suche ein tool zur traffic kontrolle im netzwerk

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von ska, 14.07.2005.

  1. ska

    ska Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.09.2004
    hi, ich habe zu hause einen dsl zugang und an dem router hängen zwischen zwei und vier rechner (2 pcs und 2 powerbooks). ich bin auf der suche nach möglichkeiten zu überprüfen, wer wieviel traffic macht und ggf. den dann auch regulieren zu können. weil es ziemlich nervig ist, wenn einer der nutzer ständig über das netz telefoniert und der rest dann kaum noch was machen kann...

    kann mir da jemand weiterhelfen?
    ska
     
  2. ska

    ska Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.09.2004
    hmmm, kennt sich keiner aus?

    ich habe leider auch im forum nicht wirklich was gefunden... :(
    ich wäre für jeden ratschlag dankbar
     
  3. cilly

    cilly Gast

    Da bist du mit dem Mac ziemlich falsch beraten. Dazu braucht es ein intelligentes Gateway mit Traffic Shaping, Packet Inspection, Queing, Quality of Service, etc.

    Im Kernel von OSX sind leider nicht die nötigen Kernel-Features aktiviert, auch die Server-Version von OSX hilft da kaum.

    Bist du technisch sehr versiert, dann setze dir ein eigenes Gateway auf, z.B. Gentoo-Linux oder OpenBSD.

    Andernfalls rate ich dir zu einem wirklich guten Router, der Quality of Service und IP-Telefonie unterstützt. Erfahrungsgemäß kann ich die top-Router von Lancom empfehlen.

    Netgear hat einen neuen herausgebraucht, der einen recht vielversprechenden Eindruck macht, doch er ist in Deutschland noch nicht erhältlich und es fehlen noch Erfahrungsberichte, um das Produkt wirklich empfehlen zu können.

    Recht einfach und nur ein Notbehelf könnte z.B. throttled sein:

    http://www.macupdate.com/info.php/id/7570

    Gibt es auch als Shareware und mit GUI:

    http://www.macupdate.com/info.php/id/17967

    Leider kann throttled wirklich nur auf IPFW-Basis per Port managen und das lässt sich durch einen User recht einfach umgehen.

    Traffic-Shaping und QoS ist sehr komplex und erfordert viel Können, um es richtig einzusetzen. Damit du mal sehen kannst, was dich unter Gentoo erwarten würde:

    [DLMURL]http://gentoo-wiki.com/HOWTO_Packet_Shaping[/DLMURL]

    Hope this helps.
     

Diese Seite empfehlen