Syntax Highlighting für vim steuern

Diskutiere mit über: Syntax Highlighting für vim steuern im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    hallo zsuammen,

    ich habe folgendes Problem:

    beim Schreiben von html Seiten mit dem vim bei aktiviertem Syntax Highlighting wird bei mir für den Text innerhalb von Links ein dunkles Blau angezeigt.

    Unter
    /usr/share/vim/vim62/colors/...
    habe ich mir schon eine Datei weitgehend angepasst, die ich mit der ~/.vimrc aktiviere.
    Nur weiss ich nicht, welchen Parameter ich ändern muss, damit die Links in einer anderen Farbe angezeigt werden.

    Weder Manual noch stfw haben mich wirklich weiter gebracht, außer, dass ich den Eindrucke gewonnen habe, dass das ziemlich komplex ist.

    Falls mir da jemand einen Tip geben könnte, wäre ich sehr froh, denn auf meinem dunklen Terminal Hintergrund ist das dunkle Blau unleserlich.
    Falls jemand ein gutes Tutorial zum Thema Syntax Highlighting kennt: um so besser, denn bisher habe ich mehr rumprobiert, als wirklich konfiguriert.
     
  2. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.06.2003
  3. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    28.09.2003
     

    Ich habe zwar die Frage nicht gestellt - trotzdem erlaube ich mir hier die Bemerkung, dass die Antwort nicht zu der Frage passt ...
    Wenn ich frage, wie ich die Sosse zu Spargel herstellen soll, dann erwarte ich mir auch nicht als Antwort, ich soll doch Artischocken essen ;)
    Abgesehen davon werde ich auch demnächst vim probieren - wie mache ich am besten den Einstieg?

    Gruss, neptun
     
  4. Heinrich1

    Heinrich1 unregistriert

    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.06.2004
  5. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     

    Du sprichst mir aus der Seele, war mir nur keinen Kommentar Wert.

    Tja, ich geb zu, der Einstig ist nicht so ganz einfach.
    Erster Tip: vimtutor durcharbeiten, das ist die Basis.
    Im Internet gibts auch einige Tutorials (zB auf Uni-Seiten)
    Außerdem gibt es ein sehr gtes Buch im O´Reily Verlag, das ich zum Glück in der hiesigen Bücherei gefunden habe: "Textbearbeitung mit dem vi Editor."
    Da sind auch vi Clones ausführlich beschrieben.

    Falls Du Hilfe brauchst, kannst Du Dich jederzeit bei mir melden.
    [edit]
    Das kommt davon, wenn man sich beim Posten ablenken lässt ;)

    Danke für die Vorschläge!
    background=dark hab ich.

    Das andere werd ich mal testen, aber auf den ersten Blick denke ich nicht, dass es was bringt.
    "GUI" ist bei mir irrelevant (bezieht sich auf die X-Variante soviel ich weiss).
    Ich werd´s ja dann sehen und natürlich hier berichten.
    vim.org hab ich schon durchsucht, aber bisher nichts gefunden (jdenefalls nichts, was ich kapiert hätte ;)).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2004
  6. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.06.2003
    Ja, ich weiss auch das das nicht die exakte Antwort auf die Frage war.
    Aber die geforderte Aufgabe ist, einen guten Editor mit Syntax-Hervorhebung zu bekommen, und dafür war meine Antwort die beste die ich Dir geben konnte.

    Gut, Du kannst jetzt noch tagelang mit vim rumbasteln bis das mit dem Syntaxstuff funktioniert, Du kannst aber auch in wenigen Minuten mit Subethaedit anfangen (schon längst angefangen haben).

    Ich frag mich nur warum man sich einen Mac anschafft, wenn man sowas wie vim benutzen will. Da ist man mit einer PC-Kiste mit Linux doch viel günstiger dran.

    Nebenbei gesagt ist sowas wie Subethaedit wirklich was besonderes. Ja, dafür liebe ich den Mac und das ist der Geist von MacOS X. Aber natürlich geht es hier nicht um HTML Programmierung...

    So, und weil ich so ein dummer Spalter bin gleich noch einen Tipp:
    http://rsug.itd.umich.edu/software/fugu/

    Der passende SFTP/SSH Client für Subethaedit. Beide arbeiten Hand in Hand.

    Beide Programme haben übrigens den Apple Design Award bekommen.


    Aber gut, jedem sein Spielzeug...

    Lace
     
  7. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    ...
    und sobald man einmal nicht zu Hause an seinem heißgeliebten Mac sitzt, ist man aufgeschmissen.
    Soll doch tatsächlich noch Leute geben, die (vielleicht sogar beruflich) auf Rechnern ohne GUI und sogar ohne OSX zu tun haben.
    Evtl. möchte man auch mal im SingleUser Mode was editieren (okay; keine html Dateien).

    Abgesehn davon, ist der vim um Klassen schneller als alles, wofür man ne Maus braucht und für manche Anwendungen immer noch wesentlich leistungsfähiger als subetha.

    Nachdem ich aber kein Missionar bin, sondern lediglich mein "Spielzeug" zu 100% in den von mit präferierten Farben einstellen möchte (was mir duch Anpassung von geeigneten colorschemes bereits weitestgehend gelungen ist) und ich zudem die Funktion noch besser verstehen möchte, belass ich es einfach dabei.

