Switch (erstmal) zu PM G4 oder Mini ?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von BrIII, 02.07.2005.

  1. BrIII

    BrIII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2005
    Hallo zusammen,

    nun schreibe ich als windows-Nutzer auch meinen ersten Beitrag in dieses engagiert geführte Forum. Wie erwähnt, war ich bisher auch nur unter win (2000) unterwegs! Nun ist es aber so, daß ich seit längerem auch sehr interessiert an der "apple-Lösung" bin. Eigentlich wollte ich mir noch ein wenig Zeit lassen, um dann letztlich zu entscheiden bei win zu bleiben, oder komplett zu switchen. Allerdings gibt wohl so langsam meine Hardware auf, die mich zu einem rascheren Entschluß quasi zwingt. Mein PC wurde etwa vor zwei Jahren zum letzten Mal aufgerüstet (Mainboard u.ä.), was mir von der Performance auch taugte; allerdings stürzt er mittlerweile dauernd ab, friert ein, fährt nicht mal hoch u.ä. Nachdem auch alles mehrere Male neu installiert wurde, bleibt der Verdacht auf gravierenden Hardwarefehlern. Zur Gewissheit kommt demnächst ein Fachmann aus dem privaten Kreis, der meine Hardware nochmals komplett überprüft mittels Einsteckkarte. Eine einfache Lösung gibt es bestimmt nicht, nachdem schon vieles gesondert überprüft wurde (RAM, GraKa usw.). Ich finde mich also langsam damit ab, daß ein neuer Rechner her muß! Nun sind wir beim Problem: aufgrund meiner finanziellen Situation kann ich mir momentan (Ende des Studiums; das letzte Geld muß auch für ein Auto herhalten) keinen neuen Rechner leisten. Ich sag mal grob, und ein bißchen mit Übertreibung, ein paar Hunderter müssen genügen! Vor einem eigentlichen Switch weg vom PC, hätte ich keine gößeren moralischen Probleme (zumal man wieder zum PC zurückkehren könnte), aber was ist Eure Meinung, was für mich aus der apple-Ecke das Richtige sein könnte?! Erwähnt sei noch, daß ich meinen momentan Röhrenmonitor noch behalten will, da es kein so schlechter ist, auch wenn er schon einige Zeit am Buckel hat (iiyama 19´´). Hier bietet sich ein McMini dann wohl nicht so an, aufgrund der hier zu lesenden Anzeigeschwierigkeiten damit? Außerdem die Verwendung für den Rechner: CD-Roms brennen (Audio/Video), nicht unbedingt DVDs; Internet (Browser/Download); Office im Hausgebrauch; Fimbearbeitung (Formatumwandlung; macht aber nichts wenn es mal ein wenig länger dauert); Audiobearbeitung; Spielen muß nicht sein. Das wären meine Hauptanwendungsgebiete; hierfür bieten sich meines Erachtens zwei Lösungen: McMini (mit genannten Anzeigeprobs) oder PowerMac G4 (gebraucht oder möglichst fast neu; und ja ich weiß um die Problematik des Kaufs eines gebrauchten Rechners)? Kann man bspw. auf einen PM G4 jede OS Version installieren, oder gehen für bestimmte Hardwarekonfigurationen nur bestimmte OS-Rev.? Wie gesagt, um auch Kosten zu sparen will ich möglichst nur den Rechner kaufen; Monitor u.ä. weiterverwenden. Brenner, CDRom-Laufwerke, WLAN-Adapter o.ä. Hardware vom PC kann man wahrscheinlich auch nicht mehr verwenden, oder?


    Zum Schluß , und um den Roman nicht noch zu verlängern, mein bisheriges System; viel schneller bräuchte es nicht mal sein: Athlon 1800+XP, 512 MB RAM, 64 MB GraKa, 100 GB, CDRom/DVD-Laufwerk, CD-Brenner, WLAN über USB-Adapter (Siemens gigaset), win/office 2000.

    Ich danke im voraus für erkenntnisreiche Antworten (für mich), und erhoffe eine kostengünstige Weiterentwicklung meines Computerlebens.....

    CB.
     
  2. DrLoBoChAoS

    DrLoBoChAoS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    52
    MacUser seit:
    10.05.2005
    also gebrauchter PowerMac G4 kann ganz schnell relativ teuer werden woebi für die meisten deiner anwendungen ein 400MHz schon reicht (bis auf das filme umwandeln das würde dan halt doch etwas dauern)

    im powermac ist theoretisch schon so ziemlich alles an PC hardware wie festplatte CD/DVD und PCi karten zum laufen zu bringen aber halt nur theoretisch

    zur OS frage also auf einem PowerMac G4 ist auf jeden fall OS X (auch Tiger) instalierbar und läuft auch auf älteren maschinen gut und ich glaube das auch auf den schnelleren powermac g4 noch OS 9 läuft bin mir aber nicht 100% sicher

    P.S. schau doch mal in die klein anzeigen hier im forum
     
  3. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Nimm nen Mini... wirst über kurz oder lang glücklicher werden...
     
  4. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ich denke auch, daß ein Mini (auch wegen Garantie usw.) die bessere Wahl ist, denn bei einem Powermac kommt man auch schnell vom hundertsten ins tausendste...
     
  5. turner

    turner MacUser Mitglied

    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    11.10.2004
    aktuelle Gebrauchtpreise

    aktuelle Gebrauchtpreise gibt es hier: defekter Link entfernt
     
  6. LordVader

    LordVader MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2001
    Ein gebrauchter G4 wird wohl fast soviel kosten wie ein neuer MacMini. Ich verwende beide Geräte (einen zuhause, den anderen im büro) und bin mit beiden zufrieden. Wichtig ist ausreichend RAM (absolutes Minimum 512 MB, 1 GB wär natürlich sehr gut).
    Auf nem G4 AGP läuft auch noch OS 9, aber das würd ich gar nicht mehr installieren als Switcher!
    Nimm eine Systemversion ab 10.3 ...
     
  7. BrIII

    BrIII Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.03.2005
    Danke schon mal für die ersten Antworten; vielleicht kommen noch ein paar weitere?!


    was meinst Du damit so genau bzw. warum wird man da glücklicher?




    meinst Du, wenn hinsichtlich der Hardware ein Teil nicht funktioniert, oder was?





    Noch mal allgemein: wie ist das nun mit schlechterer Darstellung bei Kombination Mini - Röhrenmonitor?


    CB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2005
  8. LordVader

    LordVader MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2001
    Glücklicher mit MacMini weils eben neue Technologie ist, Ein schwacher G4 is schon jahrealt.
    Wenn Du nicht planst Deinen Rechner durch irgendwelche Karten zu erweitern, würd ich auch zum MacMini raten. Der hat alle Anschlüsse (Firewire, USB, Ethernet, Line-out) ist klein und daher Platz sparend, leise und kostet nicht viel mehr als ein alter G4.

    Ich selber verwende ein TFT am MacMini, irgendwie kommt mir die SChrift so verschwommen vor, außerdem schaft der nur ne niedriege Frequenz, wahrscheinlich liegts aber am VGA Adapter ...
     
  9. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.02.2004
    nun, performancetechnisch bietet sich entweder ein PM4 MDD 2003 1,25Ghz an, nur ist dieser größer und lauter (sehr viel lauter) ;)

    Ich würde dem Mini bei Videoschnitt noch eine schnelle, exterene Firewire Festplatte spendieren.

    Allerdings bliebt dein VGA- Problem, leider habe ich keinen Mini und kann somit nicht helfen :(

    Dass ein 400Mhz G4 reichen soll, halte ich für ein Gerücht. Hatte einen G4 400Mhz und dieser war ca. 10% langsamer als ein Athlon 800Mhz, also imo: Hände weg von allen G4 unter 1,25 Ghz.
     
  10. XMeN76

    XMeN76 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.07.2004
    Für das 10er sys sollte allerdings schon mehr power zur verfügung stehen! Es ist schon nervig wenn die Fenster im Sys schnarchend langsam öffnen und der rechner ständig auf der platte zwischenspeichert.

    Also da ja du nicht soooo viel Euros zur Verfügung hast, solltest du evtl das alte OS9 mit einbeziehen. Für OS9 bekommst du auch noch haufenweise Software bei ebay und konsorten. Und die Aufgaben die du mit deinem Rechner machen willst schaffst du auch locker mit dem alten Sys.

    Back 2 the roots ! :D



    Er meint: Der ist schneller und schöner als alte Modelle :D
     

Diese Seite empfehlen