TAZ' Mund tut Wahrheit kund…

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von sevY, 12.03.2005.

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Gott strafe auch T-Online


    Mit Bearbeitungsnummer kompetent in die Warteschleife geschickt


    Das Grauen hat einen Namen, es heißt T-DSL. Früher hieß es T-ISDN. Da wurden Leute wochenlang von der Außenwelt abgekoppelt, verloren Geschäft und Freunde, und alles wegen ISDN. Unsers hat damals allerdings sofort funktioniert, jedenfalls so lange, bis der Klempner im Garten beim Rohrausbaggern das Kabel durchknipste. Dann wieder, bis ein Blitzschlag mit Überspannung die T-Net-Box ruinierte. Danach lieferte die Telekom ein defektes Telefon. Und immer so weiter.


    Bis vor kurzem dachte ich trotzdem, wem der letzte Kick zum Selbstmord fehlt, der bestellt DSL bei einem Billiganbieter. Dann kriegt er Zugangssoftware, die einem die ganze Festplatte zerschießt, gibt sein Leben auf und schläft frierend unter Brücken. Deswegen haben wir DSL bei der Telekom (Gott strafe sie!) bzw. T-Online (prioritär zu vernichten, Gott, wenn es dich gibt!) bestellt.


    Zunächst versuchten wir's im Internet. "Ein interner Verarbeitungsfehler ist aufgetreten", antwortete T-Online. Dann über die Bestell-Hotline. Alles ging gut. Bis die Hardware und die Freischaltung kommen sollten - nix. Erneuter Anruf, alle Weiterleitungen à la "da müssen Sie aber da anrufen" usw. lasse ich hier mal aus. Man will ja nicht kleinlich sein. "Oh", sagte schließlich ein Mitarbeiter, der offenbar gelernt hat, "oh" zu sagen, wenn er "Scheiße, alles weg!" meint. Ja, ich könne noch einmal bestellen.


    Andere Nummer, freundliche Frau: "Huch, mein Kugelschreiber funktioniert nicht!" Ich, argwöhnisch: "Haben Sie denn keinen Computer?" Sie: "Der funktioniert erst recht nicht." Nein, jetzt könne ich leider die Anschlussgebühr nur noch sparen, wenn ich einen teureren Anschluss mit doppelter Geschwindigkeit wählte. Das folgsam tun und am nächsten Morgen in der Lokalzeitung eine schuhhohe Anzeige von T-Online lesen, in der das Gegenteil stand, war eins. Jedenfalls schwor die Frau ohne Computer, das jetzt alles gut würde, und das war es, bis zu dem Tag X (Hardware/Freischaltung). Nix - und wieder von vorn. Die neue Kraft sagte mir auf den Kopf zu, dass ich nicht da wohne, wo ich seit fünf Jahren wohne. Jetzt schnaufte ich bereits, denn die Telekom (zum jüngsten Gericht empfohlen) kennt unsere Adresse, wie sie durch fortlaufendes Übersenden bratzhoher Rechnungen auch für T-Online beweist, sehr gut. Jaha, sagte die Frau zufrieden, aber Sie hätten Ihre neue Adresse auch an T-Online (von den apokalyptischen Reitern zu zertrampeln) weitersenden müssen. Extra. Ähä. Mit einer Bearbeitungsnummer entließ sie mich schließlich in die Warteschleife, ich blähte privilegiert und siegesgewiss die Brust, bis ich nach zwei Minuten automatisch aus der Leitung geworfen wurde, ohne dem versprochenen "kompetenten Mitarbeiter" mein Leid klagen zu können. Am nächsten Morgen begann alles von vorn: "Guten Tag, ich habe hier meine Bearbeitungsnummer und …" - "Wie schön. Wir haben hier einen Systemausfall."


    Wenn ich eines Tages in der Hölle schmore, will ich ein Telefon. "Wenn Sie T-Online hassen, bitte die ,1' drücken. Wenn sie die Firma zerstören wollen, jetzt die ,2' drücken. Wenn Sie an eine Weltverschwörung der deutschen Telekom und ihrer Tochterfirmen glauben, sagen Sie jetzt laut: ,Ja'." " SUSANNE FISCHER


    taz Nr. 7613 vom 12.3.2005, Seite 24, 107 Zeilen (Kommentar), SUSANNE FISCHER
     
  2. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.02.2005
    Was bin ich froh, dass es hier NetCologne gibt :p
     
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Gut das ich es bestell habe. :D

    Allerdings muss erst der Knotenpunkt für Worringen ausgebaut werden.. :(
     
  4. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Was bin ich froh, das ich bei Versatel bin :)

    @Saski… vor lauter Freude können wir ja mal zusammen essen gehen :D

    (@Hauke alias GUK… Script läuft :D)
     
  5. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Die Telekomiker haben meinen neu beantragten Telefonanschluss mal eben einfach so in eine andere Wohnung geschaltet und sind wieder abgezogen. Ich war gar nicht vor Ort, doch die Zentrale hatte die Information, dass der Anschluss ok ist. Auch konnte sie am Anschluss erfolgreich ein Endgerät "messen", doch es war nicht meins ;)

    Jaja, die Telekom....
     
  6. zaskar

    zaskar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2004
    Da ich in einer WG lebe und der Telefonanschluß nicht dermeinige aber das T-Online auf meinen Namen läuft geschehen auch immer wieder verwunderliche Dinge......

    Aber ansonsten, wenns dann mal läuft, läuft es meist auch gut und schnell :D
     
  7. McOdysseus

    McOdysseus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.600
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    820
    MacUser seit:
    31.12.2003
    *alles, aber auch alles unterschreib*

    Den Verlust eines Kunden und das verpaßte Abendessen mit der Traumfrau durch den Unwillen und die Unfähigkeit, den ISDN-Anschluß freizuschalten werden die Margenta-Schergen mit ewiger Verdammniss und in der Hölle schmorend büßen!!!

    McO
     
  8. blacksy

    blacksy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    14.12.2004
    Bei mir hat alles einwandfrei geklappt :eek:

    Ich hatte es mir sogar erlaubt, an dem Tag an dem ich das DSL bestellt hatte, zu einem Telekom Retail Store zu gehen und mir dort DSL-Modem und Splitter mitgeben zu lassen, weil ich nicht warten wollte, bis das Paket ankommt. Storniert hatten sie den Auftrag für das Paket trotzdem nicht, wodurch ich kurze Zeit später zwei DSL-Modems und zwei Splitter hatte. Drum gekümmert hat sich niemand, deswegen sind die jetzt auch alle (fragt nicht wie) in Betrieb :rolleyes:

    Also ich kann nur empfehlen bei Problemen mal in einen Telekom Store zu gehen. Selbst wenn die Leute dort nicht kompetent sein sollten, sie sind wenigstens aus Fleisch und Blut.
     
  9. Internetlady

    Internetlady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    06.03.2005
    Telekom brr.. nie wieder.

    Seit langer Zeit ein glücklicher Hansenet (Alice) Kunde... :)
    und ich hoffe das ich nie nie nie nie nie wieder ein Kunden der Telekom werden muss !!!!

    Denn die hat mich behandelt wie einen Verbrecher nur wegen meinem Namen...
    Datenschutz ist mangelhaft bei der Telekom und ich würde mich sehr unwohl fühlen da wieder mitmachen zu müssen...

    Grüße
    Nadine
     
  10. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Hoffe mein Arcor Anschluss im Home Office kommt bald!!

    Seit 04.01.05 bestellt und wahrscheinlich Mitte April bereit. Aber die haben wenigstens nach Anruf einen Gutschrift von 10 Euro gegeben.

    Bis dahin hohe Telekom Rechnungen bezahlen :motz

    Im Real Office leider auf die Telekomiker angewiesen, wg. Glasfaserkabel.

    Nun soll DSL endlich kommen, aber man hat mir schon gesagt, das es nicht umsonst angeschlossen wird und das Modem auch nicht umsonst ist, wie in der Werbung versprochen.....

    Ich fass es nicht, das wartet man Jahre und bezahlt horrende Summen für die Verbindungen, weil die Telekomiker nicht in der Lage sind DSL über Glasfaser zu leiten, und dann so was.

    Denen werde ich noch was erzählen und das wird nicht lustig, das walte Hugo!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - TAZ' Mund tut
  1. infach
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    766
    Hotze
    31.03.2006