    Für mich ist der vi bzw vim einfach lebensnotwendig.
    Bitte respektiere das, so wie ich Deine Vorliebe für subetha respektiere.
    Und vor allem:
    Sage Du mir nicht, was die geforderte Aufgabe ist, wenn Du es gar nicht wissen möchtest.

    Ach, btw: kann Subetha überhaupt Konfigdateien bearbeiten ohne root freizuschalten ???
     
  8. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.06.2003
    Konfigdateien bearbeiten, auf dem Mac ?

    Ich muss sagen, gerade für Konfigdateien benutze ich dann nicht so ein Killerteil wie vim, sondern lieber sowas wie pico. Ich kenne keine Konfigdatei für die der nicht ausreichend wäre.
    Die Anforderung Konfigdateien unter MacOS X zu bearbeiten ist verständlich, aber wohl eher recht selten. Bitte vertehe mich jetzt nicht falsch, aber Du verschleppst gerade Deine PC Arbeitsweise auf den Mac.
    Ich arbeite seit ca. 1995 mit Linux, von 1998-Ende 2001 habe ich fast ausschliesslich mit Linux gearbeitet, mittlerweile benutze ich auf dem Desktop MacOS X, auf meinen Servern FreeBSD, gerade wegen des grandiosen Ports-Systems.
    Ich habe mich früher auch mal mit vim abgequält, aber mitterweile habe ich halt begriffen das es für Anwendungen wie Scriptsprachen wesentlich bessere Editoren gibt (wie z.B. SubEthaEdit), für Aufgaben wie Konfigurationsdateien bearbeiten ebenfalls (wie pico).
    Natürlich bin ich mir darüber im klaren das ein Editor wie vim einem eine wirklich mächtige Unterstützung für Reguläre Ausdrücke an die Hand gibt, aber wie oft brauche ich das ? Manchmal brate ich über solche Aufgaben einfach mit ed und awk drüber :)

    Ja, Du hast recht. SubEthaEdit gibt es nicht auf jedem Rechner, aber mein Mac verbindet sich mit jedem Rechner. Deswegen auch der Hinweis auf Fugu :) Heute macht man doch sowieso alles Remote Administrativ, hast Du schonmal einen XServe mit Grafikkarte gekauft ?

    Übrigens findet man pico öfter auf Unix Maschinen installiert als vim. Schau mal bei Solaris!

    Um noch einmal auf die Anforderung HTML zurückzukommen. Beim Programmieren ist nicht der Weg das Ziel, sondern das Ergebnis. Deswegen sollte man den Weg so kurz wie möglich halten :)


    Lace
     
  9. maceis

    maceis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
     

    Kann pico globales Ersetzen anhand von Regulären Ausdrücken ?
    oder SyntaxHighlighting von Perl, C, C++, PHP, html etc. etc. ?
    oder SyntaxHighlighting für Configdateien wie hhtd.conf, DNS Zonendateien, smb.conf, main.cf, sendmail.cf und ... und ... und ...
    oder benennbare Puffer ?
    oder editieren von mehreren Dateien ?
    oder Shell-Escapes ?
    oder zeilenweises Speichern ?
    oder splitting ?
    oder read ?
    oder ...
    oder ...
    oder ...

    Oder soll ich jetzt jedesmal einen anderen Editor einsetzen ?
    oder gar auf diese Funktionen verzichten ?

     

    Jetzt wird´s aber extrem lächerlich.

    Mal abgesehen davon, dass Du Schwachfug laberst, glaube ich, dass Du versuchst Dein Arbeitsweise auf mich zu "verschleppen".
    Außerdem hast Du bis jetzt nicht begriffen, dass es in diesem Fred um eine Kleinigkeit geht, die ich gerne verstehen würde und nicht um generelle Probleme mit dem vi oder vim (die Du vielleicht hast).

    Ich bevorzuge den vim, weil da er Dinge leistet, die diese Programme nicht leisten und bei anderen Aufgaben wesentlich schneller und komfortabler ist.
    Wenn Du lieber mit subetha und pico arbeitest anstatt mit dem "Killerteil vim", respektiere ich das aber trotzdem.

    Ich bin beeindruckt.
    Du weisst sicher, dass pico auf FreeBSD in der Standardinstallation gar nicht drauf ist, oder ? Wohl aber der vi und der vim :D
    Der "leichte" Editor unter FreeBSD ist der ee.
     
  10. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    05.06.2003
    Du hast recht, jeder wie er will. Tschuldige.

    Lace
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Syntax Highlighting vim Forum Datum
vim mit mehr Farben benutzen Mac OS X - Unix & Terminal 23.02.2012
Textedit stellt die in VIM erstellten Sonderzeichen falsch da. Mac OS X - Unix & Terminal 29.06.2011
Zeilen entfernen VIM Mac OS X - Unix & Terminal 10.09.2010
Verschiedene Files mit Terminal/Vim öffnen Mac OS X - Unix & Terminal 17.08.2010
Vim zwei Zeilen vertauschen Mac OS X - Unix & Terminal 05.08.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche