Tablet-PCs auf CeBIT getestet...

Diskutiere mit über: Tablet-PCs auf CeBIT getestet... im MacBook Forum

  1. olbea

    olbea Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    02.07.2004
    So, nun bin ich von der CeBIT zurück.
    Eine Woche lang habe ich tapfer unsere Kunden beraten. Trotz der knappen Zeit habe ich es geschafft, mir ein paar Tablet-PCs anzusehen.
    Ich muss sagen, ich bin "enttäuscht". Bis auf eine schönere Strichführung beim zeichnen, bieten diese Geräte keinerlei wirkliche Vorteile. Ich hatte erwartet, dass ich z.B. mit den Fingern scrollen oder in beliebigen Dokumenten, (z.B. Web) "markieren" und dann drucken kann.
    Ich glaube nicht, dass die mir erklärten technischen Probleme (wie soll denn der Screen erkennen ob ich einen Finger, oder die ganze Hand benutze) stimmen. Apple bietet doch bei der Touchpadscrollfunktion mit zwei Fingern den Beweis, dass dies möglich sein muss. Es muss Technik nicht nur einfach einbaut werden, vielmehr soll daraus auch eine bessere Bedienung, gerade im Detail entstehen.
    Natürlich ist dies nicht alleine die Schuld der Hardwarehersteller, das Betriebssystem gehört ja auch dazu.

    Froh, mir kein solches "Gerät" gekauft zu haben, sondern ein Book mit Innovation zu nutzen,
    grüsst Oliver
     
  2. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    Das erzähle ich ja die ganze Zeit - aber es glaubt halt keiner, bis er es nicht selbst probiert hat ;)

    Das Ding ist Windows und hat eine aufgesetzte Handschrifterkennung die im Prinzip gar nicht schlecht ist.
    Aber eine richtige Stift/Finger-Bedienung ist es eben nicht! Noch immer kommt dieselbe Software zum einsatz wo man eben auf Scrollbalken und Toolbars klicken muss.
    Einfach mal ÜBERALL und in JEDEM PROGRAMM die Vorteile nutzen um z.B. in Memo-Feldern Skizzen abzulegen kann technisch nicht funktionieren! Dazu müssten erstmal alle Programme auf TPC erweitert werden was soooo einfach dann auch wieder nicht ist.
     
  3. olbea

    olbea Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    02.07.2004
    Das heisst also:"Warten!" ;)
     
  4. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    absolut!
    Ich habe wie gesagt schon sehr lange mit PocketPC zu tun (seit WinCE 2.11) und hatte selbst mal einen TabletPC (außerdem mit mind. 3 anderen Modellen "gearbeitet").
    PocketPC ist soweit OK - Termine und so unterwegs. schön. Nur so _richtig_ komfortabel ist es alles nicht. Aber das Navigationssystem da drauf ist ungeschlagen :)

    Dann hatte ich aus Neugier einen alten Newton gekauft. Ziemlich groß und klobig und recht schlechtes Display (für heutige Verhältnisse zumindest - aber schon um längen besser als mein erster pocketPC).
    Ich spielte damit herum und legte dann eine Aufgabe an. Da fand ich es schon toll, dass ich einfach so überall schreiben konnte und genau dorthin kam der Text dann auch.
    Ich suchte dann den "Neu"-Button und dachte: "kann doch nicht sein, dass nur eine Aufgabe möglich ist?"
    Ich las nach und klatschte mir vor die Stirn: Einfach einen Spiegelstrich ziehen unter eine Aufgabe und - zack - ist da Platz für eine Neu. So simpel! Genau so würde man es wohl auf dem Papier tun.

    DAS meine ich mit _richtiger_ Stiftbedienung.

    Es ist eben nur nicht mal eben so möglich alle Programme auf diese Bedienung umzustellen. Man stelle sich mal eine mobile Auftragserfassung vor. Sowas komfortabel mit dem Stift zu bedienen - und zwar nicht als Notlösung sondern als echte Erleichterung - bedarf schon einiger GUTER Überlegungen und vermutlich recht aufwendiger Programmierung :(
     
  5. olbea

    olbea Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    02.07.2004
    Glaubt ihr, daß Apple soetwas in der entwicklung hat, bzw. daß wenn Apple ein solches Produkt auf den Mark bring, es besser funktioniert als aktuell unter Windows?

    CU
     
  6. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Mit Sicherheit wird ein von Apple extra dafür entwickeltes Gerät besser funktionieren.
    Ohne jetzt Apple unnötig in den Himmel zu loben, aber wenn Apple etwas anfängt, dann mit bedacht. Evtl. sind nicht alle Dinge drin, die man sich wünscht (s. Frontrow), aber die vorhandenen funktionieren einfach einfach. Das ist der Punkt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche