, insbesondere bei mehreren Tonspuren und gleichzeitigen Übergängen. Das Ergebnis ist nicht zu gebrauchen.

    Da das Thema schon etwas länger diskutiert wird, gibt es vielleicht schon eine Lösung?

    Gruss Tango
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2006
  7. ost29

    ost29 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2006
    hi together,

    hatte auch das gleiche problem mit ilife 06 >> hab den film mit imovie geschnitten, für garageband exportiert und dann dort nachvertont. aus garageband nur den ton exportiert und den fertigen sound mit imovie wieder zum fertigen video geschnitten. ziemlich mühsam. hat dann aber geklappt...

    grüsse!
     
  8. tango68

    tango68 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2006
    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Über Garageband vertonen könnte auch ein Weg sein, ist zwar ziemlich abgefahren, aber wenn es funktioniert, warum nicht. Ich werd's auf jeden Fall probieren. Ich habe zwischenzeitlich auch mal noch andere Exportmethoden probiert, aber die brachten alle das gleiche Ergebnis.

    Eigentlich ist mein Projekt schon fertig geschnitten und ich wollte es nur noch rasch exportieren. Da kann man schon ein wenig sauer sein. Hoffentlich bessert Apple bald nach.

    Grüsse Tango
     
  9. ost29

    ost29 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2006
    jep. ging mir genau so. war auch schon fertig damit ;)

    grüsse!
     
  10. tango68

    tango68 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.05.2006
    Mit dem neuen iLive-Update und der iMovie-Version 6.0.2 scheint das Problem gelöst zu sein.

    Jetzt kann ich wieder lächeln :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen