Suche Winzlings-Settings für Distiller5

Dieses Thema im Forum "Adobe Acrobat" wurde erstellt von Al Terego, 05.05.2004.

  1. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Moin zusammen.

    Ich möchte ein pdf erstellen, das nicht mehr als 3-4 MB haben darf.
    Ziel ist ein Screen-pdf, nur für den Monitor, Detaisl solllten dennoch einigermaßen erkennbar sein.

    Ausgangsdatei ist eine FreeHand9-Datei, 20 Seiten, pickepackevoll, pro Seite 5 Bilder (tif, 72-100dpi, 50-100% Einsatzgröße), Wenig Zeichenpfade, normal viel Typo eingebettet.
    System OS9.2, Distiller5. Ich exportiere direkt aus FreeHand.

    Ich habe meine Settings schon runtergeschraubt auf 72dpi im Distiller, alles was geht. Das einzige, das die Dateigröße des pdfs noch verringert, ist die Einstellung im FreeHand Export-Menü (Optionen_Bildkomprimierung) auf minimale Bildqualität zu stellen. Aber dann kann man am Monitor die Bilder fast gar nicht mehr erkennen.

    Fazit: Ich suche also die berühmte eierlegende Wollmilchsau. :)
    Hat einer von Euch noch einen Hinweis oder ein Setting für mich, das mir weiterhilft? Im Web habe ich schon gegoogelt, aber leider nichts an Tipps gefunden, was mir aus der Misere hilft.

    Soweit erstmal dazu, Gruß
    Al
     
  2. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Ups, Info vergessen::
    Komme bis jetzt immer auf ca. 12 MB bei den oben beschriebenen gerade noch akzeptablen FreHand-Einstellungen (Bildkomprimierung mittel).
    Gruß,
    Al
     
  3. John-George

    John-George MacUser Mitglied

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    22.02.2004
    große FH Pdfs

    wieso exportierst du als pdf und druckst nicht? Wenn du exportierst nimmst du die FH eigene PDF Einstellung und nicht den Distiller. Da sind dann Schriftprobleme beim Empfänger vorprogrammiert uuu.. Die PDF Export-Funktion von FH taugt nur was für den eigenen Rechner.
    Ich "drucke" über den Distiller A3 Dokument mit 36 MB Foto, Farbverlauf und kleinen 4-farbfotos für Screen in ca 1,5 MB.
     
  4. John-George

    John-George MacUser Mitglied

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    22.02.2004
    ich noch mal

    zum Schluss muss es heißen 0,5 MB aber ansonsten ists richtig.

    Viele Grüße
     
  5. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.844
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Hi John-George.

    Joooooo, jetzt klappts wieder!
    Klaro, dann werden die FreeHand-Prefs genommen. Gehe jetzt wieder über den Virtual Printer den Weg zum pdf. Hatte zuerst wieder die üblichen Probleme mit der Helvetica (wird oft nicht eingebettet, obwohl sie gar nicht verwendet wird, muss ergo in den Acrobat Resource/Font-Ordner usw.). Aber jetzt klappts wieder prima.
    Bin jetzt halb fertig mit der FreeHand-Datei, komme im jetzigen Stand auf 1,5 MB, statt auf die vorherige Monsterdatei. Allerdings werden die Seiten gerade mal alle hochkant statt quer angezeigt im pdf. :) Das krieg ich auch noch hin, habe ich bestimmt irgendwo falsch eingestellt.

    Was mich nur immer wundert:
    Wenn ich mir im fertigen pdf im Acrobat die Info anzeigen lasse, welche Fonts verwendet wurden, werden mir auch brav die Fonts angezeigt, die in FreeHand (Mac) offen verwendet wurden. Gehe ich auf "alle Schriften anzeigen", dann erscheint eine Liste mit Fonts, die anscheinend weiterhin verwendet wurden. Da als Bilddaten-Importe ausschließlich tifs verwendet wurden, kann ich mir das nicht so ganz erklären. Es erscheint rechts in dieser Liste auch kein Hinweis darauf, dass diese Schriften eingebettet wurden, jedenfalls nicht in diesem Dialogfeld.

    Wenn ich das pdf an einem WinPC prüfe, um plattformübergreifende Fehler zu vermeiden, ist alles dennoch korrekt in der Darstellung.
    Komisch. Aber Hauptsache, es läuft erstmal.

    Also nochmals Dank und Gruß
    Al
     
  6. John-George

    John-George MacUser Mitglied

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    22.02.2004
    Hi zurück,
    es gibt doch auch schöne Tage oder? Das Hoch. bzw. Querformat solltest du vorab in den Papierformateinstellungen klären bzw. im PDF Drucken Dialog, da wo Passermarken uä. eingestellt werden können. Da ist auch ne Einstellung benutzerdefiniert und anders. Sollte dann klappen.
    Viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen