Terminal loggt sich automatisch via SSH auf server ein.

Dieses Thema im Forum "Mac OS X - Unix & Terminal" wurde erstellt von starbuxx, 29.09.2005.

  1. starbuxx

    starbuxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    Gruess Euch,

    folgendes aergert mich schon seit laengerem:

    wenn ich Terminal.app starte, verbindet es sich immer automatisch mit dem sshd auf meinem Debian Server. Normalerweise mache ich diese Logins aus Komfortgruenden mit JellyFiSSH.

    Das sieht dann nach dem Klick auf Terminal.app so aus:
    Code:
    grzmpf:~ sbx$ ssh -c 3des -2 -l root 192.168.1.10 -p 22;exit
    Password: 
    Um auf meine lokale Shell zu kommen, muss ich immer den Umweg ueber Rechtsklick -> Neuer Befehl '/bin/bash' + [x] Befehl in eigener Shell ausführen machen.

    Eine .xterm Datei existiert nicht in /Users/meinname/Library/Application Support.

    Weiss jemand von Euch wie ich das meinem Terminal wieder abgewöhnen kann?

    Gruesse,
    sbx
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.831
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    da wird wohl irgendwo in einer der shell startup dateien das ssh mit drin stehen...
    probier doch mal ein "grep ssh .*" in deinem home
     
  3. starbuxx

    starbuxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    hi oneOeight,

    hm. das steht nur in der .bash_history.

    die hab' ich mal geloescht -> hat aber nix gebracht.

    any further ideas?

    gruesse,
    sbx

    edit: ich lass grad mal
    Code:
    find / -name ".*" -exec grep "ssh -c 3des -2" {} \;
    laufen. vielleicht findet das ja noch was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.2005
  4. starbuxx

    starbuxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    hm

    irgendwas hat er nach einer weitern suche in /Users/meinname/Library/Preferences/com.apple.Terminal.plist gefunden. das ist aber eine binary, die ich mit pico nicht bearbeiten konnte.

    ich hab' sie einfach mal umbenannt und Terminal.app nochmal gestartet -> voila!

    jetzt muss ich zwar mein Terminal neu einstellen, aber das ist allemal ok.

    gibts eigentlich ein programm womit man diese 'binary' .plists bearbeiten kann?

    gruesse und danke,
    sbx
     
  5. Horror

    Horror MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    03.02.2003
    Ja, das mit dem Terminal ist mir auch schon passiert.

    Bearbeiten kannst du die Files mit dem Property List Editor unter /Developer/Applications/Utilities.

    Dirk
     
  6. starbuxx

    starbuxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    hi horror!
    danke fuer den tip!

    sbx
     
  7. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.831
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    dann hattest du wohl in den terminal einstellungen das "beim öffnen eines terminal fensters folgen befehl ausführen" aktiviert gehabt...
     
  8. starbuxx

    starbuxx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    @oneoeight
    nee, lustigerweise nicht. da hab' ich ja zuerst geschaut.

    danke trotzdem!

    gruesse,
    sbx
     
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Code:
    plutil -convert xml1 /Users/meinname/Library/Preferences/com.apple.Terminal.plist \
    && pico /Users/meinname/Library/Preferences/com.apple.Terminal.plist
     
  10. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Ach so, noch was:
    Das kann man einfacher haben:
    Code:
    grep -r "ssh -c 3des -2" /
    Mit -exec dauert es wesentlich länger.
    "-name ".*"" kannst Du auch weglassen, wenn Du alle Dateien finden möchtest.
     

Diese Seite empfehlen