Switcher Erfahrungsbericht

Diskutiere mit über: Switcher Erfahrungsbericht im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. roitherkur

    roitherkur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.04.2005
    Hallo,

    ich hab mir vor ca. 4 Wochen ein iBook 12" mit der Standardausstattung gekauft. Nachträglich hab ich noch 512MB Ram eingebaut, was kein Problem darstellte.

    Jetzt ist es an der Zeit, einen kleinen Erfahrungsbericht niederzuschreiben.

    MAC OS X Tiger:

    Mac OS ist wirklich äusserst intuitiv zu bedienen, was einem nach 10 Jahren Windows, Dos und Linux schon einmal Probleme machen kann. Es ist teilweise zu Simple und auf so manche Lösung bin erst nach einiger Zeit gekommen. Man sollte die Leute aus Redmond wirklich auf Schadensersatz verklagen. Mit Windows wurde einem wirklich das logische Denken genommen. Alles in allem bin ich von diesem OS wirklich überzeugt. Gute Arbeit, Apple!

    Software:

    Die Software die in MAC OS X enthalten ist oder auch von third parties schliesst sich dieser intuitiven Bedienung grösstenteils an. Anfangs hatte ich ein wenig bedenken, ob man für jedes Bedürfnis die richtige MAC Software bekommen würde. Diese Bedenken konnte wirklich ausgeräumt werden. Man bekommt für alles die richtige Software. Web, Video, Audio, es ist einfach egal. Auch Freeware gibt es massig. Versiontracker ist wirklich äusserst hilfreich. Zumal es dort keine Begränzung der Downloadrate gibt, wie ich es von diversen Seiten für Windows Tools kannte.

    iBook G4 12" 30GB HD 768MB Ram:

    Ich glaub über das Design des Geräts muss ich wirklich nicht viel schreiben. Einfach erst Sahne. Auch die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Zum Glück hab ich noch kein Powerbook in live gesehen. Von so manchen Macusern, auch hier im Forum, liest man ja häufig, dass dieses noch viel hochwertiger sei.

    Die Akkulaufzeit ist wirklich bemerkenswert. Hätte ich fast nicht für möglich gehalten. Zum Glück war mein iBook nicht unter jeden die leicht Feuer fangen und man deshalb den Akku austauschen sollte :)

    Das 12" Display ist für das mobile Arbeiten wirklich ausreichend und ein grösseres wäre für mich nicht in Frage gekommen, schliesslich würde sich dies unweigerlich in Gewicht und Grösse des Geräts niederschlagen. Auch die Beleuchtung finde ich ausreichend. Schade finde ich allerdings das man wirklich fast nur frontal auf das Display schauen kann. Hier sollte man vielleicht noch nachbessern.

    Allerdings habe ich auch ein paar Kritikpunkte. In diesem Preissegement fehlen ein meines Erachtens ein paar Features. Das iBook hat keinen integrierten S-Video Ausgang. Man muss dafür einen Adapter kaufen, der bei ca. EUR 20,00 liegt. Eigentlich nicht schlimm. Man kann dann aber keinen externen Monitor mehr anschliessen. Auch hier sollte Apple noch nachbessern und dem iBook einen seperaten Video-Out spendieren. Ebenfalls übel aufgestossen ist mir, dass es Werkseitig nur möglich ist, das Bild zu spiegeln und auch nur in einer Auflösung von 1024x768. Dies kann allerdings durch diverse Tools behoben werden.

    Ebenfalls bin ich von der Performance noch nicht ganz überzeugt. Die 1,2 GHZ scheinen echt zu wenig zu sein. gerade wenn ich einen externen Monitor angeschlossen habe, bemerke ich doch häufig Verzögerungen beim Fensterwächsel. Manchmal hab ich sogar das Gefühl der Mac sei mit einfachem Scrollen auf einer Website überfordert. Auch die Mauszeigerbewegung scheint mit verzögert. Sehr schade, den das trübt ein wenig den Arbeitsfluss.

    Trotz dieser Kritikpunkte bin ich froh zum iBook gegriffen zu haben.

    So ich hoffe ich hab nichts vergessen und der Text war nicht zu lang :)
     
  2. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Gratuliere! Du hast den ersten Schritt in eine Größere Welt getan. Was die Monitorunterstützung angeht: Die PBs können das, sie sind als "Profigeräte" konzipiert, wärend die iBooks eigentlich nur den Heimanwender zufrieden stellen sollen. Wenn du also häufig einen zweiten Monitor verwendest, wäre das PB sicher besser gewesen. Die Performanceprobleme weisen auch darauf hin (Speicher der Graka)....
     
  3. raschel

    raschel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    04.04.2004
    Mit einem Patch kann man auch mit dem iBook auf dem zweiten Monitor einen anderen Bildschirminhalt darstellen. Ich hatte das bei meinem gemacht und funktionierte problemlos.
     
  4. roitherkur

    roitherkur Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    21.04.2005
    benutze bereits screen spanning...

    Hab lang überlegt, ob iBook oder PB. Allerdings fand ich das PB einfach zu teuer. Im nachhinein, ,wäre es aber wohl wirklich die bessere Alternative gewesen.
     
  5. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ja, es gibt einen Patch, aber der ist mit Vorsicht zu genießen, da er für die heutigen iBooks definitiv NICHT funktioniert. Zudem ändert er nichts an der fehlenden Leistung der Graka. Es gab eine kleine Serie vor etwa 2 Jahren, für die hat der Patch funktioniert. Also Finger weg!
     
  6. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    Registriert seit:
    29.04.2004
    Natürlich funktioniert das Script mit den aktuellen iBooks. Ich habe es selbst auf mehreren Geräten laufen lassen und hatte nie Probleme.
     
  7. xenayoo

    xenayoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    29.02.2004
    Ich rede nicht vom script sondern vom Patch. Es gab für eine bestimmte iBookserie einen Firmwarepatch, der dafür sorgte, dass man mit einem ibook Dualmonitoring machen konnte - 2 Displays unabhängig. Es mag sein, dass man dies aktuell per script erledigen kann, aber es ändert immer noch nichts an der Leistung der Graka.....
     
  8. djdc

    djdc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    71
    Registriert seit:
    29.04.2004
    Der Patch, wie du ihn bezeichnest, war immer schon ein simples Script. An Leistungsdaten ändert er sicher nichts, aber schon an G3 Powerbooks konnte man zwei Bildschirminhalte darstellen und die hatten nur 8 MB VRAM.
     
  9. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    09.02.2004
    Naja, man muss schon den Preis dazu sehen. Dann relativiert sich das wieder. Immerhin kostet das PB ein "Mac mini" mehr.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Switcher Erfahrungsbericht Forum Datum
Switcher braucht Anfangshilfe Mac Einsteiger und Umsteiger 20.09.2009
halber Switcher - und ne Frage zur Tastatur des MacBook... Mac Einsteiger und Umsteiger 18.06.2009
Mac-Switcher, weiblich, 26 Jahre, Probleme mit iPhoto Mac Einsteiger und Umsteiger 16.06.2009
Möchtegern Switcher mit vielen Fragen ... Mac Einsteiger und Umsteiger 08.10.2008
Switcher von Win zu Mac Mac Einsteiger und Umsteiger 27.08.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche